AdWords News Woche 14/2018

Nach eurer und unserer Osterpause ohne AdWords- & SEA News starten wir wieder durch. Lest Neuigkeiten zum Versionsverlauf von Anzeigen bei AdWords, Bing SERPs ohne Anzeigen am Rand, Farewell AdWords Oberfläche und vieles mehr. Viel Spaß und Erkenntnisgewinn beim Lesen wünscht adseed!

Versionsverlauf von Anzeigen in Google AdWords

Ab sofort kann man in Google AdWords den Versionsverlauf von Anzeigen anschauen und auswerten. Dies ist dann möglich, wenn Textanzeigen direkt bearbeitet und nicht gelöscht oder neu erstellt worden sind und – natürlich – die Google AdWords Next Oberfläche verwendet wird. Anzeigen direkt zu bearbeiten ist an sich kein Best Practice bei der Anzeigenbearbeitung und -optimierung (gewesen?).

AdWords Anzeigen Versionsverlauf

Das Tool ist interessant und etwas verwirrend zugleich. Bisher haben wir angenommen, dass die Änderung einer Anzeige quasi dazu führt, dass die bisherige Version gelöscht wird und eine neue Anzeige erstellt wird. Nun scheint es nicht mehr so zu sein und man kann die Anpassungen an ein und derselben Anzeige nachvollziehen. Gelöschte Anzeigen durch Anpassungen an Anzeigen werden nicht mehr gelistet.

Den Versionsverlauf von Anzeigen findet der interessierte User über das Bearbeiten einer Anzeigenvariante im Dropdown Menü unten. Weitere Infos findet ihr hier.

Bing entfernt Ads an rechter Seite

Google hat bereits vor zwei Jahren die Sidebar entfernt, nun zieht Bing nach und blendet ebenfalls in den USA keine Werbung mehr am rechten Rand ein. Bing teilt somit Google´s Meinung, dass das Layout ohne Sidebar-Textanzeigen zu einem Anstieg an Klicks bei den verbliebenen Text- und Produktanzeigen führt. Was vor allem Werbetreibende sehr freuen wird. Durch das Update treten folgende Änderungen in Kraft:

  • Textanzeigen erscheinen nicht mehr in der Sidebar, lediglich Produktanzeigen
  • Bei den Bottom of Page Anzeigen steigt die Anzahl von bisher drei auf nun maximal vier
  • Der Mobile First Gedanke wird auch in den Bing SERPs vorangestellt

Diese Änderungen werden zuerst in den USA ausgerollt – Europa und der Rest der Bing-Welt werden sicher bald folgen. Weiterhin fallen die Sidebar-Anzeigen nur auf BING Ergebnisseiten weg, also nicht (zwingend) auch bei Yahoo, AOL und den weiteren Konsortialpartnern.

Weitere AdWords Updates als Zusammenfassung

Der monatliche AdWords Agentur-Newsletter brachte uns einige Infos zu Updates und Betas in Sachen Google AdWords, über die wir gern einen Überblick geben wollen:

  • Ab sofort sind Anzeigen mit lokaler Produktverfügbarkeit in Österreich, sowie NL, DK, SE, NO verfügbar
  • Die Affiliate-Standorterweiterung Location Extensions kann nun auch für True-View Youtube-Kampagnen genutzt werden
  • TrueView for Reach Beta global verfügbar – Youtube Reichweite durch TKP-Abrechnung erreichen

Bing Ads News

Seit September letzten Jahres ist es bereits möglich Anzeigenerweiterungen auf Kontoebene für Bing Ads zu verwenden. Seit Ende März 2018 können diese nun auch, beginnend mit den Callout-Erweiterungen, im Bing Ads Editor bearbeitet werden. Weitere Anzeigenerweiterungen werden laut Microsoft noch folgen.

Wir finden, es ist ein schönes Update für Fans der Account-Level Ad Extensions.

Ebenfalls neu und wohl bald global gelaucht: Die Preiserweiterung für Bing AdsKampagnen. Kennen wir bereits von Google und sind sehr erfreut!

AdWords Oberfläche – Time to say Goodbye!

Liebe vorherige AdWords-Oberfläche, es war echt schön mit dir! Dein Erschaffer Google lies verlauten, dass wir ab Mitte des Jahres damit rechnen müssen, dich nicht mehr sehen und benutzen zu können.

Für alle die sich vorab nochmal informieren möchten, was sich mit AdWords Next alles ändert empfehlen wir die Hilfeseite von Google.

Weitere Kurznachrichten

Google Partners Portal – Funktionen werden reduziert

Mit Einführung der Academy for Ads wurde der Prüfungsbereich bereits aus dem Google Partners Portal ausgelagert. Nun folgen weitere Funktionen, die in einen (noch nicht gesehenen) Partnerprogramm-Tab verschoben werden oder ganz wegfallen. Weitere Infos darüber für Google Partner gibt es hier.

Youtube will Playlisthörer mit Ads nerven…

um eine kostenpflichtige Variante für Vielhörer zu etablieren. Spotify lässt grüßen!

Lesetipps der Woche

Nach 17 Jahren halten sich weiterhin einige Mythen und Legenden zur Google AdWords Werbung.

DSGVO und kein Ende. Erstmal kommt der Anfang und einige Änderungen für AdWords.

Wir wünschen euch eine erfolgreiche Woche! Weitere News gibt es kommende Woche an gewohnter Stelle – nämlich hier ?

Vorheriger Beitrag
Social Ads News März 2018
Nächster Beitrag
AdWords News Woche 15/2018

Datenschutzhinweis

Mit der Nutzung unserer Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü