Facebook Ads Camp 2020 – Recap

Hop.in und Binge Watch

Stage is live now

Die 2020er Ausgabe des Facebook Ads Camps fand Corona-bedingt leider nicht live in Köln, sondern im World Wide Web und damit virtuell statt. In diesem Jahr haben wir uns entschieden lediglich den ersten Tag der zweitägigen Konferenz mitzunehmen, da es im vergangenen Jahr doch starke inhaltliche Überschneidungen gab.

Ein Tag mit fantastischen Speakern und vielversprechend klingenden Themen lag vor uns, die man gemütlich zu Hause binge-watchen konnte, dazu im Chat unbeantwortete Fragen stellen und sich über diverse Kommentare amüsieren konnte. Eine sehr komfortable Lösung, die uns in dieser Form den Aufwand der Anreise nach Köln, Unterkunft etc. ersparte. Einen kleinen Wermutstropfen gab es allerdings: Auf das gute Kölsch und den Austausch untereinander face-to-face mussten wir leider diesmal verzichten. Unsere inhaltlichen Highlights haben wir im Folgenden für Euch zusammengefasst.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Alle vor die Bildschirme und los!

Wie bereits im letzten Jahr eröffnete Florian Litterst die Veranstaltung, gefolgt von Thomas Hutter. Die ersten beiden Sessions sitzen, beide sind absolute Profis – als Speaker, aber natürlich auch inhaltlich. Die Aufmerksamkeitsspanne konnte auch im weiteren Verlauf des Tages durchgehend aufrecht erhalten werden. Yvonne Iwainski überzeugte uns mit ihrer sympathischen Art davon, dass Pinterest Ads nicht nur für DIY Ideen oder Frisuren Tipps gut sind. Sebastian Vogg gab uns spannende Einblicke in die Welt der TikTok Ads. Auch der inhaltliche Deep-Dive von Andreas Grimm in den Facebook Produktkatalog war eine absolute Punktlandung und eine wahre Freude für Google Shopping-affine Zuschauer.

adseed - Stage is live now

Sessions & Schwerpunkte

Die inhaltlichen Schwerpunkte des Facebook Ads Camps richten sich alljährlich an Marketer und beleuchten das Thema Advertising aus verschiedenen Blickwinkeln. In diesem Jahr dominierten folgende Aspekte:

  • Creatives Hebel – über die Power guter Ads und ausdrucksstarker Images & Videos, „Message Matching“, interessante Tools und User Generated Content
  • Setup Hebel – nicht nur durch eine gute Accountstruktur à la ToFu-MoFu-BoFu, sondern auch über einen detaillierten Product Feed
  • Full Customer Journey – über maximale Skalierung mittels eines erweiterten Funnels über Facebook & Instagram als auch über Kanäle hinweg (!)
  • Testing – A/B-Tests, natürlich, und auch mit BrandLift Studien relevante Hebel zur Optimierung erschließen
  • Analyse – via Facebook Attribution, wer das Tool noch nicht auf dem Schirm hatte, hat es jetzt
  • Insights – exklusive Peeks hinter die Kulissen von Pinterest & TikTok Ads

Unser Fazit

Uns hat die digitale Ausgabe des Ads Camps sehr gut gefallen, wenn auch die Organisation und der Zugang im Vorfeld etwas holprig und äußerst kurzfristig war. Bis auf den nicht vorhandenen face-to-face Austausch mit Kollegen und dem ein oder anderen Kölsch haben wir tatsächlich nichts vermisst. Ganz im Gegenteil, der Aufwand war so gering, dass man sich in aller Ruhe auf die Vorträge konzentrieren konnte. Wir würden es sogar begrüßen, wenn es nächstes Jahr ein spezielles Ticket für die virtuelle Teilnahme am Ads Camp gäbe.

Vielen Dank für die gelungene Veranstaltung! Wir freuen uns auf das nächste Facebook Ads Camp 2021!

Vorheriger Beitrag
Social Ads News April 2020
Nächster Beitrag
Social Ads News Mai 2020

Datenschutzhinweis

Mit der Nutzung unserer Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü