AdWords News Woche 03/2018

Hallo an alle Leser! Wie gewohnt versorgen wir euch mit den News und Updates der SEA-Branche – angefangen von Bedenken zur e-Privacy Verordnung über neue Youtube Richtlinien zu weiteren Meldungen. Viel Spass beim Lesen!

E-Privacy Verordnung = Umsatzeinbußen für Werbebranche?

Im Mai diesen Jahres tritt die neue EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Kraft. Diese soll dem Verbraucher mehr Sicherheit/ Kontrolle über seine privaten Daten geben und erzeugt in der Online-Werbebranche ungute Gefühle und Befürchtungen. Einen größeren Einschnitt für die Werbebranche stellt jedoch die E-Privacy Verordnung dar, die der DSGVO folgen soll.

Wird die E-Privacy wie geplant umgesetzt, rechnet die Organisation der Mediaagenturen (OMG) mit etwa 30% Umsatzeinbußen im digitalen Werbemarkt. Konkret würden bei der neuen Verordnung Cookies und Tracking ausgeschalten, was gezieltes (Re-)Targeting beeinflusst. Dies wiederum führt dazu, dass die Relevanz (und Qualität) der Display Werbung für die User leidet und die Leistungsmessung der Advertiser erschwert wird.

Es werden vermehrt Stimmen laut, dass die EU mit dieser Verordnung/Einführung zu radikal vorgeht weil diese ein schwerwiegender Rückschritt für den Online-Werbemarkt ist. Aus Werbetreibender-Sicht hoffen wir natürlich, dass die Verordnung noch ein Stück weit gelockert wird. Den aktuellen Stand des Gesetzgebungsverfahrens zur geplanten ePrivacy-Verordnung, könnt ihr hier verfolgen.

Neue Keyword-Funktionen in der AdWords-App

In letzter Zeit ist es ruhig um die Weiterentwicklung der AdWords-App geworden. Jetzt gibt es mal wieder ein Update, welches einige Werbetreibende vielleicht auch unterwegs zu mehr Änderungen in Ihren Accounts bewegen könnte.

Wer möchte kann jetzt mit Hilfe der AdWords-App Keywords zu seinen Kampagnen hinzufügen, bearbeiten und entfernen.

Um ein Keyword hinzuzufügen, klickt Ihr einfach auf den neuen runden blauen „plus“-Button, der in der rechten unteren Ecke eurer App erscheint.
Ihr könnt Keywords nach dem Update selbstverständlich auch pausieren, ihren Match-Typ ändern oder aktivieren sowie manuell eingestellte Gebote ändern und Leistungsprognosen abrufen. Wenn ihr mehr dazu wissen wollt, schaut einfach beim Google Support.

Verschärfte Regeln für Werbung bei Youtube

Viele von Euch können sich sicherlich noch an den Aufschrei in 2017 erinnern, als große Unternehmen wie VW oder McDonalds das Portal boykottierten und die eigene Werbung dort aussetzten. Youtube (bzw. Google) reagierte und führte die 10.000 Views Schwelle für Werbeeinblendungen ein.

Nun wurden die Voraussetzungen, um mit der Videoplattform Geld zu verdienen, nochmals verschärft. Ab dem 20. Februar 2018 muss ein YouTube-Kanal mindestens 1.000 Abonnenten haben und im Laufe der letzten 12 Monate über 4.000 Stunden Gesamtsehdauer verfügen.

adseed News - Youtube Monetization

Weitere Änderungen betreffen auch das Google Preferred Program, bei dem Google Marken ermöglicht ihre Werbung in den populärsten YouTube-Kanälen zu platzieren. Die speziellen Werbeanzeigen bei den Top-Youtubern werden künftig nicht mehr automatisch geschaltet, sondern erst dann wenn Videos von Youtube als unbedenklich und für Werbung geeignet eingestuft wurden. Zudem macht YouTube einen Schritt auf Werbetreibende zu und will diesen mehr Mitspracherecht und Transparenz über die Platzierung Ihrer Werbung geben. Details hierzu werden sicher folgen.

Mit diesem Vorgehen ist Youtube auf einem richtigen Weg. Allerdings hat die Änderung auch einen Beigeschmack, trifft sie doch vor allem „kleinere“ Youtube-Channels.

Weitere Kurznachrichten

Universelle App Kampagnen – Aufsetzen, Analysieren, Auswerten(?)

Google möchte App Promotion ausschließlich über UAC-Kampagnen ermöglichen. Erste Schritte wurden dazu bereits im Vorjahr gemacht – leider bietet der vollautomatisierte Kampagnentyp wenig Möglichkeiten zum Hand anlegen. Was dennoch geht erläutern uns die Kollegen vom PPC Hero.

Leseempfehlung: Keywordplaner und Unzuverlässigkeit

Sind die Daten zu Suchvolumen und Wettbewerbsdichte im Keywordplaner sinnvoll oder unnütz? Dieser Frage geht der Autor dieses Beitrags auf den Grund. Wir empfehlen die Lektüre!

Videos in Google My Business

Ab sofort können im My Business Profil 30-sekündige Videos hochgeladen werden. Dies können Unternehmen nutzen, um sich dort noch besser und kreativer darzustellen oder Werbespots hochzuladen. In KW1 berichteten wir noch über den Test dieser Funktion, nun wurde sie offiziell gelauncht. Allerdings berichten viele Unternehmen noch von einem Bug, der dafür sorgt, dass die Videos nicht ausgespielt werden.

Wir melden ins in der kommenden Woche wieder mit den Wochennews der Branche. Bis dahin wünschen wir maximale Erfolge im Onlinemarketing.

Vorheriger Beitrag
AdWords News Woche 02/2018
Nächster Beitrag
AdWords News Woche 04/2018

Datenschutzhinweis

Mit der Nutzung unserer Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

3 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Guten Tag,
    habt ihr evtl. Infos, zu wann genau jetzt die neue AdWords-Oberfläche „nicht-zurücksetzbar“ wird?
    Ich war der Meinung, dass die neue Oberfläche zum 01.01.18 umgestellt wird, ohne Möglichkeit auf „zurück zur alten Oberfläche“…
    Danke und LG

    Antworten
    • Jörg Ulrich
      Jörg Ulrich
      24. Januar 2018 16:09

      Hallo CB,
      wir haben folgende Infos zur Umstellung der Oberfläche(n):
      Das alte Interface wird solange verfügbar sein, bis alle Features vollständig in das neue UI übertragen sind. Hierzu erhalten wir bzw. wohl jeder Account ca. 4 Wochen vor Abschaltung eine Benachrichtigung. Die Abschaltung wird in Chargen passieren. Dieser Prozess wird wahrscheinlich bereits in Q1/18 beginnen (und irgendwann enden).
      Wir stellen fest, dass wirklich mehr Funktionen in der neuen Oberfläche funktionieren – und wir versuchen uns daran zu gewöhnen…

      VG
      Jörg

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü