AdWords News Woche 45/2016

In den SEA-News dieser Woche widmen wir uns dem Thema Anzeigenerweiterungen in Google AdWords. Hier gibt es Updates zu zwei recht neuen Varianten. Aber es gibt auch weitere (unpolitische) News, lest einfach selbst in den AdWords News KW45:

AdWords Preiserweiterung mit vielen Sprachen

Die AdWords Preiserweiterung kennen wir als auswählbare Anzeigenerweiterung seit einiger Zeit, allerdings war die Einrichtung und Nutzung bisher die Mühe nicht wert. Alle Versuche haben in der Regel zu Ablehnungen durch Google geführt.

Das wird nun anders, denn es hat sich Entscheidendes getan bei der Preiserweiterung: Neben unterschiedlichen Währungen (ging schon immer) können wir seit Kurzem auch unterschiedliche Sprachen wählen. Dies bedeutet für uns, dass die Preiserweiterung in einer großen Anzahl von Ländern genutzt werden kann. Auch bedeutet es, dass wir die Einrichtungsmühen ab jetzt wieder auf uns nehmen und die Preiserweiterung nutzen werden.

AdWords Partnerstandorterweiterung – (kleines) Update

In den News vor drei Wochen haben wir bereits vom Rollout der Partnerstandorterweiterungen in den USA berichtet. Nun haben wir die Anzeigenerweiterung auch in deutschen Konten gesehen.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Aber es gibt ein Aber! Denn wir können die Erweiterung zwar auswählen und theoretisch auch befüllen, aber nur für den US Markt. Konten mit Ausrichtung auf die USA können die Partnerstandorterweiterung also nutzen, für alle anderen tun sich Parallelen zur Preiserweiterung (siehe oben) auf.

Display Anzeigengruppen ohne Targeting

Frage: Was passiert mit Anzeigengruppen ohne aktives Targeting

Antwort: Nichts, denn es läuft keine Werbung!

Leider ist die Antwort demnächst falsch, zumindest wenn es um Display (GDN) Ad Groups geht. Das geht aus einer Meldung des Google Ads Developer Blogs hervor. Dies bedeutet konkret, wer eine Display Anzeigengruppe ohne Targeting-Einstellungen versieht, dessen Werbung kann im gesamten GDN-Inventar ausgespielt werden. Dies bedeutet damit auch, dass in Prozess der Anzeigengruppenerstellung diese pausiert werden sollten. Ansonsten kann die Werbung munter ohne konkretes Targeting ausgespielt werden.

Einen ersichtlichen Nutzen für die User aus dieser Umstellung sehen wir leider nicht.

Dynamisches Premier Partner Logo

Eher eine Nachricht in eigener Sache: Google passt das Logo für Premier Partner Agenturen (wie wir) an und macht dieses dynamisch! Per Mouseover werden beim dynamischen Google Partner-Logo der Name der Agentur und die Spezialisierungen angezeigt. Interessierte User können sich also den „Umweg“ über das Google Partners Portal sparen.

Weitere Kurznachrichten

Neue AdWords Express Community

Ob das die Welt gebraucht hat? Egal denkt sich Google und präsentiert uns eine Community für AdWords Express User. Da es bei AdWords Express Konten nicht soviele Möglichkeiten gibt, sollten die Themen hier auch übersichtlich sein. Wir empfehlen einmal mehr die regulären AdWords-Accounts und die dazugehörige Google AdWords Community.

DSA Kampagnenstruktur

Dynamische Suchkampagnen füllen nicht nur Lücken im Targeting auf, sondern können auch sehr gute Leistungswerte erzielen. Damit es mit DSA auch gut funktioniert lest doch einfach mal hier ein paar Tipps nach.

Nach einer politisch ereignisreichen Woche verabschieden wir uns – natürlich nur für einige Tage und bis zu den nächsten News.

Vorheriger Beitrag
AdWords News Woche 44/2016
Nächster Beitrag
AdWords News Woche 46/2016

Datenschutzhinweis

Mit der Nutzung unserer Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü