adseed

AdWords News Woche 12/2017

Freitag, 24. März 2017

AdWords News 2017 Woche 12

Pünktlich zum Frühlingsbeginn zeigt sich das Wetter von seiner besten Seite und auch an Neuigkeiten rund um Google AdWords und die restliche SEA Welt mangelt es nicht. Die Top Themen der Woche: Exact Match weiter aufgeweicht, namhafte Unternehmen boykottieren YouTube, Bing Ads Editor geupdatet, neues Werbeformat bei Facebook eingeführt und noch mehr. Viel Spaß damit!

Weitere Varianten trotz Exact Match

Diese Meldung erschütterte die SEA-Welt diese Woche gewaltig. Google plant die Keyword Option Exact Match (genau passend) weiter aufzuweichen. Schon seit einiger Zeit bedeutet „genau passend“ ja nicht mehr wirklich „genau passend“, denn Falschreibweisen, Vertipper und Plural bzw. Singular Formen werden auch bei Exact Match Keywords abgedeckt. Was nun folgen soll, geht aber noch weiter:

Die zwei Änderungen betreffen zum einen Funktions- und Füllwörter und zum anderen die Wortreihenfolge innerhalb der Suchanfrage.

Beim Ergänzen, Ignorieren oder Austauschen von Funktionswörtern wie beispielsweise „in“, „für“, „von“ etc. soll die Suchintention der Suchanfrage beachtet und nicht verändert werden:

Exact Match Funktionswörter

Quelle: Inside AdWords Blog

Außerdem soll die Wortreihenfolge innerhalb der Suchanfrage keine Rolle mehr spielen:

Exact Match Wortreihenfolge

Quelle: Inside AdWords Blog

Google traut sich damit noch mehr in Sachen Semantik von Suchanfragen zu als bisher. Verkauft werden diese Neuerungen, die in den kommenden Monaten wohl global ausgerollt werden, als Erleichterung für Werbetreibende, um keine extrem großen und vielseitigen Keyword Listen mehr erstellen zu müssen – es geht ja nicht darum, was der Nutzer eingibt sondern um die Suchintention dahinter.

Für uns klingen diese Begründungen allerdings etwas fadenscheinig und haben einen bitteren Beigeschmack. Stichwörter: Kontrollverlust, Fehltraffic, … Wir sind sehr gespannt, wie sich diese Änderung auf die Account Arbeit auswirken wird und halten euch dazu mit Sicherheit auf dem Laufenden.

YouTube Werbung Boykott

Der nächste große Aufschrei diese Woche betraf YouTube und die Anzeigenschaltung auf Googles Video Portal. Viele Werbetreibende, darunter wirklich namhafte und große Unternehmen wie VW, MC Donals’s, O2 uvm., beschwerten sich darüber, dass ihre Anzeigen in Videos von sogenannten Hasspredigern, Rechtsextremen, Homophoben und anderen sehr fragwürdigen Channels auf YouTube geschaltet werden.

Die Kontrolle darüber, wo auf YouTube Werbeanzeigen geschaltet werden, ist in Bezug auf solche Themen nicht ausreichend und kann nur mit wirklich umfangreichen und stetig aktualisierten Blacklists erfolgen.

Der Imageverlust für Unternehmen ist aber so groß, dass sich viele von Ihnen dazu entschieden haben, die Anzeigenausspielung auf YouTube zu stoppen. Damit gehen Google enorme Werbeeinnahmen verloren. Vielleicht ist auch das der entscheidende Grund, wieso recht schnell eine Entschuldigung und das Versprechen, in diesem Bereich nachzubessern, folgten.

Neue AdWords Kennzahl Unique Reach

Google führt eine neue Umfrage- und Reporting-Funktion für Videowerbung ein, die es ermöglichen soll, die Aufmerksamkeit von Nutzern zu messen, um die Werbeleistung besser einschätzen zu können.

Unique Reach soll die Anzahl von Unique Usern und die durchschnittliche Anzahl der Seitenaufrufe je Nutzer auf allen Geräten, Oberflächen und Plattformen angeben.

Außerdem wird künftig auch die Zeit erfasst, in der die Kampagnen während des Videostreams und an dessen Anfang betrachtet werden. Die Betrachtungszeit von YouTube-Kampagnen gibt Aufschluss darüber, welche Werbung die Aufmerksamkeit der Betrachter hält und so den meisten Einfluss hat.

Bing Ads Editor Update

Was wären SEA News ohne eine Meldung zu Bing? Genau, unvollständig. Deshalb kam Bing diese Woche mit einem Update für den Bing Ads Editor auf Version 11.9 um die Ecke. Kernstück ist dabei die Unterstützung von auto-optimierten CPCs (Enhanced Cost Per Click, eCPC) und die Exportmöglichkeit von Standard in Expanded Text Ads.

Auto-optimierte CPCs wurden im August letzten Jahres bei Bing eingeführt und endlich kann man diese Gebotsstrategie auch im Bing Ads Editor auswählen bzw. einstellen:

Bing Ads Gebotsstrategie

Quelle: Bing Ads Blog

Genau wie bei Google AdWords wird dadurch ermöglicht, dass das Gebot je nach Conversionwahrscheinlichkeit um bis zu 30% angehoben oder bis zu 100% gesenkt wird.

Ebenfalls wie beim großen Bruder, dem AdWords Editor, können die Standard Textanzeigen nun in das Expanded Text Ads Format exportiert werden. Anschließend muss man die zweite Titelzeile ergänzen, optional noch Pfad 1 und 2 hinzufügen und wieder in den Editor importieren – fertig.

Bing Ads Text Ads Export

Quelle: Bing Ads Blog

Weitere Kurznachrichten

Neues Facebook Werbeformat: Collection

Facebook führt ein neues Werbeformat ein, dass bis zu 50 Artikel aus dem Produktkatalog des Werbetreibenden mit einem Video als Anzeige auf Mobilgeräten verbindet. Die Collections kommen mit zwei Abrechnungsmodellen, nach Klicks oder Impressionen, und werden ab sofort ausgerollt.

Bing Ads App für iOS und Android Update

In der Bing Ads App für Android und iOS kann man ab sofort Keywords auf Empfehlung (Stichwort: Werbechancen) direkt zu den entsprechenden Kampagnen bzw. Anzeigengruppen hinzufügen.

Google Marketing Next Keynote

Am 23. Mai 2017 findet die nächste Google Marketing Next Keynote als Livestream statt. Hier werden Innovationen und die neuesten Entwicklungen zu Google Anzeigen, Analytics und Double Click bekanntgegeben. Anmelden kann man sich dafür hier.

Ihr habt unsere aktuellen AdWords News hoffentlich auf eurem Balkon, im Biergarten oder Park gelesen, ansonsten solltet ihr vielleicht jetzt, da ihr umfassend informiert seid, Feierabend machen und das Büro verlassen, um noch etwas vom Frühlingswetter in euch aufzusaugen.

Kategorie: AdWords News

Spezialisierung auf das Google AdWords Such- und Display-Netzwerk sowie Remarketing.

Maximilian Laux

Senior Account Manager

ml@adseed.de
Fon: +49 341 2253721-7

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Facebook Ads: Retargeting von Store Visits

    • Freitag, 18. August 2017
    • Retargeting von Store Visits wird die neue Möglichkeit der Verknüpfung von Offline- und Online-Aktionen via Facebook Ads
  • AdWords News Woche 33/2017

    • Freitag, 18. August 2017
    • App Install nur noch über Universal App Campaigns +++ Facebook Ads: Retargeting von Filial-Besuchern +++ Google´s neue Merchant Center Erfahrung +++ Bing Ads News +++ Google updated AdWords Terms and Conditions +++ Weitere Kurznachrichten
  • AdWords News Woche 32/2017

    • Freitag, 11. August 2017
    • Mobile Anzeigenerweiterungen +++ Wegfall von Websitekategorien +++ AdWords API Update +++ Social Media Block +++ Weitere Kurznachrichten
  • AdWords News Woche 31/2017

    • Freitag, 4. August 2017
    • Geräteübergreifende Conversions in AdWords +++ Bing Updates und Verbesserungen 2017 +++ AdWords Scripts Workshops 2017 +++ weitere Kurznachrichten

2 Kommentare »

Kommentar von CB am 27. März 2017

Wie unterscheiden sich nun genau exact match und phrase <- bis dass sich die Reihenfolge innerhalb der Keyword-Kombis ändert?

Kommentar von Maximilian Laux am 27. März 2017

Hallo lieber Leser,

bei [genau passend] Keywords musste bis jetzt die Wortreihenfolge innerhalb der Suchanfrage mit dem eingebuchten Keyword übereinstimmen und es durften keine zusätzlichen Wörter in der Suchanfrage vorkommen. Das Exact-Keyword [nike schuhe] hat also nur für die Suchanfrage „nike schuhe“ angeschlagen (Ausnahme sind Vertipper, Falschschreibweisen und Plural/Singular), nicht aber z.B. für „nike schuhe kaufen“.

Bei „wortgruppe“ Keywords dürfen noch andere/weitere Wörter vor und/oder hinter der Suchanfrage enthalten sein. Das Phrase-Keyword „nike schuhe“ deckt daher auch „nike schuhe kaufen“ oder „wo kann man nike schuhe günstig kaufen“ ab.

Durch die kommende Änderung deckt das [genau passend] Keyword [nike schuhe] aber auch die Suchanfrage „schuhe nike“ ab (Wortreihenfolge geändert). Weiterhin aber nicht „nike schuhe kaufen“.
Interessant ist außerdem, ob zukünftig auch bei „wortgruppe“ Keywords die Wortreihenfolge keine Rolle mehr spielt… sobald wir dazu etwas hören, erfahrt ihr das in unserem Blog.

Viele Grüße
Maximilian Laux

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Schreiben Sie einen Kommentar

  • Strategie

    Ihre persönliche AdWords™ Strategie

    individuell angepasster Erfolg

  • Analyse

    kostenlose Analyse

    Potenzial und Möglichkeiten

  • Preise

    Abrechnung auf Stundenbasis

    unabhängig von Ihrem Werbebudget

TOP