adseed

AdWords News Woche 43/2016

Freitag, 28. Oktober 2016

AdWords News 2016 Woche 43

Happy Birthday liebe Online-Werbung! Am 27. Oktober 1994 ging die erste Display-Anzeige online. Die interessante Geschichte des digitalen Advertising könnt ihr in der Internet World nachlesen.
Was es sonst noch zu feiern gibt, erfahrt ihr am Ende des Beitrages. Jetzt starten wir erst einmal mit etwas Google-Kritik in unsere SEA-News, dazu gibts dann einige Neuigkeiten von Bing Ads sowie ein Video der Woche.

Neue Einstellungen bei der Keywordausrichtung

Etwas verwundert waren wir über die Entdeckung einer neuen Einstellungsmöglichkeit in den Display-Kampagnen mit Keywordausrichtung.

Somit werden die Displayanzeigen nun nicht mehr automatisch auf Webseiten, Apps und Videos mit Bezug zu den eingepflegten Keywords ausgerichtet, sondern Google packt noch eine Schippe drauf. Hinzu gekommen ist die Ausrichtung auf Nutzer, die sich wahrscheinlich für die Keywords interessieren.

Einstellungen Keywordausrichtung

Der Hintergrund dieser Neuerung ist fragwürdig – nutzt Google eventuelle Unachtsamkeit oder Unwissenheit seiner Nutzer aus, um mehr Geld zu verdienen? Uns ist keine Vorab-Kommunikation dieser Funktion bekannt.
Eine Zielgruppe manuell hinzuzufügen war bisher problemlos möglich und kaum Mehraufwand. Ob dies als automatische Einstellung viel mehr als Kosten bringt, steht in den Sternen. Wer sich natürlich möglichst breit aufstellen möchte, für den ist es genau das Richtige.

Achtet beim Aufsetzen von entsprechenden Kampagnen bitte auch darauf, gegebenenfalls das Häkchen bei der konservativen Ausrichtungsoptimierung zu entfernen. Besonders wenn das Budget knapp oder die Kosten zu hoch sein sollten, setzt die Keyword-Einstellung auf „Inhalt“ und deaktiviert die Ausrichtungsoptimierung.

Denken wir vielleicht zu negativ? Habt ihr schon positive Erfahrungen gemacht? Wir freuen uns über ein Kommentar unter diesem Beitrag.

Update beim Bing Ads Kampagnensetup-Prozess

Neue Features und Funktionen verbessern den Workflow beim initialen Aufsetzen von Kampagnen.

Ob die Bing Entwickler in der vergangenen KW Überstunden schieben mussten? Als erste Neuerung stellen wir die neuen Möglichkeiten bei der Kampagnenerstellung vor. Konkret gibt es folgende Verbesserungen:

  • Marketingziele für einzelne Kampagnen festlegen
  • Kampagneneinstellungen und Zielgebiete übernehmen
  • Keywordvorschläge während der Erstellung
  • Verbesserte Anzeigenbearbeitung
  • Vorgeschlagene Erweiterungen in Bezug zum Marketingziel
  • Budget- und Gebotsvorschläge

Marketingziele für Kampagnen

Quelle: Bing Ads Blog

Ähnlich wie es uns von Google AdWords bekannt ist, können nun auch in Bing Kampagnenziele festgelegt werden. Dies können Klicks, Conversions, Verkäufe, Anrufe oder auch Besuche der eigenen Location sein. An der gleichen Stelle können nun auch Dateien oder Kampagnen importiert oder auf den Keyword-Planner zugegriffen werden. Im nächsten Schritt besteht die Möglichkeit, Kampagneneinstellungen oder Geotargeting bestehender Kampagnen zu übernehmen.

Der Keyword-Planner ist nun außerdem teilweise in den Setup-Prozess integriert. Denn Bing stellt auch Keywordvorschläge mit Geboten sowie Daten zum Suchvolumen während der Erstellung bereit. Bei ersten Tests haben wir diese Funktion allerdings noch nicht entdeckt. Möglicherweise ist dies noch nicht flächendeckend ausgerollt.

Bei der Anzeigenerstellung ist es nun möglich, mehrere Anzeigen gleichzeitig zu bearbeiten oder in andere Anzeigengruppen zu kopieren. Zusätzlich schlägt Bing Erweiterungen passend zum oben ausgewählten Kampagnenziel vor.

Schätzung der Performance

Quelle: Bing Ads Blog

Zuguterletzt schätzt Bing basierend auf den vorherigen Angaben die Leistungsdaten wie Impressionen, Klicks und durchschnittliche Position. Außerdem Ausgaben in Bezug auf vergebene Gebote und das empfohlene Kampagnenbudget.

Viele Neuheiten, welche den Setup-Prozess erleichtern und intuitiver gestalten. Ein großer Teil der Bingkampagnen wird wahrscheinlich dennoch aus Google AdWords importiert werden.

Video der Woche

Ihr habt zwar schon von den Universal App Campaigns gehört, wisst aber nicht viel damit anzufangen? Ihr nutzt den Kampagnentyp bereits, seid aber an Best Practices interessiert?

Dann ist unser Video der Woche (auf englisch) genau das Richtige für euch! Lasst euch von Googles Produktmanagern erklären, wie ihr eure App bestmöglich promoten könnt.

Jubiläum

Wir freuen uns, dass Paul nun schon 5 Jahre an Bord des adseed-Schiffs ist. Wir lassen uns gleich den Kuchen schmecken und freuen uns auf die nächsten 5 Jahre!

Einstellungen Keywordausrichtung

Weitere Kurznachrichten

Bing Ads: ETAs flächendeckend ausgerollt

Bei einigen Bing-Konten war es bereits möglich, seit dem 25.10.2016 können alle Bing Ads-Nutzer weltweit auf ETAs zurückgreifen. Best Practices und mehr findet ihr auf dem Bing Blog.

Neues Facebook-Anzeigenziel: Reichweite

Zu den 14 bereits existierenden Zielen für eine Facebook-Kampagne, gesellt sich seit neuestem ein weiteres. Mit dem „Increase your Reach“ Ziel ist es nun realisierbar, eine möglichst hohe Anzahl an Impressionen für eine Anzeige im Netzwerk zu erzielen.

Shared Budgets nun auch bei Bing Ads

Seit dem 27.10.2016 können bei Bing Ads auch Shared Budgets für die Kampagnen eingestellt werden. Mit einem konto- oder kampagnenübergreifenden fixen Budget können manuelle Anpassungen gespart werden. Bing Ads verteilt ungenutztes Budget auf gut performende Kampagnen. Der Import dieser Funktion von AdWords funktioniert allerdings noch nicht.

Technische Probleme bei Google Partners

Google Partner-Agenturen haben Freitag früh vielleicht einen Schreck bekommen. Im Mailfach lag die Benachrichtigung, dass die Zertifizierung abgelaufen sei. Dies ist allerdings auf eine technische Störung zurückzuführen, an welcher die Google Mitarbeiter schon fieberhaft arbeiten. Also durchatmen und weitermachen, alle bestehenden Zertifizierungen werden wiederhergestellt. 😉

Wir stürzen uns jetzt auf den Kuchen und wünschen euch eine erfolgreiche Zeit, bis wir uns kommende Woche wieder lesen!

Kategorie: AdWords News

Zertifizierter Adwords-Account Manager mit der Spezialisierung auf das Google Suchnetzwerk, Google Shopping sowie Remarketing. Zusätzlich ist er Bing Ads Accredited Professional und betreut Amazon Werbekampagnen.

Timon Ulbrich

Account Manager

tu@adseed.de
Fon: +49 341 2253721-7

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Neue AdWords-Richtlinien für Ticket-Reseller

    • Dienstag, 20. Februar 2018
    • Für Ticket-Reseller von Eventtickets gibt es neue Richtlinien. Diese müssen sich seit Februar diesen Jahres bei Google-AdWords zertifzieren lassen.
  • AdWords News Woche 07/2018

    • Montag, 19. Februar 2018
    • Anzeigenupdates bei Google AdWords Textanzeigen in der Suche, bei Google Shopping und den Amazon Headline Search Ads +++ AdWords UI Updates +++ Gmail Marketing News +++
  • AdWords News Woche 06/2018

    • Montag, 12. Februar 2018
    • Search Marketing Expo (SMX) München 2018 +++ Neue Google-Richtlinien für Ticket Reseller +++ Bing Ads Updates 2018 +++ AdWords Express launcht Benachrichtigungen für Anrufe +++ Weitere Kurznachrichten +++ Lesetipps der Woche
  • AdWords News Woche 05/2018

    • Montag, 5. Februar 2018
    • Google-User bekommen mehr Kontrolle über die Ausspielung von Reminder-Ads +++ Bing Ads: Segmentierung nach Zielgruppen möglich +++ Google Shopping – Entwicklung seit der EU-Anklage +++ weitere Kurznachrichten

2 Kommentare »

Kommentar von Ines am 4. November 2016

Liebes Adseed Team,

Bei der neuen Möglichkeit der Ausrichtung der Display Kampagnen auf „Inhalt“ denkt ihr in jedem Fall etwas zu negativ 😉

Die Ausrichtung Zielgruppe ist die bisherige normale Ausrichtung, welche bei jeder Display Kampagne aktiv war und auch nicht geändert werden konnte.
Die neue Ausrichtung Inhalt sind eine Abwandlung der bisherigen Beta Display Selected Keywords. Diese Beta konnnte über Account Manager freigeschalten werden. Die Beta garantierte, dass das betreffende Keywords vorab vom User in der Suche eingegeben wurde, diese danach auf ein organisches Ergebnis geklickt hat und dann der Banner (sofern es Bannerplätze gibt) ausgespielt wurde. Also super performance-orienterte Display Kampagnen. Dies wurde durch die offizielle Ausrichtung auf Inhalt etwas abgeschwächt. Hier wird garantiert, dass der Inhalt der Seite mit dem Keyword matcht.

Liebe Grüße

Kommentar von Paul Schlotter am 4. November 2016

Hallo Ines,

danke für deinen Input! Die Display Select Beta haben wir bereits lange in Benutzung und damit gute Ergebnisse gesammelt. Als Zusatzinfo zu deiner Erklärung wäre noch zu erwähnen, dass nur noch ca. 30% des Traffics damit generiert wird. Aufgrund unserer guten Ergebnisse haben wir die aggressive Ausrichtung hinzugeschaltet, um den fehlenden Traffic aufzufangen. Das hat dann sogar besser performt. Ehrlicherweise müssen wir sagen, dass wir ein sehr starkes Konto im GDN dafür zuerst getestet haben.

Viele Grüße

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Schreiben Sie einen Kommentar

  • Strategie

    Ihre persönliche AdWords™ Strategie

    individuell angepasster Erfolg

  • Analyse

    kostenlose Analyse

    Potenzial und Möglichkeiten

  • Preise

    Abrechnung auf Stundenbasis

    unabhängig von Ihrem Werbebudget

TOP