adseed

Was Sie über Google AdWords wissen sollten:


adseed FAQ:

Warum bei Google werben?

Bei Google werben bedeutet, sinnvoll und effektiv in die Gewinnung von Neukunden investieren. Denn bei allen Werbeformen auf Google bezahlen Sie nur für echte Interessenten an Ihrem Produkt.

Werben auf Google bedeutet für Sie:

– Keine Streuverluste

– vollständige Kontrolle über das Budget

– einfache Anzeigenbearbeitung

– rund um die Uhr Online-Erfolgskontrolle

Welche Werbeformen bietet Google?

Um für jede Kundenanforderung die passende Werbeform bereit zu halten, bietet Google AdWords neben den klassischen Textanzeigen auf den Suchergebnisseiten eine Menge von Werbeformen: Display-Anzeigen (z.B. Banner), Video-Anzeigen mit unterschiedlichen Abrechnungsmodellen, Handy-Anzeigen für mobile Kunden, sowie lokale Anzeigen für das wachsende Geschäft in Ihrer Umgebung.

Welche Werbe-Plattformen bietet Google?

Googles große Stärke ist Reichweite. Google unternimmt alles, um die Kunden der Werbetreibenden genau da zu erreichen, wo diese sich aufhalten. Das Google-Netzwerk beinhaltet u.a. die bekannte Google-Suche, Google-Maps, Google-Mail, Google-Mobile und Google-Groups. Hinzu kommen Partner-Websites aus den Such- und Content-Werbenetzwerken.

Was ist das Google Such-Werbenetzwerk?

Die bekannte Google-Suche gibt es nicht nur auf google.de, sondern ist auch Bestandteil vieler Partner-Websites wie AOL, Freenet, T-Online, Tiscali, Focus-Online, meinestadt.de und Ciao. Gemeinsam bilden Sie das Google Such-Werbenetzwerk, das Sie zusätzlich nutzen können, um die reichweite Ihrer Kampagne zu steigern.

Was ist das Content-Werbenetzwerk?

Das Google Content-Werbenetzwerk umfasst mehrere Tausend Websites, u.a. News-Portale, themenspezifische Sites und Blogs. Im Content-Werbenetzwerk erscheinen Ihre Anzeigen nicht nach der Eingabe von Suchanfragen, sondern werden automatisch geschaltet, wenn der Inhalt der jeweiligen Site zu den von Ihnen festgelegten Keywords Ihrer Anzeige passt.

Warum soll ich bei Google werben, wenn ich bereits im Index vertreten bin?

Das Ergebnis der Google-Suche ist nicht beeinflussbar, und es wird ein zufällig ausgewählter Textausschnitt angezeigt. Sonderaktionen, Ihre Leistungen und Produkte können Sie im Index nicht anzeigen. Sie könne Ihre Kunden im Index nicht gezielt ansprechen. Google AdWords Anzeigen können Sie hingegen sprachlich und grafisch (im Content-Werbenetzwerk) individuell gestalten. Ein weiterer Vorteil Ihrer Anzeigen: Sie verlinken direkt auf die passende Zielseite Ihrer Site.

Ich verkaufe nichts über meine Website. Wozu soll ich dann bei Google werben?

Es gibt keinen Gegensatz mehr zwischen online und offline. Gerade in Deutschland ist die Neigung, sich im Internet über die Produkte und Shops zu informieren um dann offline einzukaufen, sehr ausgeprägt. Mit Anzeigen auf Google machen Sie Multi-Channel-Käufer auf Ihr stationäres Geschäft aufmerksam.

Meine Webadresse ist so einprägsam, dass sie nicht extra beworben werden muss.

Studien haben ergeben, dass viele Nutzer mit sehr generischen Begriffen, etwa nach Produktkategorien oder Schlagwörtern suchen, um sich über die Angebote zu informieren. Mit Anzeigen auf Google können Sie eine Menge passender Keywords auswählen, um potenzielle Kunden gezielt in jeder Phase des Kaufentscheidungsprozesses anzusprechen und auf Ihre Website zu lenken.

Ich mache klassische Online-Werbung mit Bannern. Wozu benötige ich Suchmaschinenmarketing?

Werbung mit Bannern ist ein Push-Element. Suchmaschinenmarketing hingegen ist Pull-Werbung. Es holt potenzielle Interessenten genau dann ab, wenn sie aktiv auf der Suche nach Informationen oder Produkten sind. Sie profitieren, weil sich Ihre Zielgruppe in diesem Moment für Sie interessiert. Das Medium der „Suche“ sollte heute fester Bestandteil jedes Media-Mixes sein. Viele Nutzer suchen nachgelagert zu anderen Kampagnen mit Google nach Produkten und Dienstleistungen, die sie anderswo wahrgenommen haben. Mit Werbung bei Google werden Offline-Kampagnen verlängert – Interessenten und Anbieter werden gezielt zusammengebracht.

Was macht Google AdWords so besonders?

Google AdWords liefert Ihnen eine besonders hohe Reichweite. Google AdWords kennt keinen Mindestumsatz, keine Wartezeit bei der Einrichtung von Anzeigen und keine Vorauszahlungen für Klicks, die noch nicht erfolgt sind. Bei Google AdWords wird der Rang Ihrer Anzeige nicht allein von Ihrem Preis-pro-Klick bestimmt, sondern von mehreren Kriterien, die auch die Relevanz Ihrer Anzeige beinhalten. Anzeigen rücken darum unter Umständen trotz niedrigerem Preis-pro-Klick nach oben. Mit Google AdWords können Sie präzise steuern, wann und in welchen Ländern oder Regionen Ihre Anzeige geschaltet werden soll.

Welche Möglichkeiten der Länder- und Sprachausrichtung gibt es bei Google?

Google Adwords-Kampagnen lassen sich sowohl zeitlich als auch räumlich steuern Sie können bis zu 40 Sprachräume bestimmen, in denen Ihre Anzeigen erscheinen sollen. Ihre Kampagne lässt sich auch auf einzelne Zielregionen und Städte innerhalb Deutschlands beschränken und erscheint nur dann, wenn Nutzer aus dieser Region kommen oder eine Suchanfrage mit lokalem Bezug eingeben. Bei lokalen Anzeigen können Sie den Radius, in dem Ihre Anzeige erscheinen soll, auswählen – von 10 bis 160 Kilometern.

Warum kann man bei Google AdWords Werbezielgruppen nicht nach demografischen Daten auswählen?

Mit Anzeigen bei Google können Sie demografische Kriterien in den Hintergrund treten lassen. Weitergeleitet werden ausschließlich die Nutzer, die zu Ihren Keywords passen, die also Ihrer Zielgruppe entsprechen. Sie sprechen zielgruppenübergreifend potenzielle Interessenten an. Und den Erfolg Ihrer Werbebotschaft können Sie schließlich an den Klicks erkennen. Somit gehen Sie über eigentliche Zielgruppen hinaus, denn Sie erreichen zum Beispiel auch die Mutter, die nach einem MP-3 Player für Ihr Kind sucht.

Wie kann ich meinen Werbeerfolg mit Google messen?

Google bietet ausführliche kostenlose Online-Statistiken zum Preis-pro-Klick, der Häufigkeit der Anzeigenschaltung sowie der Klickraten (CTR). Mit Hilfe der Conversion Tracking-Funktion können Sie erfolgreiche Transaktionen, z.B. Verkäufe oder Anfragen, erfassen. Sie erkennen ganz genau, welche Klicks (und welche Keywords) zu Umsätzen und anderen positiven Ergebnissen führen. Mit Google Analytics bietet Google eine kostenlose Webanalyse-Lösung. Sie erfahren im Detail, wie Besucher Ihre Website gefunden haben und wie sie mit der Website interagieren.

TOP