AdWords News Woche 51/2016

Willkommen zu den letzten AdWords und SEA News des Jahres 2016. Bevor die besinnliche Zeit beginnt und man vor lauter Geschenke auspacken und Weihnachtsgans essen gar nicht mehr dazu kommt, an CPC, CVR und ROI zu denken, bringen wir euch nochmal auf den neusten Stand in Sachen Google AdWords und Co.

AdWords Alpha/Next Rollout

Die Ankündigung der neuen Online-Benutzeroberfläche von AdWords liegt schon eine Weile zurück, aber nun sind wir in den Genuss gekommen, das neue Interface bei ausgewählten Konten bestaunen zu dürfen. Wir sind an die Oberfläche des Merchant Centers erinnert.

Zugegeben, das klang jetzt besser und spektakulärer als es in Wirklichkeit ist, denn noch ist die neue Ansicht (zumindest bei uns) fehlerbehaftet. Konkret bedeutet das, dass bei den Punkten Kampagnen, Anzeigengruppen etc. diese gar nicht angezeigt werden. Zum Glück besteht aktuell noch die Möglichkeit, einfach zur alten Ansicht zu wechseln.

Es ist trotzdem gut, um schon mal ein Gefühl für das neue Design zu bekommen, auch wenn es für viele eine spürbare Umstellung werden wird. Sobald wir ausgiebig weiter getestet haben, werden wir euch darüber informieren.

Google testet geringere Anzahl an Google Shopping Anzeigen

Nachdem wir euch letzte Woche genau die gegenteilige Meldung präsentiert haben, scheint es nun einen neuen Test in Bezug auf Google Shopping Anzeigen zu geben, bei dem nur drei Shopping Ergebnisse über den Suchergebnissen ausgeliefert werden. Darüber berichten zumindest die Kollegen von The SEM Post.

Quelle: The SEM Post

Dieser Test ist insofern bemerkenswert, als dass der Trend zuletzt immer in die Richtung ging, mehr Google Shopping Anzeigen auf den Suchergebnisseiten auszuspielen und neue Formate wie die Karusselansicht auch auf den Desktop zu bringen.

Wir konnten die Ansicht der drei Shopping Ads leider nicht reproduzieren – offenbar wird wieder nur lokal sehr eingeschränkt getestet, meist jenseits des großen Teichs.

Unterstrichene Display URLs

Ein weiterer Test – diesmal beim Erscheinungsbild von Textanzeigen – wurde diese Woche von Ronnie Jones auf Twitter veröffentlicht. Er hat unterstrichene Display URLs in Textanzeigen auf Googles Suchergebnisseiten entdeckt.

Dieses Bild konnte er browserübergreifend und bei verschiedenen Suchanfragen reproduzieren, weshalb davon ausgegangen werden kann, dass es sich tatsächlich um einen Test von Google handelt.

Die Unterstreichungen lenken den Blick gezielt auf die angezeigt URL, wovon Inhaber namhafter Marken oder guter, organischer profitieren könnten. Aus Design-Sicht ist die Unterstreichung unserer Meinung nach aber kein Leckerbissen.

Weitere Kurznachrichten

10 neue PPC Features aus 2016

Weihnachten ist ja auch immer die Zeit der Jahresrückblicke, dementsprechend gibt es natürlich auch welche zum Thema PPC. Dieser von Search Engine Watch beinhaltet die Top 10 der neuen Features und Ereignisse, die uns in diesem Jahr ereilt haben. Achtung: der Beitrag beinhaltet viele Bilder von Einhörnern.

An dieser Stelle bleibt uns nichts anderes, als allen unseren Lesern, ihren Familien und Liebsten schöne Feiertage und ein friedliches Weihnachtsfest zu wünschen. Vielen Dank auch an alle unsere Kunden und Partner, wir freuen uns auf ein weiteres erfolgreiches Jahr 2017 mit euch!

Vorheriger Beitrag
AdWords News Woche 50/2016
Nächster Beitrag
AdWords News Woche 01/2017

Datenschutzhinweis

Mit der Nutzung unserer Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü