AdWords News Woche 29/2016

Von wegen Sommerloch! In den vorherigen News gab es schon viel zu berichten, so auch diesmal. Unter anderem dabei: AdWords Anzeigenerweiterungen, die Bing Ads App, Anpassung der Converions-Metrik und einiges mehr. Here we go!

Anpassung der Zählung für AdWords Conversions

Google kündigt eine weitere AdWords-Umstellung im Sinne der Mobile First Maxime an! Diesmal betrifft es nicht den sichtbaren Bereich mit Anzeigen oder Erweiterungen, sondern die Conversionzählung im AdWords Account.

Was ändert sich? Aktuell gibt es die Conversion-Metriken Klicks mit Conversions, Conversions (Transaktionen), geräteübergreifende Conversions, View-Through-Conversions und als Zusammenfassung die Kennzahl alle Conversions.

„Ganz schön viel!“ denkt sich Google und wird die geräteübergreifenden Conversions künftig automatisch in die Größe Conversions einbeziehen – dies konnte bisher manuell im Conversion-Reiter eingestellt werden. Laut Google beruhen die geräteübergreifenden Conversions nicht auf Schätzwerten (früher in der Größe geschätzte Conversions aufgeführt), sondern auf datenbasierten Zahlen, also auf Basis eingeloggter User. Für das Reporting bedeutet das konkret, dass in Berichten zu Conversions dann mehr Aktionen enthalten sind. Die Größe alle Conversions wird dann wohl wegfallen.

Einen konkreten Zeitplan gibt es auch: Ab 06.09.2016 werden die Conversions in bestehenden AdWords Konten umgestellt, für neue Accounts gilt die (neue) Conversionzählung bereits ab 17.August.

AdWords Preiserweiterung – Rollout

In der letzten Woche wurde die neue Option bei den AdWords Anzeigenerweiterungen bereits angekündigt, nun ist die Preiserweiterung offiziell ausgerollt und kann in AdWords Accounts eingesetzt werden.

Ähnlich wie bei den Snippets gibt es die Erweiterung erstmal nur in englischer Sprache. Wir rechnen demnach mit einem Rollout der weiteren Sprachen in 10-15 Wochen. Ebenso gibt es die Erweiterung im Moment nur für Tablets und Mobilgeräte, einem Rollout für Computer sollte aber perspektivisch nichts im Wege stehen.

Detaillierte Infos zur Extension findet ihr in unserem Blogbeitrag oder/und ihr testet die Preiserweiterung einfach selbst!

Price extension rows

Bildquelle: Google AdWords Blog

Anrufconversions importieren

Und ein weiteres Produkt-Announcement von Google… Mit den Google Weiterleitungsnummern ist es in AdWords seit längerem möglich Anrufe als Conversions zu tracken.

Neu kommt die Option, diesen Conversions Anruftypen und Verkäufe zuzuordnen. Google stellt damit die Importfunktion für Offline-Conversions auch für Telefonanrufe bereit. Voraussetzungen zum Import von Anrufconversions sind:

  • Anruferweiterung mit aktivierten Google Weiterleitungsnummern
  • Erfassung von Anrufinformationen: Anrufer Telefonnummer, Anruf Startzeit, Anrufdauer, erzielte Conversion (aus AdWords Account), optional sogar Umsatzwerte
  • Upload der Datei in das AdWords Konto

Die Einrichtung ist recht sicher mit etwas Troubleshooting verbunden, kann aber anschließend viel Mehrwert für die AdWords Optimierung und das Reporting liefern.

Bing Ads App für Android und iOS

Was AdWords in umstrittener Qualität bereits hat, gibt es ab jetzt auch für die Bing Ads: eine Mobile App.

Auf den ersten Blick sieht es auch hier wieder sehr ähnlich zum großen (AdWords) Bruder aus – und auch die Anwendung wird sich auf ein ähnliches Feld beschränken. Denn für größere Anpassungen und Optimierungen ist die App nicht geeignet, für den Überblick und kleinere Änderungen (z.B. Budgetaufladung oder -anpassung) schon eher.

Weitere Infos und einige Screenshots findet ihr in unserem Blogbeitrag zur Bing Ads App.

Weitere Kurznachrichten

Gerätespezifische Gebotsanpassung über AdWords API

Diese Ankündigung wirkt wie der zweite Schritt vor dem ersten. Denn in den kommenden Wochen werden Bid Modifier für Desktop und Tablet Geräte über die AdWords API unterstützt. Das setzt eigentlich voraus, dass Gebotsanpassungen für alle Gerätearten in AdWords generell unterstützt werden (wie im Mai angekündigt). Wir können es kaum erwarten!

Sitelinks als Karussell

Der Sommer scheint für Google ein große Testphase zu sein. SearchengineLand hat den Test an organischen und bezahlten Sitelinks entdeckt. Getestet wird ein Karussell-Format – es könnte also mehr Bewegung in die Anzeigenerweiterungen kommen.

Wir wünschen allen Lesern schöne Sommertage und hoffen, dass sich das sommerliche Wetter mal eine längere Weile hält.

Vorheriger Beitrag
AdWords News Woche 28/2016
Nächster Beitrag
AdWords News Woche 30/2016

Datenschutzhinweis

Mit der Nutzung unserer Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü