AdWords News Woche 39/2018

Kaffeeduft weht durchs Büro… Es ist Montag und damit Zeit für die SEA News!
Der Sommer (der großen Änderungen) ist vorüber, wir starten in den Herbst mit einer Menge kleinerer Google Ads und Analytics Updates. In der vergangenen Woche wurde das Smart Bidding für Suchnetzwerk-Partner verbessert, das Frequency Capping angepasst, neue Anlässe für Angebotserweiterungen zur Verfügung gestellt und die Analytics Beta „Google-Signale“ veröffentlicht. Viel Spaß beim Lesen!

Smart Bidding für Suchnetzwerk-Partner

Google updated sein Smart Bidding: Ab sofort können auch die Gebote auf Seiten der Suchnetzwerk-Partner automatisch optimiert werden. Beeinflusst werden die Gebote durch sämtliche Faktoren und Daten, die Google zur Verfügung stehen. Beispielsweise kann das Gebot gesenkt werden, wenn sich der User in einer Zielgruppen-Liste befindet, welche in der Vergangenheit eine niedrige Conversionrate aufwies.

Alle wichtigen Infos zu diesem Update kurz zusammengefasst:

  • Ziel ist es, die Conversions auf Suchnetzwerk-Partnerseiten zu maximieren, bei gleichem CPA wie in der Google Suche
  • Gebote werden automatisch für einzelne Seiten erhöht oder gesenkt
  • Es kann nach „Seiten im Suchnetzwerk“ segmentiert, jedoch keine Performance einzelner Seiten abgerufen werden
  • Das Update greift im Laufe des Oktobers

Weitere Informationen zu Smart Pricing und Smart Bidding für Suchnetzwerk-Partner und GDN findet Ihr in der Google Ads Hilfe.

Automatisches Frequency Capping

Ohne Ankündigung seitens Google sind wir mal wieder über eine neue Funktion in Google Ads gestolpert. Wird keine Begrenzung eingestellt, regelt Google das Frequency Capping ab sofort automatisch.

Automatisches_Frequency_Capping

Dieser Schritt lässt vermuten, dass die Ausspielung von Display Ads nun intelligenter gesteuert wird. Ohne Festlegung des Frequency Caps konnte es zu einem regelrechtem „Anzeigen Overload“ kommen, möglicherweise ist diese Zeit nun vorbei. Nichts desto trotz empfehlen wir weiterhin eigenständig die Begrenzung einzustellen, um mehr Kontrolle über die Auslieferung zu behalten.

Neue Anlässe für Angebotserweiterungen

Mit Angebotserweiterungen (Promotion Extensions) können spezielle Angebote in bestimmten Kategorien hervorgehoben werden. Ihr könnt so Nutzer auf bestimmte Angebote (Aktionen, Rabatte usw.) aufmerksam machen und potentielle Kunden direkt auf Eure Angebotsseite leiten.

Für diese Anzeigenerweiterung stehen Euch nun zahlreiche neue Anlässe zur Verfügung. Unter anderem kamen einige religiöse Ereignisse dazu:

Anlässe Angebotserweiterung

Analytics Beta: Google-Signale

Eine neue Beta verschafft Werbetreibenden und Publishern via Analytics noch mehr Daten über Nutzer, welche „personalisierte Anzeigen“ aktiviert haben. Dies ist z.B. bei geräteübergreifenden Berichten hilfreich. In folgenden Fällen solltet Ihr Google-Signale aktivieren:

Anwendungsfälle_Google-Signals

Quelle: Google Ads Hilfe

Da vermutlich wenige die personalisierten Anzeigen explizit deaktivieren, dürfen sich Analytics-Nutzer über eine Menge neuer Daten freuen. Datenschützer freuen sich dagegen wohl eher weniger…

Weitere Kurznachrichten

Kein Whitelist mehr für RSA notwendig

Die Responsive Search Ads (Beta) sind nun in allen deutschen, englischen, spanischen und französischen Konten verfügbar. Zur Einrichtung ist kein Whitelisting mehr erforderlich.

Kontoübergreifende Anruf-Conversions messen

Ab sofort könnt Ihr auf Konto-Level Anruf-Conversions aktivieren. Das ermöglicht Euch Anrufe auch kontoübergreifend zu erfassen.

Neue Life Events bei Youtube und Gmail Ads

Die Ausrichtungsmethode Interessen für YouTube und Gmail Ads wird um weitere Lebensereignisse erweitert. Dazu gehören unter anderem: neuer Beruf, Geschäftsgründung, neue Katze, neuer Hund und Pensionierung.

Alte Google Ads aka AdWords Oberfläche wird eingestellt

Jetzt ist es wirklich soweit! Seit dem 26.09.2018 stellt Google schrittweise seine alte AdWords Oberfläche ein.

Kostenlose Onlinekurse für Analytics

Wenn Ihr bisher Defizite mit Google Analytics habt oder Euch einfach weiterbilden wollt, sind die Analytics Academy Kurse genau das Richtige. Die Kurse sind jedoch nur in englischer Sprache mit englischen und teilweise deutschen Untertiteln verfügbar.

Lesetipps

Warum eure (Bing Ads) Strategie auf Zielgruppen statt auf Keywords ausgerichtet sein sollte – Bing Ads Blog

Studie zum Thema „Automatisierung im Digitalen Marketing – Geschäftsmodelltransformation als Chance für Agenturen“ – thinkwithgoogle

Video: Wetterbasiertes Google Ads Kampagnenmanagement – morefire

Dieses Mal gibt es keine Neuigkeiten aus dem Hause Microsoft (oder anderen), bei der Fülle an kleineren Google Updates muss das aber auch nicht sein. 😉
Wir wünschen Euch noch einen guten Start in die 4-Tage Woche. Genießt den freien Mittwoch!

Vorheriger Beitrag
AdWords News Woche 38/2018
Nächster Beitrag
AdWords News Woche 40/2018

Datenschutzhinweis

Mit der Nutzung unserer Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

2 Kommentare. Leave new

  • Danke für den tollen Bericht!
    Kostenlose Onlinekurse für Analytics haben leider nur englische Untertitel, keine deutschen.
    Oder habe ich etwas übersehen??

    Antworten
    • Timon Ulbrich
      Timon Ulbrich
      22. Oktober 2018 11:24

      Hi Karine, vielen Dank für das Lob und deinen Kommentar!
      Deutsche Untertitel sind wohl leider nur bei manchen Videos verfügbar. Ich passe den Beitrag entsprechend an.
      Wer mit den englischen Untertiteln nicht zurecht kommt, kann die Übersetzungsfunktion nutzen. Dazu einfach im YouTube-Video auf Einstellungen (Zahnrad unten rechts) klicken und bei „Untertitel“ ganz unten „Automatisch übersetzen“ auswählen.
      Das ist vielleicht nicht die schönste Lösung, kann aber zum Verständnis hilfreich sein. 😉

      Ich hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte.

      Viele Grüße
      Timon

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fill out this field
Fill out this field
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü