SEA News Woche 02/2019

Die ersten Wochen im Jahr 2019 sind vorüber. Das Team ist wieder komplett, Weihnachten und Neujahr sind überstanden. Ganz getreu dem Motto „same procedure as every year“ starten wir wieder mit den AdWords bzw. Google Ads News und anderen Branchennews ins neue Jahr.

Aber eine Kleinigkeit hat sich dann doch verändert. Auch wir nehmen ein kleines Re-Branding vor und benennen unsere wöchentlichen Neuigkeiten in SEA News um. Weitere Themen sind Amazon Gebotsstrategien sowie Bing Ads Performance Insights.

Der SEA Jahresrückblick 2018 ist da!

Wie bereits angekündigt, ist diese Woche unser alljährlicher Rückblick auf das vergangene Jahr erschienen. Wir haben für Euch noch einmal die aus unserer Sicht wichtigsten Ereignisse aus dem Jahr 2018 zusammengefasst. Neben dem Google Ads Rebranding lassen wir wichtige Anpassungen von Google, Microsoft und Co. Revue passieren. Natürlich fehlt nicht die Prise Humor und Kritik. Alles in allem schlugen sich die Suchmaschinen im Jahr 2018 wacker und wir freuen uns auf alle Neuerungen in diesem Jahr.

adseed Jahresrückblick 2018

Ein weiterer Schmankerl des SEA Jahresrückblicks 2018 ist eine extra für Euch konzipierte Timeline, in der Ihr alle Änderungen chronologisch präsentiert bekommt. Es lohnt sich also einen Blick in unseren Jahresrevue zu werfen. Vielleicht ist für den Einen oder Anderen auch etwas Neues dabei.

Bing Ads Performance Insights

Bing wird wieder ein Stück smarter. Seit dieser Woche habt Ihr die Möglichkeit sogenannte „AI-powered performance insights“ in eurem Bing-Konto einzusehen. Hierbei handelt es sich um kleine Glühbirnen-Icons, welche Ihr auf Ebene der Kampagnenübersicht innerhalb der oberen Trendlinie angezeigt bekommt. Bing Ads spielt diese im Falle von signifikanten bzw. unerwarteten Performance-Änderungen ein.

Quelle: Microsoft Bing Ads

Nachdem Ihr auf das Symbol geklickt habt, öffnet sich ein Pop-Up-Fenster. Euch wird angezeigt, welche Maßnahmen umgesetzt wurden. Darüber hinaus erhaltet ihr dazu passende Vorschläge, die Euch eine verbesserte Performance liefern sollen. Wir konnten auch bereits Marker feststellen, die zwar über die Gründe der Performance-Änderung informieren, allerdings keine Ratschläge beinhalten. Vielleicht noch eine kleine Kinderkrankheit der Bing Ads Performance Insights?

Sollte euch der Icon stören, besteht die Möglichkeit, über den Entfernen-Button diesen zu löschen. Zudem könnt Ihr natürlich auch konstruktive Feedbacks geben. Alles in Allem finden wir die Neuerung gelungen. Microsoft bietet hier einen echten Mehrwert.

Quelle: Microsoft Bing Ads

Kampagnengebotsstrategien für gesponserte Produkte bei Amazon

Im Werbeuniversum von Amazon haben sich zu Jahresbeginn ebenfalls einige Neuerungen ergeben. Im Speziellen handelt es sich hierbei um Anpassungen bei den Sponsored Ads. Ihr habt in Zukunft die Möglichkeit, zwischen drei verschiedenen Kampagnengebotsstrategien zu wählen. Dabei steht es dem Werbetreibenden frei zu entscheiden, ob Amazon die Gebote bei geringer Conversionwahrscheinlichkeit ausschließlich senkt (Dynamisch Gebote – nur senken) oder aber die Gebote dynamisch hebt bzw. senkt (Dynamisch Gebote – erhöhen und senken).

Als dritte Option steht euch die voll umfängliche Kontrolle zur Verfügung (Feste Gebote). Hier tritt kein Amazon-Algorithmus in Kraft und eure Gebote werden nicht dynamisch angepasst. Unser Fazit: Auch im Amazon Ads Universum passiert hinsichtlich Automatisierung immer mehr. Wir sind gespannt, welche weiteren Schritte die Plattform zukünftig bietet.

Kurzer Tipp: Amazon hat bereits automatisch alle alten Kampagnen auf „Dynamische Gebote – nur senken“ gesetzt. Hier solltet Ihr unbedingt überprüfen ob dies eurer Werbestrategie entspricht.

Weitere Kurznachrichten

Bing Trendtool Performance-Zielvorgaben

Ein weiteres Feature, das Microsoft aktuell testet, ist ein Performance Trendtool. Im Reiter „Performance-Zielvorgaben“ lässt sich die Wahrscheinlichkeit, unter der eine bestimmte KPI erreicht wird, visuell ermitteln. Aktuell stehen Ziel-KPI wie durchschnittl. CPC, Kosten und Klicks zur Auswahl.

Anpassung von Geboten nach Platzierung bei Amazon Sponsored Products

Auch Amazon war zum Jahreswechsel recht emsig. So steht ab sofort allen Amazon Marketern die Option zur Verfügung, prozentuelle Gebotsanpassungen nach Platzierungen auf Kampagnen-Ebene abzugeben. Im Speziellen könnt Ihr im Reiter „Platzierungen“ die Gebote anpassen, um die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen unter die ersten Suchergebnisse zu gelangen. Als weitere Gebotseinstellung ist es ebenfalls möglich, die Ausspielung auf Produktdetailseiten zu optimieren.

Neue Schulungstermine von Google Partners

Alljährlich bietet euch Google Partners spannende Schulungen rund um Google Ads und Themen im Online-Marketing. Die Academy on air und die Google Partner Academy haben in dieser Woche ihre neuen Termine für Webinare und Seminare veröffentlicht. Ihr könnt euch ab sofort registrieren.

Automatische Elementaktualisierung bei Bing Ads

Auch Microsoft hat es endlich geschafft eine automatische Aktualisierung der Produktdaten im Bing Merchant Center zu integrieren. Ähnlich wie bei Google Shopping werden hierbei über Mikrodaten Preise und Verfügbarkeiten abgerufen. Leider ist die Funktion aktuell nur für die USA verfügbar. Wir hoffen, dass das Feature bald für den deutschen Markt ausgerollt wird.

Lesetipps

Think with Google liefert einen Blick in die Zukunft mit 10 Prognosen für das digitale Marketing im Jahr 2019.

Search Engine Land präsentiert euch Conversion-Rates auf Branchenebene im US-amerikanischen Markt – Google Ads conversion rates by industry: How do you compare?

Chrome integriert ab 09. Juli 2019 einen automatischen Adblocker. Welche Änderungen und Auswirkungen sich ergeben lest ihr hier.

Genug Material für die ersten SEA News des Jahres! Wir wünschen Euch eine erfolgreiche Arbeitswoche und melden uns in sieben Tagen an gleicher Stelle wieder.

Vorheriger Beitrag
SEA Jahresrückblick 2018
Nächster Beitrag
SEA News Woche 03/2019

Datenschutzhinweis

Mit der Nutzung unserer Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fill out this field
Fill out this field
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü