Anpassung Google Shopping Feed Attribute

Wie in unseren wöchentlichen AdWords News angekündigt, werden die Google Shopping Feed Attribute zum 30. September 2014 verändert. Es wird neue Attribute geben, auch sind bestehende überarbeitet worden. In diesem Zuge aktualisierte Google ebenfalls die Richtlinien für Google Shopping.

Wichtig: Die Anforderungen müssen bis zum 30. September 2014 im Feed umgesetzt werden.

Neue Shopping Feed Attribute

  • per Attribut ‚Mobiler Link‘ [mobile link] kann eine separate Zielseite für Mobilgeräte bereitstellet werden
  • Attribut ‚ist set‘ [is bundle] – damit können Produktpakete beschrieben werden, welche aus mehreren Einzelprodukten bestehen, beispielsweise ein Laptop mit externem Laufwerk und einer Tasche
  • das Attribut ‚Verfügbarkeit‘ [availability] wird vereinfacht, indem die Ausprägung ‚Bestellbar‘ [available for order] entfällt und nur noch ‚Auf Lager‘ [in stock] gültig ist
  • Attribut ‚Verfügbarkeitsdatum‘ [availability date] wird hinzugefügt, mit dem Käufer darüber informiert werden können, wann vorbestellte Produkte zur Auslieferung bereitstehen

Artikel zu Bekleidungsprodukten

  • im Attribut ‚Altersgruppe‘ [age group] neue Werte hinzugefügt
  • neue Attribute ‚Größensystem‘ [size system] und ‚Größentyp‘ [size type], damit Bekleidungsartikel sich noch genauer beschreiben und filtern lassen

Empfehlungen zur Bildqualität

  • möglichst Bilder einreichen, mit einem weißen oder hellen Hintergrund
  • wählen Sie das Bild aus, das am größten ist und die höchste Auflösung hat, Dateigröße maximal 4 MB betragen
  • Bildformat mit einer Höhe und Breite von mindestens 800 Pixeln
  • keine vergrößerten Bilder oder Thumbnails verwenden (Verpixelung!)
  • das Produkt sollte mindestens 75 %, aber höchstens 90 % des gesamten Bildes einnehmen

Allgemeine Bildformatierungsregeln

  • folgende Bildformate sind erlaubt: nicht-animiertes GIF (.gif), JPEG (.jpg / .jpeg), PNG (.png), BMP (.bmp) und TIFF (.tif / .tiff)
  • als URL-Protokolle sind „http“ und „https“ zulässig
  • alle Sonderzeichen in der Bild-URL müssen durch URL-codierte Entitätsverweise ersetzt werden (z.B. Komma durch „%2C“)

Weitere Informationen

Folgende Google Shopping Feed Attribute werden nicht mehr benötigt

  • ‚Menge‘ [quantity]
  • ‚Merkmal‘ [feature]
  • ‚Hersteller‘ [manufacturer]
  • ‚Genre‘ [genre]
  • ‚Sonderposten‘ [featured product]
  • ‚Jahr‘ [year]
  • ‚Autor‘ [author]
  • ‚Ausgabe‘ [edition]
  • ‚Adwords Veröffentlichung‘ [adwords_publish]

Google gibt dem Merchant ausreichend Zeit, um die Anpassungen vorzunehmen, so dass der Google Shopping Feed bis zum Stichtag angepasst werden kann. Bei der Umstellung können die im Merchant Center bereitgestellten beiden Tools, Datenfeed-Testfunktion oder der Feed-Debugger, verwendet werden. Mit diesen Tools kann schnell und einfach geschaut werden, ob die Feeds fehlerfrei verarbeitet werden können.

Wir empfehlen Ihnen, vorab die beiden folgenden Links zu lesen:

Damit versucht Google weiter die Nutzerfreundlichkeit des Google Shopping Systems zu verbessern. Wir sind gespannt wie sich dieses System weiterentwickelt.
Wenn Sie Fragen zum Thema haben, dann können Sie uns gern jederzeit kontaktieren!

Vorheriger Beitrag
Google Shopping EAN – neue Richtlinien
Nächster Beitrag
Google Shopping Merchant Promotions

Datenschutzhinweis

Mit der Nutzung unserer Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü