Google Ads Tools

Um das volle Potential von Google Ads nutzen zu können, stellt Google eine Vielzahl an Tools zur Verfügung. Wir stellen die wichtigsten Google Ads-Tools vor.

Google`s Ads-Welt vergrößert sich stetig und bereichert seine User um zahlreiche neue Facetten und Werbemöglichkeiten. Um das volle Potential dieser Möglichkeiten nutzen zu können, stellt Google eine Vielzahl an Tools zur Verfügung. Wir möchten die wichtigsten Google Ads Tools vorstellen.

Google Ads Tools für die Keywordrecherche

Eine der wichtigsten Maßnahmen zur Optimierung einer Website für Suchmaschinen ist die Keywordanalyse. Bereits in der Vorbereitung bilden Keywordrecherche und -auswahl das Fundament einer Google Ads-Kampagne und entscheiden maßgeblich über den Erfolg aller weiteren Maßnahmen. Die Auswahl relevanter Keywords muss dabei stets in Abstimmung mit den Zielen der Website erfolgen. Für die Keywordanalyse und -recherche bietet Google mehrere Tools an.  Wir stellen die wichtigsten davon vor und erläutern deren Vorteile:

Keyword-Tool

Googles Keyword-Tool ist ein Standardwerkzeug zur Keywordrecherche. Durch die Eingabe eines Suchbegriffs zeigt das Tool an, welche Suchbegriffe mit dem Keyword in Verbindung stehen und gesucht werden. Aufgrund der sehr großen Datenbasis von Google liefert es dabei sehr nützliche Daten, wie Suchvolumen oder Mitbewerberdichte.

AdWords Keyword Tool

Traffic Estimator

Der Traffic Estimator ist ein Tool von Google zur Schätzung von Keywordtraffic und Suchvolumen. Die Schätzungen beziehen sich dabei auf die Google-Suche und das Such-Werbenetzwerk. Webseiten aus dem Display-Werbenetzwerk werden hier nicht berücksichtigt. Der Traffic Estimator gibt weiterhin Schätzungen zum durchschnittlichen CPC bei einer bestimmten Position an, womit die Kosten zum Start einer Google Ads Kampagne kalkuliert werden können. Die Schätzungen über mögliche Klicks sind jedoch oft etwas niedriger  ausgeweißen als die tatsächlichen.

Insights for Search

Insights for Search ist ein Tool von Google zur Analyse von Suchvolumen im Zeitverlauf. Mit Insights for Search lassen sich verschiedene Suchvolumenmuster über unterschiedliche Aspekte, wie Region, Kategorie, Zeitraum und Webdienst vergleichen und auswerten. Die Betrachtung verschiedener Keywords über einen längeren Zeitraum gibt interessante Rückschlüsse und zeigt auch den Einfluss saisonaler Besonderheiten.

AdWords Insights for Search

Ausschließende Keywords

Jede Keywordliste braucht auch ausschließende Keywords, sofern nicht nur mit Keywords der Option „Genau Passend“ gearbeitet wird. Daher sollte jedes Thema individuell auf ausschließende Begriffe geprüft werden. Eine Vielzahl an Keywords kann jedoch grundsätzlich immer ausgeschlossen werden. Wir haben uns die Mühe gemacht und ausschließende Keywords für verschiedene Themenbereiche gesammelt. Für weitere ausschließende Keywords hilft das vorgestellte Keyword-Tool weiter.

Das waren die wichtigsten Tools für die Keywordrecherche. Im zweiten Teil widmen wir uns den Google Ads Tools für die Anzeigenoptimierung.

Tools für die Anzeigenoptimierung

Die Google Ads Anzeige ist das optische Ergebnis einer Google Ads Kampagne und besitzt einen hohen Stellenwert in der Google Ads Optimierung. Sie sollte stets in hoher Relevanz zur Landing Page und den ausgewählten Keywords stehen. Kreativität, Abgrenzung zur Konkurrenz und sinnvoll genutzte Anzeigenerweiterungen sind hierbei unentbehrlich. Die folgenden Tools sind für die Anzeigenoptimierung von großer Bedeutung:

Anzeigenvorschau-Tool

Die Standardvariante einer Anzeige ist die Textanzeige. Diese besteht aus einer Überschrift, zwei Textzeilen, einer Anzeige-URL sowie einer Ziel-URL. Die einzelnen Teile unterliegen bestimmten Beschränkungen, so ist die zweizeilige Überschrift auf jeweils 30 Zeichen, die beiden Textzeilen zusammen auf 80 Zeichen begrenzt. Auch sehen die Google Ads Richtlinien bestimmte Vorgaben bezüglich Anzeigeninhalt und Format vor. Mit unserem Google Ads Anzeigenvorschau Tool können Sie Ihre Google Ads Anzeigenlänge testen. Einfach den gewünschten Text eingeben und in der Vorschau sehen, ob es passt.

