SEA News – Juni 2016

Nach der spannenden letzten Woche mit der Google Performance Summit, haben wir diese Woche etwas weniger intensive News am Start. Aber lasst euch nicht abhalten und lest bis zum Ende!

AdWords Attributionsmodelle

Bereits in der 19. Kalenderwoche haben wir euch über AdWords Attributionsmodelle auf dem Laufenden gehalten, heute wollen wir euch die neue Best Practice Seite in der Google Hilfe ans Herz legen.

Nutzt die 4 Schritte in den Best Practices, um euch selbst davon zu überzeugen, dass nicht nur der letzte Klick auf eure Anzeigen wichtig ist. Erklärt es auch euren Kunden, um Klarheit in den AdWords-Dschungel zu bringen.

Video der Woche

Diese Woche zeigen wir euch das aufgezeichnete Video von Google Partner Aktuell, weil die neuen Expanded Text Ads und Gebotsanpassungen nach Geräten (siehe Google Performance Summit) nochmals Erwähnung finden. Auch sechs weitere Themen folgen, schaut euch die 11 Minuten unbedingt an:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Google Live Trainings 2016, zweite Jahreshälte

Ihr habt schon öfter Live Trainings der Google Partner Academy besucht oder wolltet zum ersten Mal ein solches Training vor Ort besuchen, statt immer wieder nur vor Webinaren zu hocken? Kein Problem, dann meldet euch schnell für die vielen bundesweiten Trainings in der zweiten Jahreshälfte an. Von AdWords Zertifizierung Bootcamps über Google Shopping bis hin zu Youtube Werbung ist für alle Gewichtsklassen etwas dabei.

Meldet euch bei den entsprechenden Trainings so schnell wie möglich an, so manche Veranstaltung ist wohl schon voll besetzt.

Als kleines extra Schmankerl wollen wir euch die beiden Hangouts am kommenden Montag an Herz legen.

Google_Erfolgreich_Pitchen_shared-img_994x746

Weitere Kurznachrichten

Facebook Audience Network Update

Mark Zuckerberg macht die Türe weiter auf! Und zwar über die Grenzen Facebooks hinweg. Nachdem Instagram als eigene Plattform mit Werbung beschossen werden kann und im Audience Network erste Versuche gestartet wurden, gibt es im selbigen ein Update. Advertisern wird es nun ermöglicht Werbung auch an nicht registrierte Facebook User auszuspielen. Damit erhöht sich die Reichweite enorm, wobei Facebook verspricht, nichts an Performance einzubüßen. Das Targeting von Facebook gilt sowieso unter vielen Werbetreibenden als super zielgenau.

Instagram Business Tools

Auch bei Instagram drehen sich die Räder weiter. In Australien, Neuseeland und den USA wird es demnächst Instagram Business Profile geben. Sobald diese Userrolle über die großen Teiche schwappt, könnt ihr im Business-Bereich Statistiken abrufen und Analysen fahren, potentielle Kunden können euch direkt erreichen, ihr könnt Beiträge promoten… Ein großer Schritt!

Und damit verabschieden wir uns auch schon wieder aus der ersten Juniwoche. Wir wünschen mehr Sonne statt sintflutartigen Regenschauer!

Nach dem wunderbaren Affiliate Stammtisch gestern Abend in der hiesigen Moritzbastei wünscht sich die/der ein oder andere sicherlich schon das Wochenende herbei.
Vorher gibt es allerdings noch unsere Shortcuts mit den SEA-News der 23. Kalenderwoche. Überspringt nicht die weiteren Kurznachrichten, dort findet ihr einen Link zu unserem EM Tippspiel.

Neue Werbemöglichkeiten für AMP-Webseiten

Seit Februar 2016 können sich Google-Nutzer an den mobil besonders schnell ladenden Webseiten erfreuen (markiert durch ein Blitz-Symbol). Damit auch die Werbebanner auf den entsprechenden Seiten ans Smartphone angepasst sind und ebenfalls schnell laden, stellt Google drei neue Werbeformen vor:

  • Sticky Ads (Platzsparende Banner, scrollen nicht mit)
  • Flying Carpet Ads (Erst durch scrollen sichtbar, siehe Animation)
  • AMP Ads for AMP Pages (Laden besonders schnell)

amp-animation

Faster is better. Getreu diesem Vorsatz möchte Google seinen Usern das Maximum an Schnelligkeit bieten. Die ersten Statistiken zu den neuen Formaten klingen schon einmal vielversprechend: Anzeigen sollen bis zu 80% häufiger gesehen und bis zu 90% häufiger geklickt werden.

In den kommenden Wochen möchte das AMP-Team nähere Infos zum Rollout veröffentlichen, dann wissen wir mehr.

(Bildquelle: GoogleWatchBlog)

Active View bald auch in TrueView-Anzeigen

Da eine Impression noch lange nicht bedeutet, dass die Anzeige auch gesehen wurde, entwickelte Google die Active View Technologie. Diese wird bald auch für TrueView In-Stream-Videoanzeigen verfügbar sein.

Um die Sichtbarkeit der Videoanzeigen einschätzen zu können, stehen in Kürze die Active View-Daten auf Kampagnen-Ebene bereit.

Aus anderen Kampagnentypen, wie z.B. den Universalen App-Kampagnen kennen wir diese Funktion bereits. Schön, dass die Spalte der Videokampagnen in Zukunft nicht mehr leer bleibt.

Allerdings gilt zu beachten: Sichtbarkeit ist nicht alles! Google nennt insgesamt 4 Faktoren, die zu einer erfolgreichen Videoanzeige beitragen:

  • Watch Time (Wie lange wurde die Anzeige angeschaut?)
  • Audibility (War der Ton beim Anschauen eingeschaltet?)
  • Viewability (War die Anzeige aktiv sichtbar?)
  • Engagement (Wurde interagiert z.B. Like & Share?)

Das Video-Ad-System soll dahingehend weiterentwickelt werden, die sogenannten WAVE-Faktoren so gut es geht zu optimieren. Wir sehen darin eine Win-Win Situation für alle Beteiligten.

Liste der teuersten Keywords 2015

Searchmetrics hat eine Liste der 100 teuersten Keywords des vergangenen Jahres veröffentlicht. Die Top 50 könnt ihr euch in dieser Infografik anschauen. Die komplette Liste ist über ein Download-Formular abrufbar.

(Bildquelle: searchmetrics)

Gebotsvergabe für das Displaynetzwerk

Gestern erreichte uns eine Mail einer Leserin mit folgendem Screenshot und der Frage, ob uns diese Funktion bekannt sei:

Display_Gebot

Bei uns taucht die Möglichkeit der separaten Gebotsvergabe für das Displaynetzwerk allerdings bisher nicht auf. Wie sieht es bei euch aus?
Falls ihr bei der Kampagnenerstellung beim Typ Suchnetzwerk mit Displayauswahl (oder auch woanders) die neue Funktion nutzen könnt, würden wir uns über einen Kommentar unter diesem Beitrag freuen.
Sobald uns dazu neue Informationen vorliegen, erfahrt ihr es hier im Blog.

Weitere Kurznachrichten

Affiliate EM Tippspiel

Heute startet die EM mit dem Spiel des Gastgebers Frankreich gegen Rumänien. Unter affiliatetipp.de könnt ihr eure Tipps für alle Spiele abgeben und dabei kräftig Preise abstauben. Der Hauptgewinn ist ein Galaxy Tab A 9.7 LTE, aber auch die anderen Preise können sich sehen lassen. Zögert nicht zu lange, damit euch keine Punkte „flöten gehen“.

Bing Ads unterstützt Expanded Text Ads

Wie Bing Ads am 07. Juni bekannt gab, werden Expanded Text Ads kompatibel mit dem eigenen System sein. Die Entwickler arbeiten auf Hochtouren, um noch im Sommer einen vollen Support zu ermöglichen. Das freut uns natürlich sehr!

AdWords Conversions in Saleforce

Gute Nachricht für Salesforce-Nutzer: Google ermöglicht nun den Import der Conversions aus AdWords. In den kommenden Monaten ist dies nur auf Antrag möglich, im Laufe des Jahres wird die Funktion aber für alle verfügbar sein.

Freut ihr euch auf die EM? Oder wünscht ihr euch bereits jetzt sehnlichst das Ende herbei? Egal, auf welcher Seite ihr steht – vergesst nicht, fleißig eure Tipps abzugeben. In diesem Sinne: Gut Kick und ein schönes Wochenende! 😉

Man mag es kaum glauben, aber neben der Europameisterschaft im Herrenfußball gab es diese Woche auch noch einige andere Themen, die sicherlich nicht nur in unserem Büro für Gesprächsstoff gesorgt haben und die wir euch an dieser Stelle nicht vorenthalten wollen. Zugegeben, Online Marketing ist manchmal nicht ganz so spannend wie Fußball, aber sicher werden euch folgende Neuigkeiten trotzdem interessieren:

Offizieller Rollout der grünen Anzeigen-Labels

Wie die Kollegen von Search Engine Land diese Woche von Google höchstselbst bestätigt bekamen, werden die grünen Anzeigen-Labels zum Standard der Anzeigenkennzeichnung in der Google-Suche. Wir berichteten ja schon im April von dem Test, bei dem in einigen Ländern und bei ca. 5% der Suchanfragen grüne statt der bisher standardmäßig verwendeten gelben Anzeigen-Labels ausgespielt wurden. Hier ein aktueller Screenshot aus der deutschen Google-Suche:

ad_label_gruen

Diese Änderung wird nun also für alle Länder und über alle Geräte hinweg ausgerollt. Laut Google soll die Farbänderung keinen Einfluss auf die Klickrate haben und aus rein ästhetischen Gründen vollzogen werden.

Wir sind da etwas skeptisch. Viele Nutzer haben bei den auffälligeren gelben Labels schon Probleme, Anzeigen als solche zu erkennen. Durch die homogenere Farbgebung (das Grün entspricht dem der angezeigten URL) könnte sich dies noch verstärken. Was ist eure Meinung dazu?

Filter in Google Shopping Anzeigen

Eine Google Shopping Neuerung jagt die nächste. Diese Woche geht es um sogenannte Shopping-Filter-Buttons, die aktuell in den USA getestet werden. Durch diese lassen sich Produkte aus den Google Shopping Ergebnissen nach lokaler Verfügbarkeit, Bewertung und Preis filtern.

Die Filter-Buttons umfassen folgende Funktionalitäten:

  • In Store zeigt an, wenn Produkte in einem lokalen Ladengeschäft in der Nähe verfügbar sind. Voraussetzung hierfür sollten die ebenfalls noch recht neuen Local Inventory Ads sein.
  • Top Rated zeigt die Produkte mit den besten Nutzerbewertungen an und
  • der Price Button filtert nach den von Google eingestuften besten Preisen.

Auch durch entsprechende Begriffe in der Suchanfrage lassen sich diese Filter auslösen. So bekommt man bei der Suche nach der „besten Kaffeemaschine“ direkt nur die Ergebnisse mit der besten Nutzerbewertung ausgespielt.

Dass Google Shopping einer der stärksten Absatzkanäle im E-Commerce ist, sollten mittlerweile alle verstanden haben. Dort werden auch in den kommenden Wochen und Monaten weitere spannende Features erwartet, von denen wir euch dann natürlich wieder berichten.

Video der Woche: Google Shopping Feeds Training

Bleiben wir thematisch bei Google Shopping und zeigen euch unser Video der Woche. Das aktuelle Hangout On Air beschäftigt sich mit Best Practices zur Feed-Optimierung für Google Shopping:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Neben Tipps zur Gestaltung von Produkttiteln, -bildern, -beschreibungen etc. gibt es auch eine interessante Liste mit 15 Do’s and Don’ts der Feed-Optimierung für Google Shopping. Sowohl für Einsteiger als auch Shoppingerfahrene lohnenswerte 44 Minuten.

Weitere Kurznachrichten

Gemeinsame Budgets bei Bing Ads

Was bei AdWords ein alter Hut ist, kann bei Bing noch für Aufsehen sorgen und so manchem Optimierer Freude bereiten – die Shared Budgets halten Einzug bei Bing Ads. Dadurch wird es möglich, ein gemeinsames Budget auf mehrere Kampagnen zu verwenden. Wer von diesem „neuen“ Feature sofort profitieren will, kann sich per Mail dafür freischalten lassen.

YouTube Director App

Nicht jedes Unternehmen kann sich Image- oder Werbevideos leisten oder besitzt das notwendige Know How, diese selbst zu erstellen. Das soll sich mit der YouTube Director for business app ändern. Hiermit lassen sich kurze Videos direkt auf dem Smartphone erstellen, die dann zu YouTube hochgeladen und beworben werden können. Kein schlechter Versuch noch mehr Unternehmen YouTube-Werbung näherzubringen.

Nach diesem hoffentlich informativen Ausflug in die Online Marketing News der 24. Kalenderwoche 2016 entlassen wir euch in ein fußballreiches Wochenende und freuen uns, wenn ihr nächste Woche wieder hier im Blog vorbeischaut.

Am heißesten Tag des bisherigen Jahres (und trotzdem einem gefühlten Black Friday) gibt es natürlich wieder unsere SEA Wochennews. Ein Prise Facebook, etwas Bing und eine gute Menge Google sind heute die Zutaten. Am besten zu genießen mit einem kühlen Getränk! Here we go:

Click to SMS Beta

Google testet mal wieder fleißig herum, diesmal mit einer mobilen Anzeigenerweiterung – der Click to SMS Beta. Anstelle des Anrufbuttons (oder auch zusätzlich?) in der mobilen Anzeige erscheint nun eine Speechbubble mit dem Hinweis „Text“. Beim Klick darauf öffnet sich automatisch euer Messenger und ihr seht eine vom Advertiser vorbereitete Textnachricht. Beispiel: „Ja ich möchte mehr Informationen zum Produkt erhalten“.

google-adwords-click-to-text-ad

Welche technischen Anforderungen erfüllt sein müssen, können wir euch leider nicht genau sagen, da selbst Searchengineland angeblich diese Info aus einer anonymen Quelle bezogen hat. Wir vermuten aber ein einfaches SMS-fähiges Gerät oder ein passendes Tool, auf dem Mobilnummern erreicht werden können. Die Conversions werdet ihr sicherlich genauso wie bei Anrufconversions im Konto ablesen können. Wenn wir mehr dazu wissen, lest ihr es als erste!

(Bildquelle: Searchengineland.com)

Lokale Anzeigen in der Suche – 3er-Pack

Wer in Google eine lokale Suchanfrage durchführt, bekommt in der Regel einen 3er-Pack an Unternehmensergebnissen in Kombination mit einem Maps Kartenausschnitt. Darüber gibt es aktuell „normale“ Text-Ads, bestenfalls mit Standorterweiterung. So weit, so gut!

Wie die SEM Post berichtet, führt Google quasi im Moment (und in den USA) neue lokale AdWords Anzeigen über den genannten lokalen generischen Ergebnissen ein. Diese unterscheiden sich von klassischen AdWords-Textanzeigen, ähneln aber stark den lokalen generischen Ergebnissen.

google-local-ads-2-576x1024

Einige Anmerkungen zu den Anzeigen:

  • Anzeigenlabel aktuell „Nearby Business“ – mehr als nur das Wort „Ads“
  • es werden ein bis drei Anzeigen über dem lokalen Paket eingeblendet – diese sind grafisch abgegrenzt
  • Informationen wie Öffnungszeiten werden analog zu den generischen Listings angezeigt
  • es gibt die Möglichkeit anzurufen oder eine Route zu berechnen

Einmal mehr bringt Google Innovatives in die AdWords-Anzeigendarstellung. Wir sind auf das Update auch für Europa gespannt.

(Bildquelle: TheSEMPost.com)

Google Newsletter Best Practices

Eure Google Alerts nerven euch ständig und die AdWords-RSS-Sammlung läuft über? Dann habt ihr jetzt die Möglichkeit euch für den Google Newsletter Best Practices einzutragen. Kurznachrichten und Videos stellen euch Tipps und Tricks zu AdWords und anderen Google-Produkten bereit. Wie das aussieht? Hier das Beispiel.

Bing Ads Editor für Mac

Für alle Bing Ads und Apple-Jünger sicher eine Top-Meldung. Künftig wird es den Bing Ads Editor auch für Mac Geräte geben!

Aktuell ist alles noch in der Beta-Phase für US-User, soll aber gegen Ende dieses Sommers auch für andere Usergruppen geöffnet werden.

Was für Bing Ads einen großen Schritt darstellt, ist bei Google´s AdWords Editor bereits Standard. Ebenfalls Standard ist das Design, denn beide Tools (Bing Ads & AdWords Editor) ähneln sich doch stark.

Weitere Kurznachrichten

Facebook Live monetarisieren?

Dass Facebook Live ein recht cooles Feature ist, finden bestimmt nicht nur wir. Dass es weiterentwickelt wird, wurde jetzt auf der VidCon Konferenz verkündet. Neben neuen Streaming-Features, Gruppenchats und spaßigen Videofiltern geht es jetzt auch um die Monetarisierung, wobei die Aussagen etwas schwammig daherkamen. Eine Art Display-Format oder Bauchbinde könnten wir uns ja gut vorstellen 🙂

Ungültige AdWords Klicks

Im Rahmen der Digital Workshops zum Online Marketing werden wir vermehrt zum Thema Klickbetrug gefragt. Das Thema hatten wir länger nicht mehr auf dem Schirm. Da passt es super, dass Google uns diese Grafik zu ungültigen Zugriffen zur Verfügung stellt.

Genießen wir den sonnigen Tag heute, bevor es am Wochenende wieder vermehrt nach Regen aussieht. Ganz unabhängig vom Wetter könnt ihr euch aber nächste Woche wieder in unserem Blog auf den neuesten Stand bringen lassen. Bis dahin!

Vorheriger Beitrag
SEA News – Mai 2016
Nächster Beitrag
SEA News – Juli 2016

Datenschutzhinweis

Mit der Nutzung unserer Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fill out this field
Fill out this field
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü