Google mobile AdWords

Wie schon in unseren Shortcuts der KW 48 berichteten, bietet Google die Möglichkeit, AdWords auf HTML-fähigen Telefonen zu schalten. Da dies für uns eine zukunftsorientierte Werbeplattform ist, wollen wir uns hier mit dem Thema genauer beschäftigen.

Mobile AdWords-Anzeigen

Die ersten Versuche, Google AdWords auf mobilen Endgeräten verfügbar zu machen, gibt es schon länger! Bereits im April 2006 startete Google die mobile-AdWords Schaltung in Japan. Zu diesem Zeitpunkt nutzten die Hälfte der japanischen Handy-User die Chance im Netz zu surfen, aber nur ein Viertel via drahtloser Laptopverbindung.  Erst jetzt wird diese Möglichkeit auch in den USA, Deutschland und Großbritannien bereitgestellt. Dies ist wohl auch auf den Boom der Telefone mit Internetzugang zurückzuführen, siehe IPhone und Co. Einer der ersten Werbekunden und Tester ist das Versandhaus Otto.

Google beziffert die Summe der mobilen Internetuser auf ca. 450 Millionen User weltweit. Diese Zahl der User hat sich in den letzten 4 Jahren verdoppelt und wird in den nächsten Jahren weiter steigen.

Um die Google AdWords sehen zu können, benötigt man einen „Full Internet Browser„. Darunter zählen alle Geräte, die Standard Webseiten darstellen können. Dies trifft auf fast alle Handys der neuen Generation zu, beispielsweise das Iphone von Apple oder das G1 von Google.

Veränderung zu den herkömmlichen Anzeigen

Die verfügbaren AdWords Anzeigen werden genauso wie bei herkömmlichen Rechnern klickbar sein. Da diese Anzeigen direkt für das Handy abgestimmt sind, verfügen Sie nicht über das herkömmliche Format. Die Anzeigen werden auf zwei Zeilen mit 12 oder 18 Zeichen, je nach Schriftart und Größe beschränkt. Die dritte Zeile kann als Zeile für die URL genutzt werden oder alternativ für eine Telefonnummer, mit der sich der Kunde direkt verbinden lassen können, um zum Beispiel ein Produkt zu bestellen oder einen Kontakt herzustellen.

Mobile_Adwords_Text

Als weitere Branche könnten die Telefongesellschaften davon profitieren. Denn als Auswahlkriterium bietet Google, neben der Schaltung der AdWords, die zielgenaue Ausrichtung auf konkrete Netzbetreiber an. Wie im unteren Bild zu sehen ist, kann man durch einen Klick seine AdWords- Anzeigen direkt an ausgewählte Netzkunden richten und so ungewollte Streuverluste vermeiden.

Mobile_Adwords_Netz

Schaltung der Anzeigen

Dieses Thema ist heiß diskutiert, aber unserer Meinung nach stehen jetzt schon verschiedene Dinge fest.

Da der Markt für mobile Google AdWords noch ziemlich klein ist, sollte auf die Schaltung der Anzeigen vorerst verzichtet werden.

Mobile_AdWords_Aus

Unserer Meinung nach nutzen diese Möglichkeit des mobilen Internetzugangs noch zu wenige Nutzer. Denn nicht jeder der ein „Full Internet Browser“- fähiges Handy besitzt wird diesen auch benutzen. Da dies natürlich auch Einfluss auf die CTR hat und wie sich diese dann im mobilen Markt entwickelt, ist noch nicht abzusehen.
Ausserdem werden sich bei den zur Zeit zu erwartenden Klickzahlen die Setup-Kosten kaum lohnen.

Weiter kann man sagen, dass die Möglichkeit für verschiedene Branchen sehr reizvoll sein kann. Zum Beispiel die Hotelbranche kann diese zusätzliche Plattform nutzen, um bei der Suche der Kunden nach Hotels, eine abgestimmte eigene Webseite und Iphone Anzeige zu schalten. Zusätzlich können für diese Werbemaßnahmen besondere Marketingaktionen umgesetzt werden. Wir denken da an verschiedene Rabattmöglichkeiten, wie ein mobiler Reservierungsrabatt via Iphone.

Vorheriger Beitrag
Google AdWords im Weihnachtsgeschäft
Nächster Beitrag
Aufbau & Struktur mobiler Webseiten

Datenschutzhinweis

Mit der Nutzung unserer Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü