adseed

AdWords-News im Überblick 8. KW 2012

Freitag, 24. Februar 2012

AdWords Shortcuts KW8

Diese Woche startete die neue Google AdWords Community – wir stellen sie kurz vor, zeigen neue automatisierte Regeln und betrachten die Target-Optionen vom Microsoft AdCenter. Viel Spaß bei den Shortcuts der 8. KW:

Google AdWords Community

Das Google AdWords Hilfe-Forum wurde von Werbetreibenden und AdWords-Agenturen stark frequentiert, gab Ratschläge, Tipps & Tricks zu den Belangen rund um die AdWords-Themen. Wir sprechen hier in der Vergangenheitsform, denn nun stellt Google die neue AdWords Community vor. Verbessert wurden unter anderem Funktionalität und Design unter folgenden Gesichtspunkten:

  • Navigation – strukturierte Gliederung in Forum, AdWords Wiki, Ressourcen und About
  • AdWords Kontakt – direkte Weiterleitung zum Support per Email, Telefon oder Forum
  • Derzeit Online – in dieser Rubrik werden alle Mitglieder gelistet, die online sind

Wir finden diese Community eine super Sache und werden dort gern weiterhin als Ansprechpartner zur Verfügung stehen. Nähere Informationen zu den neuen Funktionen, Bewertungsmaßnahmen und anderen spannenden Features werden in einem extra Beitrag veröffentlicht.

Automatisierte Regeln im My Client Center

Um ein Google AdWords Konto zu verwalten, kann man diverse automatisierte Regeln erstellen und damit Gebote, Budgets und Anzeigenstatus steuern. Diese “Automated Rules” können zu einem schnelleren und effizienteren Umgang mit dem AdWords Konto führen. Diese Regeln können nun innerhalb des My Client Center (MCC) erstellt und auf beliebige Konten angewendet werden.

Automatisierte Regeln

Die Erstellung der Regeln im MCC erfolgt wie gewohnt über den Tab “Automatisierte Regeln”, in dem man die eigenen Kriterien festlegen und überwachen kann. Für große MCCs mit vielen Konten, die den gleichen Anforderungen entsprechen, sind die “Automated Rules” eine sinnvolle Lösung, um Zeit zu sparen. Dennoch sollte man regelmäßig diese Regeln überprüfen, ob sie noch für alle ausgewählten Konten zutreffen.

Microsoft adCenter Location Targeting

Im Hause Microsoft wird weiter am adCenter gearbeitet und immer mehr dem Google AdWords-System angepasst. In ein paar Monaten sollen die lokalen Zielregionen individueller ausgewählt werden können. Microsoft sieht ein, dass Werbetreibende auf spezielle Zielregionen angewiesen sind und “der Markt” als Zielregion nicht mehr ausreicht. Angepasst werden beispielsweise selektierbare Länder einer Sprache, Länder allgemein und Städte oder Gemeinden. Das alles ist für den AdWords-User nichts Neues, adCenter-Kunden müssen sich allerdings auf dieses Feature noch ein wenig gedulden. Momentan wird dieser Targeting-Zusatz in den USA, Frankreich und UK eingearbeitet und wird für adCenter Desktop und adCenter API verfügbar sein.

Wir wünschen allen Lesern ein sonniges & frühlingshaftes Wochenende, bis nächste Woche!

Kategorie: AdWords News, Blog

Spezialisierung auf das Google Display-& Placementtargeting, Youtube Werbung sowie die AdWords Optimierung von Online Shops im B2B und B2C Bereich.

Jörg Ulrich

Head of SEM / Key Account Manager

ju@adseed.de
Fon: +49 341 2253721-2

Das könnte Sie auch interessieren:

  • AdWords-News im Überblick 39. KW 2014

    • Freitag, 26. September 2014
    • AdWords Interaktionsanzeigen im GDN +++ Anzeigen mit lokaler Produktverfügbarkeit in Deutschland +++ Google zertifizierte Händler +++ AdWords Tools for Power User +++ Weitere SEM Kurznachrichten
  • Google Zertifizierte Händler

    • Dienstag, 23. September 2014
    • Google Zertifizierte Händler ist das kostenlose Gütesiegel für Onlineshops. Wir berichten welche Voraussetzungen dafür nötig sind & wie man es einrichtet.
  • Interaktionsanzeigen im Google Display Netzwerk

    • Freitag, 19. September 2014
    • Sogenannte Interaktionsanzeigen sind ein AdWords Anzeigenformat im Google Display Netzwerk (GDN). Hierbei können Werbetreibende eigene Videos promoten. Auch wenn dieses Anzeigenformat im Vergleich zu Textanzeigen oder Bannerwerbemitteln eher seltener gesichtet wird, sind diese Anzeigen für alle Konten verfügbar und durchaus effizient. Anwendungsbeispiele können Image-Filme, Kinotrailer oder Musik-Releases sein. Inhaltlich gibt es keine Grenzen, sofern sie nicht gegen die Google Policies verstoßen. Einrichtung der Interaktionsanzeigen Voraussetzung für Interaktionsanzeigen ist die Erstellung einer neuen Display-Kampagne mit der entsprechenden Ausrichtung (siehe Abbildung 1). Ist diese Engagement-Kampagne erstellt, wird zunächst das übliche Display-Targeting eingestellt. Hier wird wie gewohnt aus einer Reihe von Interessen und Remarketinglisten gewählt oder
  • AdWords-News im Überblick 38. KW 2014

    • Freitag, 19. September 2014
    • Shopping Anzeigen auf Partnerwebseiten +++ ROAS in Google Analytics +++ Bing Ads Updates Paket +++ Video der Woche +++ weitere SEM Kurznachrichten

Kommentare »

Noch keine Kommentare vorhanden.

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URL

Schreiben Sie einen Kommentar

  • Strategie

    Ihre persönliche AdWords™ Strategie

    individuell angepasster Erfolg

  • Analyse

    kostenlose Analyse

    Potenzial und Möglichkeiten

  • Preise

    Abrechnung auf Stundenbasis

    unabhängig von Ihrem Werbebudget

TOP

Newsletter abonnieren

Jede Woche neu - Aktuelle Trends, Tipps
und Tricks zum Thema Google AdWords™.

Newsletter
* = Benötigte Eingabe