SEA News Woche 27/2024

Während wir alle auf ein sommerliches Update warten, kommen hier die neusten Funktionen und Tools aus dem SEA-Universe. Google Ads hat neue Updates zum Suchanfragenabgleich. Zudem gibt es jetzt das neue Analysetool Cross-Media Reach sowie die ROAS Insight Box. Darüber hinaus ist bei Microsoft Advertising das Property Center eingezogen und beim Google Merchant Center wird das Conversion Tracking erweitert.

Google Ads – Updates zum Suchanfragenabgleich

Da die weitgehend passende Keyword-Option immer weiter von Google verbessert wird, gibt es jetzt Updates, um künftig mehr sinvolle Suchanfragen den verwendeten Broad Match Keywords zuordnen zu können (“query matching”). Eine verbesserte KI analysiert z.B. die 1,5 Millionen Möglichkeiten (!) „YouTube“ zu schreiben und gleicht falsch geschriebene Suchanfragen mit den korrekt geschriebenen Keywords ab, um mehr sinnvolle Übereinstimmungen zu finden.

Noch besser für uns: Derselbe Mechanismus greift nun glücklicherweise auch bei negativen Keywords. Jetzt könnt Ihr also alle 1,5 Millionen Variationen von „YouTube“ mit einem einzigen negativen Keyword ausschließen. Bisher musste man jede nicht erwünschte Variante von Suchwörtern separat ausschließen.

Screenshot Keyword Einschlüsse - Ausschlüsse

Quelle: Google Hilfe

Unsere Einschätzung: Das Update zu den ausschließenden Keywords ist Gold bzw. Geld wert und vereinfacht unsere Arbeit enorm. Das bessere Matching von Broad Match Keywords zu potentiell relevanten Suchanfragen ist konsequent und die Funktionen zum Markenein- und Markenausschluss sind Varianten dieser Verbesserungen durch Google.

Google Ads – Cross Media Reach

Seit Ende Juni steht Euch in Google Ads ein neues Analysetool zur Verfügung: Cross-Media Reach. Dieses soll Euch helfen, eine ganzheitliche Sicht auf Eure Brand-Kampagnen über Youtube und TV zu bekommen. Mit dem Tool seid Ihr in der Lage deduplizierte Daten Eurer Zielgruppe in Bezug auf Reichweiten- und Häufigkeits-Metriken medienübergreifend zu messen und zu analysieren. Den Cross-Media Bericht findet Ihr in Google Ads unter Zielvorhaben -> Messung -> Medienübergreifende Reichweite.

Google-Ads-Cross-Media-Reach

Google Ads – ROAS Insight Box

Es gibt eine neue tROAS-Insight Box für Performance Max- & Shopping-Kampagnen. Diese stellt das Verhältnis von dem eingestellten tROAS, dem tatsächlichen ROAS und den typischen Abweichungen auf einen Blick dar. Google berechnet die typische Abweichung basierend auf den historischen Daten Eurer Kampagne.

Google Ads - ROAS Insight Box

Quelle: Thomas Eccel

Microsoft Advertising – Neues Property Center für Unterkunftskampagnen

Microsoft Advertising hat sich bereits in den vergangenen Jahren bemüht, Betreiber von Hotels oder Besitzer von Ferienwohnungen zu unterstützen, die Buchungen für ihre Property zu steigern. So wurden beispielsweise die sogenannten Property Promotion Ads eingeführt – das branchenweit erste Werbeangebot für Ferienwohnungen.

Zu Beginn der vergangenen Woche wurde nun das Property Center, die Weiterentwicklung des Hotel Centers, von Microsoft Advertising vorgestellt. Im gleichen Atemzug hat die Plattform die weltweite Verfügbarkeit von Unterkunftskampagnen (Lodging Campaigns) angekündigt. Laut Microsoft Advertising haben wir es hier mit zwei leistungsstarken Funktionen zu tun, die Euch helfen sollen, Eure Buchungen zu steigern sowie die Verwaltung von Hotel Price Ads (Hotelpreisanzeigen) und Property Promotion Ads zu optimieren.

Das Property Center soll mehr Kontrolle bieten, da Assets für Unterkunftskampagnen direkt hochgeladen und verwaltet werden können. Die Unterkunftskampagnen warten mit vereinfachter Kampagnenerstellung, erweitertem Reporting und verbesserten Gebots- und Budgetierungsoptionen auf. Außerdem kann ab jetzt jeder Kunde Hotel Price Ads und Property Promotion Ads aus dieser Kampagne heraus schalten, um die Reichweite zu erhöhen und mehr Buchungen für Hotels oder Ferienimmobilien zu erzielen.

Google Merchant Center – Erweiterung des Conversion-Trackings

In den nächsten Monaten wird das Google Merchant Center wesentlich mehr Conversions tracken als bisher. Bislang wurden lediglich die Conversions der kostenlosen Shopping-Anzeigen im Merchant Center getrackt. Google will jetzt die gesamten Conversions abbilden, die im Online Shop getätigt werden. Dafür wird das Tracking aller Conversion-Quellen aus dem Tag Manager bzw. von Google Analytics genutzt. Diese erweiterte Datenerfassung soll den Händlern bessere Berichte für Ihre Produkte zur Verfügung stellen. Google sagt gleichzeitig, dass die gesammelten Daten auch dazu verwendet werden, um die Empfehlungen und Tools weiterzuentwickeln. Wer nicht möchte, dass Google die gesamten Conversion-Daten im Merchant Center nutzt, kann dies in den Einstellungen deaktivieren oder die Verknüpfung zu Google Analytics aufheben.

Weitere Kurznachrichten

Merchant Center Next – Product Studio verbessert

Ihr könnt jetzt mit den Merchant Center Next-Konten in den USA, Großbritannien, Kanada, Australien, Indien und Japan kostenlos mit KI-gestützten Tools qualitativ hochwertige Bilder erstellen.
Das Product Studio ermöglicht Euch, Produktbilder hochzuladen und sie nach der Erstellung von Studio- oder Lifestyle-Szenen dem Online-Shop hinzuzufügen oder herunterzuladen.
In Zukunft wird es auch möglich sein, statische Bilder in auffällige Videos umzuwandeln, passend zum Stil der Marke.
Wir sind gespannt, wann wir es in Deutschland nutzen können.

GA4 – Neue wichtige Funktionen

In den kommenden Monaten wird es ein paar neue Funktionen in GA4 geben:

  • Ihr könnt Werbedaten von Drittanbietern wie Pinterest, Reddit und Snap direkt in GA4 importieren.
  • Google wird auch eine Cross-Channel-Budgetierungsfunktion in der Betaversion veröffentlichen.
  • Es wird eine GA4 interne KI geben, welche aus allen vorhandenen Daten Muster erkennt und die Erkenntnisse daraus in einfacher Sprache wiedergibt.
  • Das Wichtigste zum Schluss: Später in diesem Jahr wird GA4 einige Chrome Privacy Sandbox-APIs unterstützen, damit Tracking auch ohne Drittanbieter-Cookies möglich sein wird.

Google Tag Manager – Tag-Diagnosefunktion

Google hat ein neues Tool namens Tag Diagnostics in Google Analytics und Google Tag Manager veröffentlicht, um Probleme mit den Tags schnell zu erkennen und beheben zu können. Das Tool scannt Website-Tags und zeigt einen „Tag-Qualitätsstatus“ an, der auf die Probleme und deren Schweregrade hinweist. Zusätzlich bietet es Euch spezifische Diagnosen und Lösungsvorschläge für jedes identifizierte Problem.

Google Shopping – Merchant API Beta

Google hat eine aktualisierte Version der Content API für Shopping – neuer Name: Merchant API (Beta) – gelauncht und damit redesigned. Einher mit dem neuen Namen und dem Redesign gehen neue Funktionen zur Steuerung von Shopping-Inhalten und Shopping-Features mit Googles Shopping Plattformen. Potentielle Anwender für die Merchant API sind Advertiser und Entwickler, die die Verwaltung des Google Merchant Centers automatisieren möchten.

Google – Display & Video 360 Updates

Google verkündet News für Display und Video 360. Unter anderem soll das Reporting verbessert, First Position Targeting ermöglicht (Eure Anzeige ist dann die erste im Video) und das 3rd Party Tracking verbessert werden.

Lesetipps

Präzise Tracking-Daten zu haben ist der Schlüssel zur optimalen Anzeigenleistung. searchengineland erklärt im Detail wie ihr diese bekommt.

ppchero erklärt, wie man die PMax zur Leadgenerierung richtig nutzt.

Ihr werbt in Google Ads für sensible Produkte? searchengineland hat dafür einen Leitfaden zusammengestellt.

Um die Einrichtung der Attribut-Regeln im Merchant Next einfacher zu gestalten, hat Google hier ein paar Hilfsartikel für Euch.

Nach dem Update ist vor dem Update. Hoffen wir nun, dass der Sommer kommt. Bis bald – bestenfalls mit viel Sonnenschein und auf jeden Fall mit spannenden Updates aus der SEA-Welt.

Vorheriger Beitrag
SEA News Woche 25/2024

Datenschutzhinweis

Mit der Nutzung unserer Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

keyboard_arrow_up