Tool für abgelehnte Anzeigen

Mitunter kommt es doch einmal vor, dass Anzeigen abgelehnt werden. Um sich schnell einen Überblick über die Gründe der Ablehnung zu verschaffen, findet sich unter den Google Ads Tools das Tool für abgelehnte Anzeigen. Das Tool hat den Vorteil, dass sämtliche abgelehnten Anzeigen sowie die Ablehnungsgründe angezeigt werden. Durch das Klicken auf den Link „Details“ erhält man darüber hinaus zusätzliche Informationen über die Richtlinie, gegen die verstoßen wurde.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Display Ad Builder

Google Ads kann man nicht nur in der Google-Suche oder bei den angeschlossenen Suchmaschinen-Partnern schalten, sondern auch auf relevanten Websites, welche in Bezug zum beworbenen Produkt oder Dienstleistung stehen. Neben Textanzeigen lassen sich meistens auch Image-Ads schalten, welche durch ihren optischen Eindruck oft mehr erreichen können als reine Textanzeigen. Besitzt man selbst nicht die größten grafischen Talente, so lassen sich mit dem Display Ad Builder jedoch recht einfach und schnell Image-Anzeigen für den Einsatz im Display-Netzwerk erstellen.

AdWords Display Ad builder

Im folgenden Teil 3 möchten wir näher auf das Display-Netzwerk eingehen und Tools zur Auswahl und Analyse von geeigneten Placements vorstellen.

Google Ads Placement Tools

Placements sind Websites im Display-Werbenetzwerk und können dabei vollständige Websites aber auch bestimmte Unterrubriken von Websites darstellen. Der Vorteil von Placement-Targeting gegenüber der keywordbasierten Anzeigenschaltung im Display-Werbenetzwerk ist die gezieltere Auswahl bestimmter Websites. Hierfür stellt Google einige Tools bereit:

Placement-Tool

Der Klassiker unter Googles angebotenen Unterstützungen zur Suche relevanter Websites ist das Placement-Tool. Durch Eingabe von Suchbegriffen werden entsprechende Websites zur Werbeschaltung angezeigt. Als Information erhält man weiterhin ob Textanzeigen und/oder Imageanzeigen möglich sind sowie eine grobe Einordnung der Impressionen je Tag.

AdWords Placement Tool

DoubleClick Ad Planner

Aufbauend auf das Placement-Tool setzt der DoubleClick Ad Planner an. DoubleClick Ad Planer ist ein Research- und Mediaplanungstool und ermöglicht eine Website-Recherche mit der genau die Websites ermitteln werden können, welche die Zielgruppe mit höchster Wahrscheinlichkeit aufruft. Durch zahlreiche Einstellungen können somit verbesserte Ergebnisse als beim Placement-Tool erreicht werden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kontext-Targeting-Tool

Bis vor kurzem musste man bei Erstellung von Anzeigengruppen für das Display-Netzwerk noch seine eigenen Keywordlisten erstellen. Ein gern gemachter Fehler dabei ist eine weitgefächerte Abdeckung der Keywords über  zu trennende Themen hinweg. Je genauer die einzelnen Themen in eigene Anzeigengruppen unterteilt werden, desto besser können die Anzeigen in dafür relevante Websites geschalten werden.

Das sich aktuell in der Beta-Phase befindende Kontext-Targeting-Tool setzt genau an diesem Schritt an. Es erstellt  thematisch eng gefasste Keyword-Listen für das Google Display-Netzwerk. Wenn man im Kontext-Targeting-Tool einzelne Wörter oder Wortgruppen eingibt, schlägt das Tool eine Reihe von Keywords im Zusammenhang mit dem eingegebenen Begriff vor. Die Keyword-Ideen werden gleich in themenbezogene Anzeigengruppen gruppiert (siehe Screenshot).

AdWords Kontext Targeting Tool

YouTube Video TargetingTool

Schon länger bietet Google Ads neben Text- und Imageanzeigen auch die Möglichkeit der Video-Werbung an. Hierzu bietet sich wohl keine Seite besser an als Youtube. Das YouTube Video Targeting Tool bietet dabei verschiedene Formen der Video-Werbung an, u.a. InVideo-Overlay, In-Stream-Videos oder auch gesponserte Videos. Das abschließende Video hierzu zeigt die Verwendung des Tool:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Menü