adseed

AdWords News Woche 31/2017

Freitag, 4. August 2017

AdWords News 2017 Woche 31

Willkommen zu den AdWords News der Kalenderwoche 31. Diese Woche informieren wir euch über geräteübergreifende Conversions in AdWords, einige Bing Updates und Verbesserungen, ein neues Werbeprogramm bei Twitter und weitere Kurznachrichten zu aktuellen Zahlen der digitalen Marktwirtschaft, Instagram und den Snapchat-Übernahmegerüchten. Los geht’s.

Geräteübergreifende Conversions in AdWords

Jedem Onlinemarketer sollte mittlerweile klar sein, dass der Kaufentscheidungsprozess vieler Nutzer nicht so einfach funktioniert, wie es häufig aber noch die Grundlage der Performancemessung der eigenen Werbeaktivitäten vermuten lässt: Nutzerinteresse > Werbekontakt > Kauf.

Heutzutage entscheiden viele verschiedene Touchpoints auf mehreren Geräten und Browsern, ob und wann ein Nutzer zum Käufer wird, oder eben nicht. Deshalb ist das ursprüngliche, cookiebasierte Tracking weitestgehend überholt.

Geräteübergreifende Conversions

Unser aktueller Blogbeitrag über Geräteübergreifende Conversions in AdWords informiert und klärt darüber auf, was Cross-Device-Conversions sind, wie sie erfasst, im AdWords System angezeigt und in die Conversionmessung aufgenommen werden. Reinlesen lohnt sich!

Bing Updates und Verbesserungen 2017

Bing Ads zieht Resümee und zeigt in einem aktuellen Blogbeitrag auf, wie das Feedback der Nutzer Bing Ads in der ersten Jahreshälfte 2017 verändert hat. Feedback und Verbesserungsvorschläge könnt ihr übrigens in diesem Forum einreichen.

Zu den Verbesserungen gehören:

  • Bing Ads Editor Updates
  • Verbessertes Reporting
  • Verbesserte Targeting- und Budget-Einstellmöglichkeiten
  • Verbessertes Sitelink Management
  • Einfachereres Rechnungsmanagement

Außerdem werden nun Conversiondaten mit einbezogen, wenn Bing Vorschläge für Budgets macht. Damit sollen Marketer einen besseren Eindruck davon bekommen, wie sich verschiedene Budgets auf das Conversionvolumen auswirken können. Voraussetzung dafür ist natürlich implementiertes Conversion Tracking. Mehr Informationen findet ihr im dazugehörigen Blogbeitrag.

Die letzte aktuelle Bing Ads News bezieht sich auf eine Relevanz- und Qualitätssteigerung, die ab dem 7. August in Kraft treten wird. Bing Ads wird dafür Keywords und/oder Anzeigen aus den Accounts entfernen, die über einen signifikanten Zeitraum keine Performance aufgewiesen haben. Außerdem wird es weitere Einschränkungen bei sensiblen Themen wie Waffen, Medikamenten, Markenrecht etc. geben.

Laut Bing Ads sollten Werbetreibende aber normalerweise keinen negativen Einfluss auf die Performance ihrer Kampagnen feststellen können, da nur nicht performende Keywords und/oder Anzeigen entfernt werden. Auch hierzu gibt es einen eigenen Blogbeitrag, falls ihr weitere Informationen benötigt.

AdWords Scripts Workshops 2017

Hier noch ein kurzer Service Hinweis: auch dieses Jahr finden wieder die Workshops zum Thema AdWords Scripts in mehreren Städten auf der ganzen Welt statt. Diese Veranstaltungen sollen nach Google-Aussage sowohl für Anfänger als auch Footgeschrittene Nutzer der Scripts spannende Inhalte bieten.

Der Termin in Hamburg findet zwar bereits am 10. August statt, wer jetzt schnell ist, kann sich vielleicht aber doch noch hier registrieren und teilnehmen.

Weitere Kurznachrichten

Twitter Ads Abo

Bei Twitter gibt es ein Beta Programm, in dem neben Promoted Account Anzeigen einen Monat lang bis zu 10 Tweets am Tag beworben werden – und das für 99 Dollar pro Monat. Dieses Modell könnte für einige Unternehmen, die sich selbst nicht genauer mit Twitter Ads beschäftigen können oder wollen, Sinn machen. Mal abwarten, ob es eine Beta bleibt oder den Rollout schafft.

65 Milliarden Euro über digitalen Einzelhandel in 2017

Der digitale Einzelhandel wächst weiter. Dieses Jahr soll in Deutschland ein Umsatz von 65 Milliarden Euro über E-Commerce erwirtschaftet werden. Auch für die kommenden Jahre sind die Prognosen rosig, wenn auch kein ganz so schnelles Wachstum wie bisher vorausgesagt wird. Mehr Zahlen findet ihr bei onlinemarketing.de.

15 Millionen monatliche Instagram Nutzer

Wo wir gerade bei Zahlen sind: Instagram hat aktuelle Nutzerzahlen veröffentlicht und die sind mit 15 Millionen monatlich aktiven Nutzern allein in Deutschland durchaus beachtlich. Weltweit sollen es 700 Millionen sein. Dass Instagram ein nicht zu unterschätzender Marketing Kanal für euch sein kann, müssen wir an dieser Stelle sicherlich nicht extra erwähnen 😉

Snapchat-Übernahme durch Google?

Hier noch eine Zahl aus der Gerüchteküche: Angeblich soll der Snap Inc. ein Angebot von Google über 30 Milliarden Dollar für Ihre App Snapchat vorliegen. Ganz schön viel Geld für ein Unternehmen, welches durch Facebooks Adaption früherer Alleinstellungsmerkmale und den nicht wirklich glücklichen Börsengangverlauf um die Existenzberechtigung kämpfen muss.

Hoffentlich konntet ihr auch diese Woche die eine oder andere Neuigkeit aus unseren News für euch herausziehen und besucht uns auch in der kommenden Woche wieder im Blog.

Kategorie: AdWords News

Spezialisierung auf das Google AdWords Such- und Display-Netzwerk sowie Remarketing.

Maximilian Laux

Senior Account Manager

ml@adseed.de
Fon: +49 341 2253721-7

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Facebook Ads: Retargeting von Store Visits

    • Freitag, 18. August 2017
    • Retargeting von Store Visits wird die neue Möglichkeit der Verknüpfung von Offline- und Online-Aktionen via Facebook Ads
  • AdWords News Woche 33/2017

    • Freitag, 18. August 2017
    • App Install nur noch über Universal App Campaigns +++ Facebook Ads: Retargeting von Filial-Besuchern +++ Google´s neue Merchant Center Erfahrung +++ Bing Ads News +++ Google updated AdWords Terms and Conditions +++ Weitere Kurznachrichten
  • AdWords News Woche 32/2017

    • Freitag, 11. August 2017
    • Mobile Anzeigenerweiterungen +++ Wegfall von Websitekategorien +++ AdWords API Update +++ Social Media Block +++ Weitere Kurznachrichten
  • Geräteübergreifende Conversions in AdWords

    • Mittwoch, 2. August 2017
    • Cross-Device-Conversions finden statt, wenn Kunden auf einem Gerät mit Anzeigen interagieren, die resultierenden Conversions jedoch auf einem anderen Gerät oder in einem anderen Browser durchgeführt werden. Die vorbereitenden Interaktionen können etwa Klicks auf Textanzeigen oder Aufrufe von Videoanzeigen sein.

Kommentare »

Noch keine Kommentare vorhanden.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Schreiben Sie einen Kommentar

  • Strategie

    Ihre persönliche AdWords™ Strategie

    individuell angepasster Erfolg

  • Analyse

    kostenlose Analyse

    Potenzial und Möglichkeiten

  • Preise

    Abrechnung auf Stundenbasis

    unabhängig von Ihrem Werbebudget

TOP