AdWords News Woche 09/2018

Mit einigen kleinen, aber feinen Verbesserungen hat uns vor allem Google diese Woche überrascht. Wir wünschen euch viel Vergnügen beim Lesen!

Redesign AdWords Keyword-Planner

Ohne größere Ankündigungen hat Google seinem Keyword-Planner einen neuen Look verpasst. In Google’s Material Design passt dieser sich nun vor allem optisch stärker an das neue AdWords Interface an. Search Engine Land hat das Thema mal genauer unter die Lupe genommen:

Anpassungen des Start Screen
Der neue Start Screen ist auffällig erschlankt. Der Keyword-Planner beschränkt sich im neuen Interface auf die Auswahl „Neue Keywords zu ermittlen“ und „Messwerte und Prognosen für Ihre Keywords abzurufen“.

Google AdWords Keywordplanner

Keyword-Ideen
Das Diagramm zeigt zwar wie gewohnt die Suchvolumen-Trends im monatlichen Verlauf, erweitert seine Darstellung jedoch um den Anteil mobiler Endgeräte. Diese muss nicht mehr extra ausgewählt werden. Die Funktionen Keyword-Ideen „Im Vergleich zu Domains von Mitbewerbern“ und „Im Vergleich zu den Doamains der Marktführer“ abzurufen, entfällt hingegen.

Google AdWords Keywordplanner - Keyword Ideen

Neue Metriken
Über die Spaltenauswahl werden zwei neue Metriken angeboten: „Anteil an möglichen organischen Impressionen“ und „Durchschnittliche organische Position“

Google AdWords Keywordplanner - neue Metriken

Auf den ersten Blick hat der Keyword-Planner an Komplexität verloren. Viele Funktionen wurden eine Ebene höher gezogen und müssen nicht mehr über Auswahl- und Filtermöglichkeiten selektiert werden.

Einige wenige Abstriche konnten wir in den Leistungsprognosen entdecken. Hier konnte der User bisher stärker eigene Angaben zu Gebot und Budget die Prognose einsehen. Dies ist nunmehr nur noch eingeschränkt möglich.

Immer mehr Werbeaufrufe werden geblockt

Laut heise.de wurden im letzten Quartal fast 25% aller Werbaufrufe geblockt. Heise.de bezieht sich dabei auf den aktuellen Report des Online-Vermarkterkreis (OVK). Danach stieg die Blocker Quote im Jahresvergleich um mehr als sieben Prozentpunkte.

Hoffnung könnte der neue Adblocker für den Google Chrome Browser bringen. Der eigens vom Unternehmen entwickelte Filter soll die Verbreitung von Bad-Ads vermindern – jene Werbeanzeigen, die als besonders störend und nervig empfunden werden. Was wiederum zur Folge haben könnte, dass sich Nutzer deutlich weniger gezwungen sehen, einen Adblocker zu installieren.

Neue Tools bei Google: Speed Scorecard & Impact Calculator

Auf dem Mobile World Congress in Barcelona stellte Google seine mobile Speed Scorecard vor. Das Tool ermöglicht schnell und einfach die Vergleichbarkeit des eigenen Mobile Speed mit dem von Konkurrenten:

Quelle: AdWords Google Blog

Eine interessante Ergänzung dazu bietet der Impact Calculater, der Nutzern verdeutlicht, welchen Einfluss die Ladezeit auf ihre Conversions hat. Laut Google fallen diese mit jeder Sekunde Verzögerung um 20%.

Speed matters – zumindest im digitalen Kontext. Die beiden Tools sind hilfreich um beim Thema Geschwindigkeit seine eigene Position auf dem Markt zu verorten und unter Umständen entsprechende Verbesserungen herbeizuführen.

Weitere Kurznachrichten

Digitale Werbung wächst um acht Prozent

Laut dem aktuellen Report des Online-Vermarkterkreis (OVK) stieg der Umsatz mit Online- und Mobile-Werbung im letzten Jahr um acht Prozent auf 1,93 Milliarden Euro netto. Die umsatzstärksten Monate bildeten dabei Oktober und Dezember 2017.

Für 2018 liegt laut Report die Umsatz-Prognose für digitale Werbung bei zehn Prozent und die Nettowerbeinvestitionen bei ca. 2,12 Milliarden Euro netto.

Lesetipps der Woche

In Zeiten hart umkämpfter Werbeplätze und Mainstream Ads, zeigt uns AdEspresso diese Woche, wie man AdWords Ads mit fünf einfachen Tricks personalisiert.

Phrase, broad, or broad match modifier? Welcher Matchtype eignet sich nach „Exact“ am besten. Wenngleich eine Pauschalisierung in der Praxis schwierig ist, lohnt sich der Einblick in die Resultate von Search Engine Land.

Neue Features bei YouTube: Ab sofort können Videos per Live Stream verfolgt werden. Wie bereits in anderen sozialen Netzwerken üblich, kann auch hier in Echtzeit mit der Community interagiert werden. Zudem lassen sich Location Tags in die Live-Videos integrieren.

Wir melden uns in der kommenden Woche wieder mit dem gewohnten News-Überblick an genau dieser Stelle.

Vorheriger Beitrag
AdWords News Woche 08/2018
Nächster Beitrag
AdWords News Woche 10/2018

Datenschutzhinweis

Mit der Nutzung unserer Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü