Bing Shopping in Deutschland verfügbar

Microsoft bietet in Bing Ads Accounts ab sofort in den USA, Großbritannien, Frankreich, Deutschland und Australien die Möglichkeit Produkte mittels Bing Shopping auf PC und Tablet zu bewerben. In den USA besteht zusätzlich die Möglichkeit die Bewerbung auch auf Mobiltelefonen zu positionieren. Durch die neuen Anzeigen und die Produktsuche gelingt es nun auch auf Shopping-Ebene zu anderen Produkt-Suchmaschinen aufzuschließen.

Lange Zeit wurde darauf gewartet, dass Bing Shopping auch auf dem deutschen Markt verfügbar ist. Jedoch ließ bis heute eine offizielle Ankündigung auf sich warten. Bei der aktuellen Variante handelt es sich um eine Open Beta Version, es ist also damit zu rechnen, dass die Funktionsweise noch nicht 100%ig ausgereift ist. Außerdem gibt es noch keinen eigenen Tab für Bing Shopping, die Produktanzeigen werden bisher noch auf der rechten Seite neben den sonstigen Suchergebnissen angezeigt.

Vorteile von Bing Shopping

Ein Vorteil von Bing Shopping ist die neuartige Hierarchieübersicht. Sie bietet die Möglichkeit stets übersichtlich über angezeigte Produkt und Kosten informiert zu werden. Der Produktbestand wird mittels bestimmter Attribute sortiert und anschließend kann eine angemessene Gebotsvergabe stattfinden.

Weiterhin können Analysen in Bezug auf Impressionen, durchschnittliche Klickrate, Klicks und durchschnittlichen Kosten pro Klick angezeigt werden. Somit wird ein besserer Bezug auf die Produktziele des Kunden möglich.

Durch das Importieren vorhandener Google-Shoppingkampagnen mit gleicher Struktur und den Funktionen von Bing Ads kann eine enorme Zeitersparnis herausgearbeitet werden.

Erstellung einer Bing Shopping Kampagne

Mit dem Klick auf den Button „Kampagne erstellen“ offenbart sich die neue Möglichkeit der Erstellung einer in Bing als „Einkaufskampagne“ benannten Shopping-Kampagne.

Bing_Ads_Einkaufskampagne

Die Voraussetzung für die Erstellung einer Einkaufskampagne ist die Existenz eines Merchant Center Zugangs. Durch die Verknüpfung der Bing-Webmastertools mit dem Bing-Ads Account kann der Administrator das Merchant Center anlegen. Dort wird ein sogenannter Katalog mit Produktdaten hinterlegt.

bing_ads_merchant_center_anmeldung
bing_ads_merchant_center_webmastertools

Der Katalog funktioniert bei Bing analog zu den aus Google AdWords bekannten Feeds. Die Nutzbarkeit wird durch eine bestimmte Funktion erheblich erleichtert. Es besteht die Möglichkeit bestehende Shopping-Kampagnen aus Google AdWords zu importieren.

bing_ads_katalog_erstellen

Die Einstellungsmöglichkeiten sind dabei oft identisch mit den Einstellungen aus der Google-Kampagne. Laut Bing-Informationen kann nicht ohne weiteres derselbe Datenfeed für den Import der Produktdaten verwendet werden. Die Anforderungen an die Datensätze unterscheiden sich minimal. Aus unserer Erfahrung funktionieren die Google-Datenfeeds aber trotzdem 🙂

Insgesamt lässt das Matching zwischen Suchanfrage und ausgespielter PLA dennoch sehr zu wünschen übrig. Versuche mehr Informationen beim Bing Support einzuholen scheiterten kläglich… es wird daran gearbeitet und sei ja noch Beta.

bing_ads_pla

Wenn ihr auch bei Bing werben wollt oder nähere Informationen zu Bing Shopping Kampagnen benötigt, meldet euch doch einfach bei uns!

Vorheriger Beitrag
Google AdWords und Yahoo Search Marketing
Nächster Beitrag
Bing Ads App

Datenschutzhinweis

Mit der Nutzung unserer Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü