Google Ads – Standortoption wird erweitert und granularer

Seit einigen Wochen gibt es ein neues Dropdown-Menü bei der Standortauswahl innerhalb von Google Ads Kampagnen. Dieses gibt euch ganz neue Möglichkeiten, Kampagnen zielgerichtet ausspielen zu können. Bisher war es nicht möglich, Orte wie Flughäfen oder Universitäten ganz explizit bespielen oder ausschließen zu können. Mit diesen neuen Funktionen habt ihr maximal präzise Kontrolle über die Standorteinstellungen, um in Zukunft die Leistungen einzelner Kampagnen noch weiter zu optimieren.

Verfeinertes Geotargeting mit granularen Standortoptionen

Grundsätzlich werden Anzeigen für Nutzer ausgeliefert, welche sich gerade oder regelmäßig in Ihren Zielregionen befinden oder Interesse an diesen gezeigt haben. Diese Zielregionen sind standardmäßig Länder, Regionen und Städte. Zusätzlich könnt einen Radius um gepinnte Orte ziehen.

Natürlich könnt ihr für Kampagnen auch Standortoptionen ausschließen, wenn die Anzeigen in bestimmten Regionen nicht ausgeliefert werden sollen. Seit kurzem gibt Google euch nun präzisere Werkzeuge an die Hand.

Jetzt können zusätzlich zu den gewohnten Standortoptionen auch Landkreise, Gemeinden und Postleitzahlen aufgegliedert werden. Zudem gibt es eine Auflistung nach Flughäfen, Vierteln, Universitäten und Distrikten.

Übersicht der Google Ads Standortoptionen

Quelle: adseed

Anwendungsbereiche für die erweiterten Standortoptionen

Da die Segmente der Standortoptionen bisher noch etwas unvollständig sind, ist eine Anwendung bisher nur an ausgewählten Orten möglich. Doch in Zukunft wird es zum Beispiel machbar sein, Anzeigen an Flughäfen auszuspielen. Dies ist in Kombination mit dem Gerätetargeting für Mobilgeräte sinnvoll. Wenn es in Zukunft wieder Messen gibt, könnte es von besonderem Interesse sein, Universitätsstandorte gezielt zu bewerben. Denn besonders dort sind die potentiell neuen Angestellten zu finden. Oder ihr könnt die Unis auszuschließen, da dort für hochpreisige Artikel nicht die Zielgruppe zu finden ist. Für die einzelnen Destinationen ist es auch wieder möglich Gebotsanpassungen vorzunehmen. Die Gebote können an den selektierten Orten um einen beliebigen Wert erhöht bzw. gemindert werden.

Mit dieser neuen Option können Kampagnen nun noch spezifischer und effizienter ausgespielt werden. Somit könnt Ihr die Chance erhöhen, relevante Personen zu erreichen und eure Marketingziele noch besser realisieren zu können.

Quelle: adseed

Fazit

Bisher ist die Auflistung der Standortoptionen leider noch relativ unvollständig. Es ist aber zu erwarten, dass in naher Zukunft diese Listen von Google gepflegt werden, damit man diese neue und spannende Funktion auch sinnvoll einsetzen kann. Für einige Werbetreibende wird diese neue Funktion bestimmt eine lang ersehnte Bereicherung sein, um es einfacher zu machen, Bereiche konkret ein- bzw. auszugrenzen, ohne mit dem Einstellen von Radien Kompromisse finden zu müssen.

Wenn es weitere Neuerung gibt, erfahrt Ihr es wie immer hier als erstes.

Vorheriger Beitrag
Google Ads Gebotsstrategien Teil 3: Bieten auf Impressionen

Datenschutzhinweis

Mit der Nutzung unserer Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü