adseed

AdWords News Woche 9/2016

Freitag, 4. März 2016

AdWords News 2016 Woche 9

Willkommen zu unseren ersten SEA News im Monat März 2016. Diese Woche überraschte uns ein AdWords Editor Update, es gibt erneut Diskussionen über die neue Ansicht der Google Suchergebnisseiten und Conversational Shopping wird das nächste große Ding. Das und mehr in unseren SEA News der Woche 9.

Weitere Google SERP Tests

Der Aufschrei war groß, als Ende der vorletzten Woche die Anzeigen auf der rechten Seite der Suchergebnisseiten von Google weggefallen und dafür eine weitere Anzeige oberhalb der organischen Suchergebnisse aufgetaucht ist (mehr dazu in unserem zugehörigen Blogbeitrag). Als wäre die Aufregung darum nicht groß genug gewesen, kommt nun der nächste Paukenschlag.

Offenbar testet Google gerade eine neue Art der Anzeigenkennzeichnung. Hier ein Screenshot der bisherigen Suchergebnisseite:

Google SERP

Und nun ein Screenshot, der die neue Kennzeichnung der Anzeigen zeigen soll:

Google SERP

Quelle: Facebook Artur Kosch

Sofort fällt auf, dass die Unterscheidung zwischen bezahlten und organischen Ergebnissen deutlich erschwert wird. Lediglich ein schmaler, grauer Strich trennt die AdWords Anzeigen von den organischen Suchergebnissen. Außerdem gibt es, statt an jeder Anzeige, nur noch für den gesamten Anzeigenblock eine gelb hinterlegte „Anzeigen“ Kennzeichnung in der rechten oberen Ecke.

Google würde diese Ansicht auf jeden Fall zugutekommen, da noch mehr Nutzer die Anzeigen nicht als solche erkennen und wahrscheinlicher darauf klicken, wodurch Google bares Geld verdient. Ob Werbetreibende in gleichem Maße davon profitieren würden, kann man aktuell nur spekulieren.

Außerdem ist fraglich, ob dieses Layout in einem Land, in dem Werbung deutlich als solche gekennzeichnet werden muss, ausreicht und damit Rechtens wäre. Wir sind auf jeden Fall sehr gespannt, was sich beim Thema Google SERPs noch tun wird.

AdWords Editor Update

Dem AdWords Editor wurde ein Update auf die Version 11.3 spendiert. Dabei wurden einige Funktionen implementiert, auf die viele AdWords-Optimierer schon sehnsüchtig gewartet haben:

  • Erstellen und Bearbeiten von TrueView Videokampagnen
  • Hinzufügen und Ändern von Callout Extensions (Erweiterung mit Zusatzinformationen)
  • HTML5 Anzeigen werden unterstützt
  • Letzte Änderungen auswählen
  • Verwendung von Metabegriffen im „Text anfügen“ Tool

Die Neuerungen sind sinnvoll und können die Arbeit mit Google AdWords durchaus erleichtern und beschleunigen. Wieso aber z.B. nicht auch gleich die neue Snippet-Anzeigenerweiterung mit eingebaut wurde, ist uns ein Rätsel. Vielleicht will Google aber auch nicht gleich sein ganzes Pulver verschießen. 😉

Weitere Informationen findet ihr in der AdWords Editor Hilfe, hier geht’s zum Download der Version 11.3 und natürlich haben wir noch den offiziellen Google+ Post für euch:

Conversational Shopping

Immer mehr Leute nutzen die Spracheingabe ihrer Smartphones nicht nur zum Speichern von Notizen oder Nachrichten, sondern auch zur mobilen Suche nach Informationen, Produkten und Dienstleistungen. Auf diesen Anstieg der sprachgesteuerten Suche will und wird Google reagieren.

Und das sollten auch Marketer tun, wenn sie am Puls der Zeit bleiben und werben wollen. Dabei gilt es zu beachten, dass die Sucheingabe über eine Tastatur anders ist als bei Spracheingaben. Interessiert man sich beispielsweise für das Wetter, sieht eine typische Suchanfrage über die Tastatur so aus: „Wetter Leipzig“, wohingegen eine Spracheingabe häufig so aussieht: „Wie ist das Wetter in Leipzig“.

Die Herausforderung besteht nun darin, die Werbebotschaften auf die Art der Suche anzupassen und zur richtigen Zeit die passende Werbung auszuspielen. Nach „Mobile First“ könnte „Conversational Shopping“ damit das nächste große Buzzword im Google-Kanon sein, an dem wir wohl in den nächsten Wochen und Monaten nicht vorbeikommen werden.

Weitere Kurznachrichten

Hands Free Payment

Google testet gerade in den USA ein neues Bezahlverfahren, bei dem sich das Smartphone automatisch mit dem Kassensystem des Geschäfts verbindet. Will man etwas kaufen, sagt man einfach, dass man mit Google zahlt, der Kassierer gleicht die Identität ab und fertig. Praktisch. Vor allem, wenn man (Kreditkarten-)Daten sammeln möchte.

Self Driving Car Unfall

Nun ist es also passiert – Googles Self Driving Car hat seinen ersten selbstverschuldeten Unfall gebaut. Was genau passiert ist, lest ihr im GoogleWatchBlog.

Google, Google, überall Google. Diese Woche waren unsere SEA News zugegebenermaßen etwas einseitig aber nächste Woche gibt es mit Sicherheit auch wieder Neuigkeiten von Bing, Facebook und co. Bis dahin verabschieden wir uns ins Wochenende. Bis nächste Woche!

Kategorie: AdWords News

Spezialisierung auf das Google AdWords Such- und Display-Netzwerk sowie Remarketing.

Maximilian Laux

Senior Account Manager

ml@adseed.de
Fon: +49 341 2253721-7

Das könnte Sie auch interessieren:

  • AdWords News Woche 06/2018

    • Montag, 12. Februar 2018
    • Search Marketing Expo (SMX) München 2018 +++ Neue Google-Richtlinien für Ticket Reseller +++ Bing Ads Updates 2018 +++ AdWords Express launcht Benachrichtigungen für Anrufe +++ Weitere Kurznachrichten +++ Lesetipps der Woche
  • AdWords News Woche 05/2018

    • Montag, 5. Februar 2018
    • Google-User bekommen mehr Kontrolle über die Ausspielung von Reminder-Ads +++ Bing Ads: Segmentierung nach Zielgruppen möglich +++ Google Shopping – Entwicklung seit der EU-Anklage +++ weitere Kurznachrichten
  • Social Ads News Januar 2018

    • Mittwoch, 31. Januar 2018
    • Facebook Newsfeed Updates +++ Facebook Events Manager +++ Instagram Stories Updates +++ weitere Kurznachrichten +++ Lesetipps
  • AdWords News Woche 04/2018

    • Montag, 29. Januar 2018
    • Google Acadamy for Ads +++ Academy On Air Livestreams 2018 +++ Bumper Ads Update+++ Google Chrome Update +++ Google I/O 2018

2 Kommentare »

Kommentar von Axel am 7. März 2016

Ich finde es spannend, wie dieser Google SERP Test durch die Online-Welt geistert.

Bin ich der einzige, der hier eher an Photoshop statt an einen offiziellen Google Test glaubt?

Zum einen gibt es auch nach mittlerweile einer Woche als Quelle nur diesen Screenshot von Artur Kosch und zum anderen finde ich es nach wie vor mehr als seltsam, dass Google auf einmal Sonderzeichen in seinen Anzeigen erlauben sollte.
Die unterschiedlichen Trennzeichen innerhalb der Longer Headline und der extra lange Anzeigentext bei der Finanzscout24-Anzeige deuten meiner Meinung nach ebenfalls auf einen Fake hin.

Kommentar von Tom Roberts am 19. April 2016

Das Update des AdWords Editors finde ich sehr gut gelungen. vor allem Videokampagnen können jetzt einfach und schnell erstellt werden.
Bin gespannt, ob noch Details geändert werden oder jetzt erstmal alles so bleibt.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Schreiben Sie einen Kommentar

  • Strategie

    Ihre persönliche AdWords™ Strategie

    individuell angepasster Erfolg

  • Analyse

    kostenlose Analyse

    Potenzial und Möglichkeiten

  • Preise

    Abrechnung auf Stundenbasis

    unabhängig von Ihrem Werbebudget

TOP