Consumer Barometer – die neue Analyseplattform

„Einblicke in das Online- und Offline-Kaufverhalten“ ist das Motto der neu gelaunchten Website www.consumerbarometer.eu. In Zusammenarbeit mit Google, TNS Global und iab Europe entstand eine Plattform für Statistiken und Auswertungen im Shoppingbusiness. Grafisch aufgearbeitet werden Fragen nach Kaufverhalten analysiert, auf Branchen heruntergebrochen und mit anderen Ländern verglichen.

How do consumers research and purchase products?

Für Shopbetreiber und Werbetreibende hat diese Frage Priorität, um Werbe- und Marketingkanäle ideal ausnutzen zu können. Auch internationaler Vertrieb und die Marktentwicklung im Ausland spielen eine große Rolle. Expansion und Auslandsvertrieb sollten zwingend näher beleuchtet werden, um Verluste oder Fehlinvestitionen zu vermeiden. Das Consumerbarometer bietet hierfür weltweite Analysemöglichkeiten.

consumer-barometer-2

Diese Daten stammen aus zweierlei Studien, der Consumer Barometer Study und der Enumeration Study. Beide Studien wurden in verschiedenen Ländern unter mehreren Gesichtpunkten durchgeführt. Beleuchtet wurden u.a. Gesamtbevölkerung im Verhältnis zu Internetnutzern, deren Alter, Geschlecht und Surfintensität.

Die Rolle der Suchmaschinen

Dieser Aspekt darf bei aller Statisterei und grafischer Aufmachung nicht fehlen. Hier kommt Google und dessen Werbeplätze ins Spiel. Prozentuale Anteile, wieviele User Online kaufen, sich zum Kauf animieren lassen, vergleichen und Informationen einholen werden übersichtlich aufgewertet und lassen sich erneut mit vergleichbaren Industrienationen messen. Spezifische Filteroptionen wie Geschlecht, Alter oder Surfintensität lassen für spätere Werbezwecke zielgruppengenaue Targeting-Optionen im demografischen Sinne adaptieren. Auch diese individuellen Daten lassen sich länderübegreifend vergleichen.

Ausblick

Die Website www.consumerbarometer.eu dient als allumfassendes Tool für weltweite Markt- und Werbeanalysen. Persönliche Erfahrungen und andere statistische Werte bzw. Studien sollen dennoch nicht außer Acht gelassen werden. Zukünftig könnte das Tool für viele Werbetreibende und Analysten unumgänglich werden, auch die grafisch ansprechende Aufmachung sollte viele Interessenten auf die Seite locken – wenn sie denn fertiggestellt ist!

Auf dem Google ThinkAgency Event im Juni noch unter Verschluss vorgestellt, wurde die Website in dieser Woche gelauncht, weist aber noch Performance- und vor allem Layoutschwächen auf. Abgetrennte bzw. fehlende Texte oder die nichtvorhandene Scrollfunktion sollten schnellstmöglich behoben werden, um eine Plattform mit Vorreiterrolle im Internet darzustellen.

Vorheriger Beitrag
Google AdWords Community
Nächster Beitrag
Google Tag Manager – Tracking-Codes schneller verwalten

Datenschutzhinweis

Mit der Nutzung unserer Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü