adseed

Keyword-Tool für Google AdWords

Freitag, 11. April 2008

Wie kommt man schnell auf möglichst viele relevante Keywords? Mit passenden Keyword-Tools. Wir stellen hier einige interessante Tools vor:

Vor der Erstellung von neuen AdWords-Kampagnen sollte man sich über die Struktur Gedanken machen. Dazu gehört die Analyse der Seite oder des Shops, für den die Adwords erstellt werden sollen. Danach kommt eigentlich schon die Erstellung von Keyword-Listen, weil man im Grunde erst dann die Keywords richtig gruppieren kann.

Aber wie kommt man auf eine möglichst umfassende Keywordliste?

Bei der Erstellung von Keywordlisten sollte man als erstes eine Art Brainstorming machen und alle Begriffe notieren, die einem zu dem vorgegebenen Thema einfallen. Da Keyword-Tools ausschließlich unterstützende Funktion haben und nur dann Ergebnisse bringen, wenn man genügend Keywords einspielt, kommt man um intensives Nachdenken und Assoziieren nicht herum. Wer an dieser Stelle nicht genügend Zeit und Kreativität investiert, bekommt am Ende natürlich keine umfassende Keywordliste.

Allerdings können Keyword-Tools bei der Erweiterung einer bestehenden Liste viel Arbeit und Zeit sparen und auch neue Impulse für ähnliche Keywords geben.

Hier erstmal eine Übersicht von „klassischen“ Keyword-Tools.

1. Das Google AdWords Keyword Tool

Vielen schon ein Begriff und natürlich schon mit einigen schönen Funktionen ausgestattet, das AdWords Keyword-Tool.
Entweder im AdWords-Konto unter Tools->Keyword Tool oder hier.

Das Google AdWords Keyword-Tool bietet aber umfangreiche Möglichkeiten, Keyword-Variationen zu finden. Man kann auch die Zielseite nach Keywords durchforsten lassen und diese dann einzeln nach Variationen durchgehen.
Der Vorteil daran, wenn man über das AdWords-Konto geht: Man kann jedes Keyword direkt in eine Anzeigengruppe aufnehmen.

2. MIVA Keyword Tool

Das MIVA-Tool ist auch sehr hilfreich und zudem sehr schnell

3 . Das Keyword Recherche Tool von eDigital.de

Das Keyword-Tool von edigital.de ist nicht ganz so schnell, aber die eine oder andere neue Kombination findet man auch hier.

Wie kann ich ähnliche Keywords zu den bisherigen finden?

1. MetaGer Web-Assoziator

Der Web-Assoziator von MetaGer ist ein wirklich hilfreiches Tool, um an assoziative Begriffe um ein Keyword herum zu kommen. Man kann auch immer gleich auf einenassoziativen Begriff klicken und sich die weitere Verkettung anzeigen.

2. Das Wortschatz-Tool der Uni Leipzig

Noch im Aufbau befindlich und ähnlich wie beim MetaGer Web-Assoziator, kann man sich beim Wortschatz-Tool der Universität Leipzig Keywords mit Verbindung zu anderen Begriffen anzeigen lassen. Dies wird sogar grafisch in Bezug gesetzt.

Keyword-Tools aus dem englischsprachigen Bereich

Vielleicht nicht für jeden relevant, bieten die englischsprachigen Tools umfangreichere Keywordlisten und teilweise auch mehr Möglichkeiten, für die Keywords wichtige Daten zu verarbeiten.
Daher sind einige der Tools auch kostenpflichtig, wobei man sich dann meist für eine Test-Version mit beschränktem Zugang anmelden kann.

1. Wordtracker’s Free Tool

Wordtracker.com bietet ein kostenpflichtiges Keyword-Tool, das allerdings auch einige bietet.
Alternativ zum Kauf kann man auch eine 7-Tage Trial-Version nutzen.
Die kostenlose Version liefert bis zu hundert Suchbegriffe für das jeweilige Keyword und eine Abschätzung des zu Erwartenden täglichen Traffics. Die zu Grunde liegenden Daten kommen von Dogpile.com und Metacrawler.com.

2. Keyword Discovery

Das ebenfalls kostenpflichtige Keyword-Tool Keyword Discovery kann aus einer der Größten Keyword-Datenbanken schöpfen. Die aus über 200 Suchmaschinen stammenden Daten enthalten ca. 32 Milliarden Keywords, bei denen wohl für jeden etwas dabei sein dürfte.
Analog zum Wordtracker-Tool gibt es bei Keyword Discovery ebenfalls eine kostenlose Trial-Version, die zum gesuchten Begriff bis zu hundert Keywords anzeigt.

3. Microsoft Ad Center Labs

Das Tool Microsoft Ad Center Labs liefert nicht nur passende Keywords, vielmehr werden auch Informationen zur Demografie, dem Kundenverhalten sowie trendbasierten Daten bereitgestellt, die man in dieser Form kaum woanders finden kann.

Mit der „Demographics Prediction“ können die wichtigsten demografischen Daten wie Alter und Geschlechterverteilung zu einem beliebigen Keyword abgefragt werden. So kann man seine Anzeigen oder Landingpages schon zielgerichteter gestalten.
Auch die Kaufbereitschaft zu den Keywords wird mit einer Variable versehen.

Bei der Verwendung des Microsoft Ad Centers sollte beachtet werden, dass sich das Tool noch im Beta-Stadium befindet. Zum Ausprobieren und Testen ist es trotzdem sehr gut geeignet, vor allem weil man diese demografischen Daten fast nirgends erhält.

4. Spy Fu

Wieder ein kostenpflichtiges Tool, das aber gerade für AdWords-User einiges bietet.

So kann man sich bei dem Spy-Fu Tool Keywords anzeigen lassen, die von Wettbewerbern gebucht wurden.

Man kann auch die URL des Wettbewerbes angeben und erhält zu den Keywords der Seite auch alle Begriffe mit denen die Website im organischen Suchindex gefunden wird.
Die Ergebnisse können zudem bequem als Excel-Tabelle exportiert werden.

Natürlich gibt es auch hier eine abgespeckte Test-Version, die jedoch nur zehn Einträge zu einem Keyword liefert.

Das sind mit Sicherheit nicht alle Keyword-Tools für AdWords, aber es sollte für einen Anfang genügen.

Kategorie: Google Business

Ihr Ansprechpartner für Kooperationen und AdWords-Partnerprogramme.

Martin Dorst

Geschäftsführer

md@adseed.de
Fon: +49 341 2253721-1

Das könnte Sie auch interessieren:

  • AdWords News Woche 48/2016

    • Freitag, 2. Dezember 2016
    • Update bei dynamsichen Anzeigenanpassungen +++ Google testet neue Responsive Ads +++ Black Friday und Cyber Monday +++ weitere Kurznachrichten
  • AdWords News Woche 47/2016

    • Freitag, 25. November 2016
    • Bing Black Friday Flyer Ads +++ Google Visual Sitelinks +++ Google Home Service Ads +++ weitere Kurznachrichten
  • AdWords News Woche 46/2016

    • Freitag, 18. November 2016
    • Dorst eMarketing heißt jetzt adseed GmbH +++ Neuer Look für die AdWords Preiserweiterung +++ App-Install Anzeigen bei Bing Ads +++ Bereit für Black Friday und Cyber Monday?
  • AdWords News Woche 45/2016

    • Freitag, 11. November 2016
    • AdWords Preiserweiterung mit vielen Sprachen +++ Display Anzeigengruppen ohne Targeting +++ Display Anzeigengruppen ohne Targeting +++ Dynamisches Premier Partner Logo +++ Weitere Kurznachrichten

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Sorry, the comment form is closed at this time.

  • Strategie

    Ihre persönliche AdWords™ Strategie

    individuell angepasster Erfolg

  • Analyse

    kostenlose Analyse

    Potenzial und Möglichkeiten

  • Preise

    Abrechnung auf Stundenbasis

    unabhängig von Ihrem Werbebudget

TOP