AdWords News Woche 44/2017

Die KW 44 war durch Feier- und Brückentage deutlich verkürzt. Google AdWords und Bing Ads haben währenddessen jedoch fleißig programmiert, um ihre Dienste im Hinblick auf das Weihnachtsgeschäft zu verbessern.
Wir präsentieren euch hier die Ergebnisse: Google gibt weiter Gas in Sachen Online & Offline Verknüpfung mit neuen Local Display Ads und Local Inventory Ads für den Google Assistenten. Bings Marktanteile wachsen weiter, zudem expandieren die Bing Shopping Kampagnen. Außerdem müssen sich Google, Facebook und Twitter wegen Duldung von Wahlmanipulation vor dem US-Kongress verantworten. Viele spannende Themen, let’s go!

Neue Local Display Ads in AdWords

Ein neues Anzeigenformat geht in die Pilotphase: Local Display Ads sollen künftig In-Store Produkte und Promotions besonders hervorheben können.

Quelle: Inside AdWords

Mit den Local Display Ads werden also Offline-Aktionen und Ladenverkäufe weiter gepusht. Besonders bei beratungsintensiven Produkten könnte dies lohnenswert sein.

Um an der Pilotphase teilnehmen zu können, muss man sich an sein Google Account Team wenden. Außerdem ist ein Local Inventory Shoppingfeed notwendig. Alternativ kann gewartet werden, bis das Format ausgerollt wurde – der Zeitpunkt ist jedoch nicht bekannt. Gerade in Bezug auf das Weihnachtsgeschäft ist es sehr interessant und sollte im Auge behalten werden.

OK Google, zeig mir Local Inventory Ads

Eine weitere wichtige Neuerung ist, dass die Local Inventory-Ads bald auch beim Google (Sprach-)Assistenten ausgeliefert werden können. Fragt der User etwas wie „Okay Google, wo kann ich in der Nähe Fahrradhelme für Kinder kaufen?“, könnte das Ergebnis so oder so ähnlich aussehen:

Habt ihr bereits einen Feed mit lokalem Produktinventar, werden eure Anzeigen im besten Fall bereits automatisch ausgespielt. In Deutschland kann es wie immer etwas länger dauern, bis es überall verfügbar ist.

Wie schon die neuen Local Display Ads, soll auch dieses Format die Ladenbesuche (Online2Offline) steigern. Um AdWords als Quelle dessen besser auswerten zu können führt Google demnächst sogar eine neue Statistik ein: Impressionen-basierte Ladenbesuche.

Bing Ads News

Unsere Freunde von Bing Ads waren wieder fleißig am Basteln und Schrauben, um ihr Netzwerk zu verbessern und zu vergrößern. Hier eine Übersicht der wichtigsten Neuerungen:

Übersichts-Tab und „Bezeichnungen“ in deutschen Konten verfügbar

Letzte Woche stellten wir den neuen Übersichts-Tab im Bing Ads Interface vor. Eine Woche später ist er auch schon in Deutschland verfügbar, super Sache!
Zudem sind nun endlich die Bing Ads Labels (Bezeichnungen) in allen unseren Konten aufgetaucht. Nachdem wir bereits vor einem Jahr darüber berichteten, wurde es auch langsam Zeit. 😉

Bing Shopping jetzt auch in Kanada und Indien

Shopping-Fans kommen bei Bing ab sofort auch in Kanada und Indien auf ihre Kosten. Wie das Unternehmen ankündigte, werden in den kommenden Monaten weitere Länder folgen. Wir hoffen doch sehr, dass Österreich und die Schweiz zeitnah regulär hinzugefügt werden. Aktuell kann man dort nur per Supportanfrage Bing Ads Shopping schalten.

Bing Ads Marktanteil in UK wächst weiter

Das wird Google nicht gefallen: Der Bing Ads Marktanteil (auf PCs) in UK hat die 25% geknackt. In Großbritannien war Bing schon immer stark vertreten, Windows 10 wird diese Entwicklung positiv vorangetrieben haben. Über den aktuellen Marktanteil auf Mobilgeräten ist momentan noch nichts bekannt.

Google, Facebook und Twitter müssen sich vor dem US-Kongress verantworten

Die Manipulation der US-Wahl 2016 mit Anzeigen aus Russland war in den letzten Wochen immer wieder Thema. Nun müssen die drei großen Tech- und Werberiesen vor dem US-Kongress aussagen, denn sie haben entsprechende Anzeigen durchgehen lassen.

Alle drei zeigten sich in den ersten Anhörungen reumütig, denn es drohen schärfere Gesetze, was aus ihrer Sicht natürlich verhindert werden soll. Daher steuern sie mit öffentlichkeitswirksamen Aktionen dagegen und investieren in Lösungen, Wahlmanipulationen und Fake-News keine Chance mehr zu geben.

Wir hoffen, dass die Zugeständnisse nicht nur reine Lippenbekenntnisse und Imagepflege sind, damit so etwas in Zukunft nicht mehr vorkommt.

Weitere Kurznachrichten

Facebook wächst weiter – Quartalszahlen 03/2017

Facebooks tägliche User steigen im Vergleich zum Vorjahr um 16% auf 1.37 Milliarden. Insgesamt umfasst das Netzwerk nun sogar 2,1 Mrd. Nutzer und Nutzerinnen. Ein solch rasanter Zuwachs der Community hat auch großen Einfluss auf den Umsatz. Erstmals konnten mehr als 10 Milliarden US$ im Quartal erwirtschaftet werden – eine Steigerung von 47% im Vergleich zum Vorjahr.

Snapchat Conversion-Tracking

Snapchat greift mit dem „Snap Pixel“ den Performance-Markt an. Werbekunden können erstmals Conversions in der App tracken – und das geräteübergreifend.

Die SEA-Welt steuert zielsicher aufs Weihnachtsgeschäft zu. Schaut auch nächste Woche wieder in unsere Shortcuts rein, damit ihr nichts verpasst!

Vorheriger Beitrag
AdWords News Woche 43/2017
Nächster Beitrag
AdWords News Woche 45/2017

Datenschutzhinweis

Mit der Nutzung unserer Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü