AdWords News Woche 41/2017

Freitag der 13., wir bringen euch jedoch kein Unglück, sondern viele wichtige News aus der SEA-Welt. Lest mehr über Googles Antwort auf Apples „Intelligent Tracking Prevention“, AdWords Skripts im neuen Interface, Standorterweiterungen für YouTube-Anzeigen sowie Pre-Campaign Publisher Listen in Facebook.

Google reagiert auf Apples „Intelligent Tracking Prevention“

Apple möchte mehr Datenschutz für iOS-, macOS- und Safarinutzer. Daher wurde bei den neuen Betriebssystemen ein Trackingblocker eingerichtet, der jedoch auch das Standard Conversiontracking von AdWords verhindert.

Googles Antwort auf „Intelligent Tracking Prevention“ ließ nicht lange auf sich warten. Über ein neues Cookie wird der Google Analytics Code um AdWords-Conversiontracking erweitert. Analytics zählt als First-Party-Anbieter und wird daher nicht als Drittanbieter geblockt.

Um also ein sauberes AdWords-Tracking einzurichten, wird Google Analytics sowie eine Verknüpfung mit AdWords benötigt. Optional kann auch der neue Analytics Global Site Tag verbaut oder ein Conversion-Verknüpfungs-Tag über den Tag Manager eingerichtet werden. Ist nichts davon vorhanden, versucht Google anhand von historischen Daten die Conversions von Safari-Nutzern zu „modellieren“.

Werbetreibende sollten also unbedingt ihr Tracking prüfen und gegebenenfalls aktualisieren, damit wirklich alle Conversions in AdWords angezeigt werden.

AdWords Skripts im neuen Interface

Diese Meldung ist zwar schon aus der KW 40, kam dort jedoch erst nach Redaktionsschluss eingetrudelt: Im neuen AdWords Interface sind nun auch Skripte verfügbar. Diese Funktion kommt nicht nur mit einem frischen Design daher, sondern bringt auch neue Funktionen mit sich:

  • Bis zu 500 Zeilen pro Seite in der Skriptübersicht & im Verlauf (vorher: Protokolle) sichtbar
  • Präzisere Zeitangaben
  • Name des Skript-Erstellers wird angezeigt
  • Filtermöglichkeit, u.a. nach Namen des Erstellers
  • Bestehende Skripte können dupliziert werden
  • Zugriff auf eigene Variablen in der Entwicklungsumgebung

Zu finden sind die Skripte im neuen AdWords-Interface im 3-Punkte-Menü oben rechts unter „Bulk-Aktionen“.

adwords skripts

In der integrierten Enwicklungsumgebung (IDE) werden nun keine Beispiele und Anleitungen mehr zur Skript-Erstellung gezeigt. Neulinge müssen sich die Informationen also z.B. aus dem Developer Center holen.

Einen ausführlichen Artikel zu diesem Thema findet ihr auf Search Engine Land.

YouTube: Rollout der Standorterweiterungen & Messung von Ladenbesuchen

Seit Mai in der Beta, nun offiziell ausgerollt: Standorterweiterungen auf YouTube sowie Tracking von Ladenbesuchen. Beide Funktionen sind für TrueView In-Stream und Bumper Ads verfügbar.

Als erste Erweiterung für YouTube-Anzeigen bringt Google die Standorterweiterung ins Spiel. Diese erscheint unter dem Video und enthält eine Karte, Adresse, Öffnungszeiten, Wegbeschreibung sowie einen Link zur Webseite.

Youtube Rollout Standorterweiterung

Quelle: Inside AdWords

Diese Erweiterung soll den sogenannten „Foot Traffic“ und natürlich Offline-Verkäufe steigern. Um den Erfolg dessen messen zu können, stellt YouTube das Tracking von Ladenbesuchen zur Verfügung. Damit kann aufgezeigt werden, was es durchschnittlich kostet, einen Kunden via YouTube-Anzeige (bzw. Erweiterung) zum Ladenbesuch zu bewegen.

In der Meldung kündigt Google bereits neue lokale Anzeigenformate an. Den Anfang machen Affiliate Standorterweiterungen für Display-Anzeigen. Weitere Infos sollen in den nächsten Wochen veröffentlicht werden.

Rollout der Pre-Campaign Publisher Listen in Facebook

Auf diese Neuerung haben wir gewartet: In Facebooks Audience Network war es zwar bisher möglich, mit Hilfe von Blockierlisten bestimmte Webseiten und Apps von allen Ausspielungsplatzierungen auszuschließen – eine Liste mit allen teilnehmenden Publishern gab es aber nicht.

Im Oktober werden nun endlich Pre-Campaign Publisher Listen ausgerollt: „Zum ersten Mal werden Werbetreibende in der Lage sein, eine Liste mit möglichen Platzierungen zu sehen, noch bevor sie ihre Kampagne live schalten.“, schreibt Facebook.

Licht ins Dunkel, mehr Transparenz und Auswahlmöglichkeit – das wurde wirklich Zeit!

Weitere Kurznachrichten

Gebotsstrategie „Klicks maximieren“ bei Bing Ads eingeführt

Bing Ads erweitert sein Portfolio der Gebotsstrategien. Neben dem erweiterten CPC gesellt sich nun „Klicks maximieren“ hinzu. Mit dieser Strategie sollen Klickraten gesteigert werden. Drittanbieter Bid Management Tools funktionieren damit jedoch nicht.

USA & UK: DSA-Kampagnen im Bing Ads Interface sowie Editor verfügbar

Anfang Oktober gab Bing bekannt, dass in den USA und Großbritannien ab sofort dynamische Suchanzeigen erstellt werden können. Eine Woche später folgte nun bereits die Implementierung in den Editor. Wann der Kampagnentyp auch bei uns zugänglich gemacht wird, ist noch nicht bekannt. Vermutlich wird es aber nicht mehr lange dauern.

AdWords API Release & Sunset Plan 2018

Nutzer der AdWords API müssen stets darauf achten, eine aktuelle Version zu nutzen. Nun hat Google den Zeitplan für 2018 veröffentlicht. Neue Versionen kommen im Februar, Juni und September. Weitere Infos findet ihr im Google Ads Developer Blog.

Apple Search Ads nun auch in der Schweiz, Kanada und Mexiko

Ab dem 17. Oktober expandieren die Apple Search Ads in drei weitere Länder. Neben den USA, UK, Australien und Neuseeland werden sie nun auch in der Schweiz, Kanada und Mexiko unterstützt. Damit werden sie auch für uns interessanter, es ist nur eine Frage der Zeit, bis sie auch in Deutschland zur Verfügung stehen.

Die 41. Kalenderwoche versorgte uns wieder mit vielen Neuigkeiten, Informationen und Updates. Bleibt auf dem Laufenden und schaut auch nächste Woche wieder in unsere Shortcuts rein!

Vorheriger Beitrag
AdWords News Woche 40/2017
Nächster Beitrag
AdWords News Woche 42/2017

Datenschutzhinweis

Mit der Nutzung unserer Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü