adseed

AdWords News Woche 14/2017

Freitag, 7. April 2017

AdWords News 2017 Woche 14

Schon einige sonnige Tage im April sind vorbei, doch dies sind unsere ersten Shortcuts in diesem Monat (kein Aprilscherz)! Wenn auch vielleicht etwas ungewohnt werden werden wir heute mit Facebook News anfangen und uns dann weiter durch die PPC-Welt hangeln.

Facebook Collections

Facebook stößt weiter in neue Sphären vor und bringt mit dem neuen Anzeigenformat Facebook Collections ein Format für Onlineshops hervor. Bereits letzte Woche haben wir in unseren Kurznachrichten darüber informiert.

Facebook Collection Ads

In unserem aktuellen Blogbeitrag findet ihr alles Wichtige zum Thema.

Google Kundenrezensionen gestartet

Schon öfter haben wir davon berichtet, nun ist es amtlich und auch online sichtbar. Das Google Trusted Stores Programm hat ein Ende gefunden und wurde nun durch Google Kundenrezensionen ersetzt.

Google Kundenrezensionen

Im Google Merchant Center findet ihr die entsprechenden Tabs zur Einrichtung und Kontrolle eurer Rezensionen. Nun könnt ihr auch im Merchant Center nachverfolgen wie viele Umfragen an Kunden versendet wurden, wie viele geantwortet haben und in welcher Qualität bewertet wurde. Dies war bisher nur den Kunden selbst zugänglich und nicht uns Advertisern.

Probleme bei Google Shopping Reportings

Diese Woche haben AdWords User eine Mail erhalten, in der sie von technischen Problemen innerhalb der Google Shopping Reportings erfahren haben. Und zwar sind laut Google Berichte betroffen, die über Dimensionen oder den Berichtseditor erstellt werden. Es fehle die Zuordnung der Kennzahlen auf Produktgruppenebene, die in „alles andere“ (alle anderen Produkte) gerutscht sind.

Auch bei Berichten über die Google API kommt es zu Fehlern. Sowohl der ShoppingPerformanceReport als auch der ProductPartitionReport können fehlerhaft sein. Google arbeitet an diesem Problem und stellt die Wiederkehr der korrekten Daten in Aussicht.

NEU: Amazon eCPC

Amazon findet nicht so häufig Erwähnung in unseren News und auch heute sind es nicht DIE Knallernews schlechthin, aber immerhin ist es ein altbekanntes Tool, welches zum Einsatz kommt.

Und zwar bietet das Amazon Werbeprogramm nun auch die Kampagneneinstellung eCPC an, hier wird es Gebot+ genannt und ist Beta. Wie im Screenshot zu erkennen geht es um die automatische Gebotsanpassung um bis zu +50%.

Amazon Gebot+

Ein Hinweis seitens Amazon: „Derzeit ist Gebot+ nur für die obersten Suchergebnisse für Kunden verfügbar. Amazon bietet diese Einstellung wahrscheinlich nach und nach auch für weitere Platzierungen an.“

Youtube führt 10.000 Views Schwelle ein

Der Aufschrei war groß als es hieß Youtube wird boykottiert. Grund dafür war das Aussetzung der Werbung von potenten Advertisern, weil ihre Werbung auf fragwürdigen oder darüber hinaus „beschmutzten“ Channels und Videos ausgespielt wurde. Dafür richtet Google nun die 10.000 Views Schwelle ein, um angeblich die Qualität zu verbessern.
In unseren Augen ist das nicht die Lösung des Problems, denn leider haben diese Kanäle und Videos teilweise weit mehr als 10.000 Views. Außerdem leiden ganz bestimmt auch die kleineren Youtuber mit weniger Views unter möglichen Nicht-Einnahmen.

Wer Videokampagnen betreibt, findet in den Auschlüssen ab sofort die Option sensible soziale Themen. Diese Kategorie soll genau diese Channels und Videos blockieren. Wie Google das erkennen will? Keine Ahnung…

Weitere Kurznachrichten

AdWords Anzeigentest

Und wieder einmal lesen wir von Tests in Sachen Textanzeigen. Diesmal haben die Kollegen von thesempost.com einen Test entdeckt, in dem die URL über dem Titel angezeigt wird. Wir vermuten die populärere Darstellung bringt eine minimale Erhöhung der CTR. Aktuell soll der Test nur auf Mobile zu finden sein.

Google Analytics Update

Analytics User haben eine Benachrichtigung für ein Analytics Update in Sachen Remarketing erhalten. In erster Linie geht es um die Erweiterung der Cross-Device Funktionalitäten und Datenschutzrichtlinien diesbezüglich, welche ihr anpassen solltet. Schaut dazu am besten in euren Mails nach oder im Analytics Account (blauer Info-Balken oben).

Bing Ads – Vorschläge zu lokalen Gebotsanpassungen

Microsofts Bing Ads bietet im Opportunity Tab nun auch sogenannten suggestions für local bid adjustments an. Tja, das war schon die News.

Facebook Split Tests

Auch bei Facebook werden nun Funktionen aus Google AdWords verbaut. Mit den neuen A/B Split Tests können, ähnlich wie bei AdWords, Tests von Anzeigen erstellt und ausgewertet werden.

Mit Facebook News angefangen und mit Facebook News aufgehört. Nächste Woche haben wir dann hoffentlich wieder mehr AdWords Insights für euch. Bis dahin eine gute Zeit!

Kategorie: AdWords News

Zertifizierter AdWords-Spezialist für Google Such- & Display-Netzwerk, Google Shopping und Mobile Ads. Zusätzlich ist er Bing Ads Accredited Professional und kennt sich mit Amazon Werbeprogrammen aus.

Paul Schlotter

Senior Account Manager

ps@adseed.de
Fon: +49 341 2253721-4

Das könnte Sie auch interessieren:

  • AdWords News Woche 16/2017

    • Freitag, 21. April 2017
    • Roll Out der Smart Display Kampagnen +++ Unternehmensbasierte Shopping Anzeigen +++ Facebook Analytics +++ Weitere Kurznachrichten
  • Facebook Analytics

    • Freitag, 21. April 2017
    • Facebooks neues Tool zur Analyse des Nutzerverhaltens auf Webseiten, Facebook Seiten, und Apps.
  • AdWords News Woche 15/2017

    • Donnerstag, 13. April 2017
    • Similar Items in der mobilen Google Bildersuche +++ Affiliate Stammtisch Leipzig 2017 +++ Ostern
  • Facebook Collection – Facebooks neues Anzeigenformat

    • Mittwoch, 5. April 2017
    • Facebook goes Shopping! Zumindest wird Werbung auf Facebook für Online-Shops immer interessanter. Dazu trägt jetzt auch das neue Anzeigenformat Facebook Collection bei.

Kommentare »

Noch keine Kommentare vorhanden.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Schreiben Sie einen Kommentar

  • Strategie

    Ihre persönliche AdWords™ Strategie

    individuell angepasster Erfolg

  • Analyse

    kostenlose Analyse

    Potenzial und Möglichkeiten

  • Preise

    Abrechnung auf Stundenbasis

    unabhängig von Ihrem Werbebudget

TOP