adseed

Smart Display Kampagnen – AdWords Kampagnentyp

Dienstag, 19. September 2017

Smart Display Kampagnen

Nach längerer Beta-Phase und Tests an „großen“ AdWords Accounts gibt es seit Ende April 2017 die Smart Display Kampagnen in allen AdWords Accounts. Mit dem neusten Kampagnentyp für Display Targeting geht Google einen sehr großen Schritt in Richtung umfänglicher Automatisierung von Google AdWords Kampagnen. Wir stellen das Tool einmal vor.

Was sind Smart Display Kampagnen?

Google setzt in Sachen AdWords Steuerung auf Automatisierung. Das Ziel ist es, Targeting und Gebotssteuerung in „maschinelle Hände“ zu geben. Ebenso wird die Automatisierung bei der Anzeigenerstellung und Anzeigenrotation vorangetrieben. All dies ist im Kampagnentyp Smart Display integriert. In diesen Kampagnen läuft das Targeting, die Geräteausrichtung sowie die Anzeigengestaltung automatisiert. Smart Display heißt es auch deswegen, weil Bidding-Kriterium hier der Ziel-CPA, also sogenanntes Smart Bidding, ist.

Voraussetzungen und Einrichtung

Smart Display Kampagnen kann nicht jeder AdWords Account aktivieren. Es gibt Performance-Voraussetzungen, die im Gesamtaccount erfüllt sein müssen. Google setzt hier aktuell (es kann künftig aber erfahrungsgemäß noch weniger werden) folgende Mindestzahlen an Conversions voraus:

  • Mindestens 50 Display Conversions in den letzten 30 Tagen
  • oder

  • Mindestens 100 Conversions in Suchkampagnen

Die Art der Conversion spielt keine direkte Rolle, d.h. die Mindestzahlen können auch durch verschiedene Conversionarten zusammen erreicht werden.

Grundsätzlich eignen sich für Display Kampagnen am besten Lead-Conversions, also Anfragen und ausgefüllte Formulare.

Sind die Voraussetzungen im Account erfüllt, können Smart Display Kampagnen als neue Display-Kampagnen angelegt werden. Aktuell kommt man mit einem kleinen Umweg zur richtigen Einstellung in der „alten“ AdWords Oberfläche: Es muss ein Werbeziel aus der Rubrik „Interaktion steigern“ ausgewählt werden, erst dann erscheint die Box zum Erstellen einer intelligenten Kampagne.

Smart Display Kampagne einrichten

In der „neuen“ AdWords Next Oberfläche ist es ähnlich, insgesamt aber etwas einfacher.

Smart Display Kampagne in AdWords Next

Anzeigen Assetts

Die Anzeigenerstellung erfolgt in Smart Display Kampagnen automatisiert, aber nicht völlig. Denn die Automatisierung baut quasi aus bereitgestellten Anzeigenelementen, sogenannten Assets, die Anzeigen zusammen und ermittelt über die Laufzeit die besten und die am besten zusammenpassenden Elemente. Folgende Assets können und sollten bereitgestellt werden:

  • Anzeigentitel – bis fünf Stück (à max. 25 Zeichen)
  • Beschreibungen – bis fünf Stück (à max. 70 Zeichen)
  • Angezeigte URL
  • Finale URL
  • Bilder (maximal 15, 3 Größen) – Seitenverhältnis: 1.91:1 (Querformat). Abmessungen: 1200×627 (empfohlen), 600×314 (mindestens). Dateigröße: 1 MB (maximal)
  • Logos (maximal 5) – Seitenverhältnis: 1:1 (quadratisch, am besten) oder 4:1 (Querformat, gut). Abmessungen: 1.200 x 1.200 oder 1.200 x 300

Smart Display Assets

Mit Bereitstellung der Anzeigenbausteine und Einstellung des Ziel-CPA kann die Kampagne dann gestartet werden. Aber wichtig ist: Eine automatisierte Kampagne braucht Einlaufzeit, denn der Ziel-CPA Algorithmus muss lernen. Weiterhin ist darauf aufbauend eine ausreichende Dimensionierung des Kampagnenbudgets notwendig. Als Minimum kann man hier pauschal den Faktor 10 auf den ersten Ziel-CPA legen.

Einschätzung

Mit den Smart Display stellt Google die Weichen für die Zukunft des Display Advertising über Google AdWords. Unsere ersten Erfahrungen sind positiv, den die Kampagnen erreichen in der Regel nach der initialen Phase die Ziel-CPA Vorgaben.

Was für uns allerdings ungewohnt ist und durchaus fragwürdig erscheint, ist die Intransparenz der Schaltung, d.h. dass es keine Möglichkeit gibt die Performance auf Websites und die Ausspielung der Asset-Kombinationen zu analysieren. Smart Display Kampagnen sind in der Hinsicht (leider) Black-Boxen und nicht durch Menschenhand optimierbar. Aber wenn die Leistung stimmt können wir uns damit wohl arrangieren.

Google Hilfe Smart Display Kampagnen

Kategorie: Blog Featured, Display Netzwerk

Spezialisierung auf das Google Display Targeting, Youtube Werbung sowie die Bewerbung mobiler Apps.

Jörg Ulrich

Head of SEM / Key Account Manager

ju@adseed.de
Fon: +49 341 2253721-2

Das könnte Sie auch interessieren:

  • AdWords News Woche 42/2017

    • Freitag, 20. Oktober 2017
    • Google AdWords Nutzungsbedingungen +++ Neues Segement in Google AdWords +++ Twitter: Neues Werbeformat +++ Element Visibility Trigger via Google Tag Manager +++ Facebook Ads Updates +++ Instagram angepasste Nutzungsbedingungen
  • AdWords News Woche 41/2017

    • Freitag, 13. Oktober 2017
    • Intelligent Tracking Prevention +++ AdWords Skripts im neuen Interface +++ YouTube: Rollout der Standorterweiterungen & Messung von Ladenbesuchen +++ Rollout der Pre-Campaign Publisher Listen in Facebook +++ Weitere Kurznachrichten
  • AdWords News Woche 40/2017

    • Freitag, 6. Oktober 2017
    • AdWords Tagesbudget +++ Ticketverlosung PerformanceIn Live in London +++ neue Bing URL Parameter +++ Video der Woche +++ weitere Kurznachrichten
  • AdWords News Woche 39/2017

    • Freitag, 29. September 2017
    • Google Shopping Suche wird von Websuche abgespalten +++ Dynamische Suchanzeigen ohne Keyword Insertion +++ Facebook Ads Updates +++ Bing Ads Updates: Bing Ads Editor und Offline Conversions

Kommentare »

Noch keine Kommentare vorhanden.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Schreiben Sie einen Kommentar

  • Strategie

    Ihre persönliche AdWords™ Strategie

    individuell angepasster Erfolg

  • Analyse

    kostenlose Analyse

    Potenzial und Möglichkeiten

  • Preise

    Abrechnung auf Stundenbasis

    unabhängig von Ihrem Werbebudget

TOP