AdWords News Woche 40/2018

Dank des Feiertages war es nur eine kurze Arbeitswoche. Trotzdem gab es wieder ein paar neue und nützliche Features aus dem Hause Google (und Bing). Besonders freut uns ein Update bei den AdWords-Spalteneinstellungen. Wir wünschen einen guten Start in die nun folgende Woche!

Übertragung von alten AdWords-Spalteneinstellungen in die neue Google Ads Oberfläche

Google hat unsere Gebete erhört. Es ist nun möglich alte AdWords-Spalteneinstellungen in die neue Google Ads-Oberfläche zu kopieren, ohne größeren Aufwand.

spalten einstellung kopieren

Ihr müsst lediglich folgende Schritte befolgen: Tools -> Einstellungen -> Spaltenpräferenz -> Spalten kopieren.

Allerdings solltet Ihr unbedingt beachten, dass die Änderungen von Dauer sind und nicht mehr rückgängig gemacht werden können. Falls Ihr in einem MCC eingeloggt seid, werden diese Änderungen auf alle Konten darin angewendet.

Die Funktion ist klasse, kommt aber etwas zu spät. Mittlerweile dürften sich die Meisten bereits Ihre Konten neu eingerichtet haben…

Vergleichswerte bei Google Ads einsehen

In einigen unserer Accounts haben wir eine neue Möglichkeit entdeckt, KPI Veränderungen beim Vergleich zweier Zeiträume zu sehen.

Spaltenset Vergleich

Auf den ersten Blick vielleicht etwas ungewohnt, dennoch verschafft es einen schnellen Überblick und die Spalten werden ohne das Aufklappen nicht überdimensional in die Breite gezogen.

Bing Ads: Sprach-Targeting nun auch auf Kampagnenebene möglich

Wie Bing letzten Mittwoch verkündete, ist es nun möglich Kampagnen auf mehrere Sprachen auszurichten und so die gewünschten Nutzer zu erreichen.

Sprach Targeting Bing Ads

In der Vergangenheit war dies nur auf Anzeigenruppenebene möglich, was zu einer Diskrepanz zu Google Ads führte.

Um verschiedene Sprachen auf Kampagnenebene einzustellen, wählt Ihr einfach eine oder alle der 12 unterstützten Sprachen aus. Im nächsten Schritt verwendet Ihr in den Anzeigengruppeneinstellungen die Option, um die Kampagneneinstellungen zu übernehmen:

Sprach Targeting Bing Ads

Quelle: Bing Ads

Steigerung der globalen Reichweite der Anzeigen sowie der leichtere Import der Kampagnen von Google Ads zu Bing, sind nur einige Vorteile. Es sollte jedoch beachtet werden, dass Bing Eure Anzeigen nicht übersetzt, Ihr müsst die Anzeigen weiterhin selbst in der gewünschten Sprache schreiben.

YouTube plant mehr Werbung anhand von Suchanfragen zu schalten

Google möchte die Werbung auf Youtube und Google-Suchanfragen enger verzahnen, um so Nutzer auf der Grundlage ihrer Anfragen und Suchgewohnheiten anzusprechen. Dazu gibt es nun die sogenannten „Ad Extensions for Video“.

Mit den neuen Erweiterungen ermöglicht Youtube Werbetreibenden, bestimmte Handlungen wie z. B. das Buchen einer Reise oder das Downloaden einer App in ihren Anzeigen zusätzlich zu erfassen. Der Nutzer hat somit die Möglichkeit einen Kauf abzuschließen, ohne die Plattform verlassen zu müssen. Dank der Anzeigenerweiterungen konnten laut Google frühere Tester wie z. B. Vodafone eine Steigerung ihrer Klickrate von 3,5 % verzeichnen. Wann dieses Feature allen zur Verfügung steht, ist leider noch nicht bekannt.

Weitere Kurznachrichten

Google Ads-Chef Sridhar Ramaswamy verlässt das Unternehmen

Ramaswamy war maßgeblich daran beteiligt die Werbeeinnahmen von Google zu steigern. Als er 2003 zu Google kam, lagen die Werbeeinnahmen bei rund 1,5 heute bei ca. 100 Milliarden Dollar. Doch nach über 15 Jahren ist Schluss mit Google.

Verifizierungsprogramm für Drittanbieter-Anzeigen für technischen Support bei Google Ads

Bereits Ende August kündigte Google einige Beschränkungen auf Anzeigen von Drittanbietern für technischen Support auf Google Ads an. Nun führt Google allerdings ein Verifizierungsprogramm ein, um sicherzustellen dass nur Anzeigen von seriösen Betreibern geschalten werden. Diese Maßnahme wird zwar alleine nicht ausreichen, aber es ist ein Schritt in die richtige Richtung.

Lesetipps

Die zehn lustigsten deutschen sechs-Sekunden-Werbespots auf YouTube.

Wie Ihr den „NET::ERR_ABORTED“ Google Tag Manager Fehler im Tag Assistant behebt, erfahrt Ihr bei Analytics Mania.

12 Analytics-Plugins für WordPress die Ihr kennen solltet, von Practical Ecommerce.

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Lesen und melden uns in der kommenden Woche wieder mit dem gewohnten News-Überblick.

Vorheriger Beitrag
AdWords News Woche 39/2018
Nächster Beitrag
AdWords News Woche 41/2018

Datenschutzhinweis

Mit der Nutzung unserer Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fill out this field
Fill out this field
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü