Social Ads News April 2019

Der April verwöhnte uns mit sonnigem und warmem Frühlingswetter, den Osterfeiertagen und auch mit einigen feinen Neuerungen im Social Media Advertising. Facebook frischt die Oberfläche des Werbeanzeigenmanagers auf und weitet die Optionen des Frequency Cappings aus. Mit dem Event Setup Tool wird die Trackingeinrichtung vereinfacht, Instagram führt dynamische Produktanzeigen für Stories ein und einige weitere Nachrichten erfrischen das Werbetreiben in den sozialen Netzwerken. Dieser April weiß, was er will!

Ads Manager und Business Manager Updates

Facebook kündigt grundlegende Änderungen im Ads Manager und Business Manager an. Im PR-Text von Facebook fallen viele Begriffe, wie „simpler“, „improving“, „cleaner design“ und „new campaign management experience“. Klingt erstmal ziemlich abgedroschen, ist aber auch gut gelungen der neue Werbeanzeigenmanger. Unser erster Eindruck ist in drei Worten: Schick, aufgeräumt und intuitiv. Im Grunde hat Facebook seine Oberfläche etwas umstrukturiert und in einen schicken weißen Background gesteckt. Die Menüführung und Navigation wird dadurch sehr viel intuitiver und übersichtlicher. Wir finden beispielsweise toll, dass wir jetzt die Möglichkeit habe auf Kampagnen Ebene die Elemente bis runter auf die Anzeigen Ebene aufzuklappen, ohne dabei den Blick auf die Kampagnen Ebene zu verlieren. Nicht schlecht Facebook.

Am besten Ihr schaut einfach mal selbst in Euren Werbeanzeigenmanager. Bis zum 1. Mai könnt Ihr noch zwischen altem und neuem Design switchen. Momentan ist die neue Oberfläche trotzdem noch nicht für alle sichtbar. Das wird sich aber spätestens in den nächsten Tagen ändern.

Facebook Improve Ads Manager Experience

Laut Facebooks Blogpost wird es im Laufe des Jahres auch Änderungen im Businessmanager geben. Wie genau diese ausfallen, ist nicht ganz klar. Hier spricht Facebook ebenfalls mit blumigen Worten, ohne dabei konkret zu werden. Beispielsweise wird von einem nahtlosen Prozess für Agenturen zur Aufnahme neuer Kunden und einem simpleren Zuweisen von Assets zu einzelnen Personen und Kunden geschrieben.

Auch hier wird also nicht nur das Design geändert, sondern auch das effektivere Arbeiten mit Facebook gefördert. Was Facebook selbst sich von den Anpassungen seiner Advertising Tools verspricht, könnt Ihr hier nachlesen. Wir halten Euch über weitere Änderungen auf dem Laufenden.

Facebook Event Setup Tool

Ein neues Facebook Pixel Event Setup Tool für das Web ist da. Wenn bereits ein Facebook Pixel auf einer Webseite installiert ist, ermöglicht dieses kleine, feine Tool einfach und ohne großen Programmieraufwand Tracking Events zu definieren.

Vor der Webseite erscheint ein Pop-up Fenster, mithilfe dessen auf der Webseite mögliche Buttons zur Auswahl markiert oder URLs vorgeschlagen werden, die als Events getrackt werden können.

Facebook Event Setup Tool

Wir finden: Sehr hilfreich! Ihr findet das Tool an dieser Stelle:

Facebook Event Setup Tool

Frequency Capping in Facebook Kampagnen

Bisher konnte nur in Kampagnen mit den Zielen „Reichweite“ und „Markenbekanntheit“ eingestellt werden, wie oft maximal eine Anzeige dem User gezeigt werden soll. Nun ist diese Einstellungsmöglichkeit ausgeweitet worden und auch für Kampagnen mit den Zielen „Interaktionen“ und „Videoaufrufe“ möglich.

Grundsätzlich bekommen User im Facebook Newsfeed Anzeigen eines Anbieters maximal alle 2 Stunden angezeigt, im Instagram Feed alle 3 Stunden und in Instagram Stories alles 12 Stunden.

Eine automatische Ausspielung verspricht die günstigsten Kosten. Die Deckelung des Frequenzwertes hat zur Folge, dass die Kosten (CPM/CPV/Kosten pro Interaktion) steigen könnten. Aber es kann auch sichergestellt werden, dass a) die User sich nicht genervt füheln von einer zu aggressiver Bewerbung und b) mehr User die Anzeige sehen (höhere Reichweite).

Wer sich weiter mit dem Thema vertraut machen möchte, möge sich Tipps und weitere Erläuterungen über Kampagnenpotentiale und Frequenz zu Gemüte führen.

Dynamic Ads für Instagram Stories

Dynamische Produktanzeigen können nun auch in Instagram Stories verwendet werden. Die Ads, die – basierend auf Produktkatalog und Pixel – automatisiert Produkte anzeigen, mit denen die Nutzer schon in Berührung gekommen waren, waren bisher nur für den Newsfeed auf Facbeook und Instagram verfügbar.

Zudem ist die Gestaltung von Karussell Ads erweitert und die Anzahl der Kacheln von 30 auf 200 erhöht worden.

Das dürfte vor allem Werbetreibende mit einem umfangreichen Produktsortiment entgegenkommen. Es lebe der Abverkauf!

Neue Gebotsstrategie Cost-Cap

Facebook führt eine neue Gebotsstrategie ein. Bisher konzentrierten sich Facebooks Gebotsstrategien entweder auf die Maximierung des Konversionvolumens (Bid Cap) oder der Kostenvorhersage (Target Cost). Aufgrund vieler Nachfragen hat Facebook nun eine neue Gebotsstrategie entwickelt, die sowohl die Kosten als auch das Volumen steigert. Diese neue Angebotsstrategie heißt Cost Cap.

Facebook Cost Cap

Cost Cap soll also die Kosteneffizienz maximieren, indem es bei festgelegten Kosten Eure Ziele maximiert. Im Gegensatz zu anderen Gebotsstrategien, die zur Kostenoptimierung dienen, könnt Ihr mit Cost Cap die maximalen CPA festlegen, wodurch die Komplexität reduziert wird und gleichzeitig die Ergebnisse Eurer Kampagne maximiert werden.

So viel zur Theorie. Ob es diese Automatisierung tatsächlich auch so funktioniert, wissen wir leider auch noch nicht. Bekannterweise solltet Ihr nicht blind auf Automatisierungen vertrauen, sondern mit etwas Verstand testen. Wir werden es natürlich ausprobieren und berichten Euch von unseren Erfahrungen.

Facebook Budget & Schedule

Falls Ihr die neue Gebotsstrategie noch nicht in Eurem Konto seht, wird sie voraussichtlich in den nächsten Wochen verfügbar sein. Für diejenigen von Euch, die sich nochmal über Facebooks Gebotsstrategien auf den neuesten Stand bringen wollen, findet Ihr hier noch den Guide für Facebooks Bid Strategies.

Facebook ThruPlay wird zum Standard

Wer eine neue Kampagne mit dem Ziel Videoaufrufe in Facebook anlegt, wird feststellen, dass automatisch die ThruPlay-Optimierung ausgewählt ist. Diese Optimierungsmöglichkeit steht Euch schon eine Weile zur Verfügung. ThruPlay ermöglicht Euch die Optimierung und ausschließliche Bezahlung von Anzeigen, die ganz oder zumindest 15 Sekunden lang angesehen werden. ThruPlay wird jetzt also Standard.

Thruplay_Standard

Ihr habt trotzdem noch die Möglichkeit auf auf 10-sekündige und 2 -sekündige Videoaufrufe zu optimieren. Jedoch wird wohl bald die Optimierung auf 10-sekündige Videoaufrufe durch ThruPlay ersetzt. Das bedeutet unserer Ansicht nach auch, dass diese Option komplett verschwinden wird.

Entscheidende Veränderungen wird diese Anpassung wohl nicht mit sich bringen. Solche Optimierungen kennt Ihr ja bereits von anderen Kanälen. Für Marketer sind vollständig angeschaute Videos ohnehin maßgebend, warum bereits auch jetzt schon viele auf ThruPlay setzen werden.

Optimierung auswählen

Snapchat Ads via Shopify

Bereits zu Beginn des letzten Jahres gaben Snapchat und Shopify ihre gemeinsame Zusammenarbeit bekannt. Die Kooperation trägt bereits erste Früchte, schon bald soll es für Shopify-Kunden möglich sein, mit Hilfe eines Tools Snapchat-Story-Ads zu erstellen und zu verwalten. Aktuell ist dies aber noch nicht überall verfügbar.

Events

Wer die Allfacebook Marketing Conference und die neue AllInstagram Marketing Conference am 02. April in München verpasst hat oder noch mal etwas nachlesen möchte, kann sich hier die Präsentationen anschauen und herunterladen und sich ein paar Eindrücke verschaffen. Auch das Team von Thomas Hutter hat in einem Recap seine Insights zusammengetragen.

Die nächste Gelegenheit an dieser Social Media Marketing Konferenz teilzunehmen habt Ihr am 30. September in Berlin.

Außerdem findet im kommenden Monat am 13./14. Mai in Köln das Facebook Ads Camp statt. Kommt vorbei und socialt auch mit adseed!

LinkedIn Reactions

Bereits im Februar rollte LinkedIn testweise Reaction-Buttons aus. Um Interaktionen auf dem Business-Netzwerk weiter zu forcieren, führt LinkedIn die Reaktionen nun nach und nach global ein. Diese sind natürlich auf die B2B-Kommunikation abgestimmt und orientieren sich an Emojis, die hoffentlich auch bei Euch in der alltäglichen beruflichen Kommunikation eine Rolle spielen: Gefällt mir, Super, Wunderbar, Genial, Interessant.

LinkedIn_Reactions

Quelle: LinkedIn

Pinterest geht an die Börse

Angesichs der stetig steigender Nutzerzahlen und Einnahmen – wir berichteten über die eine Welle neuer Anzeigenformate – wagt Pinterest den Schritt an die Börse. Zum Start im April waren die Aktien unter dem Tickersymbol PINS zum Stückpreis von 19 USD verfügbar und die Pinnwandplattform mit über 10 Mrd. USD bewertet. Das zunehmende Werbegeschäft scheint sich also doch mehr zu lohnen als die User zu stören.

Facebook Community City Guide: Leipzig

Nach Lissabon, Bordeaux und Sevilla folgt im April 2019 nun der erste deutsche Facebook Community City Guide für Leipzig. Dass die Wahl hier auf Leipzig fällt, wundert uns nicht, denn bereits 2014 erkennt die New York Times das Potential der Stadt und prägt den Begriff “Hypezig”. Und als Leipziger Agentur wissen wir natürlich um die Einzigartigkeit unserer Stadt.

Der Online-Stadtführer trägt Insider- und Geheimtipps aus fünf Leipziger Facebook-Gruppen und -Seiten zusammen – also Informationen von Usern, die die Stadtteile gut kennen und sich darüber austauschen, wo aktuell was los ist. Erwartet also keine historischen Exkurse, sondern angesagte Orte oder Events.

Leipzig bleibt mit Sicherheit nicht die letzte deutsche Stadt, die man künftig mit Hilfe der Facebook-Gemeinschaft erkunden kann. Wir freuen uns aber, dass die Wahl der deutschen Pilotausgabe auf unsere Lieblingsstadt fiel.

Facebook City Guide Leipzig

Lesetipps

Wir wünschen Euch einen erholsamen Feiertag am 1. Mai, genießt das off- und dann wieder online sein! Wir sind gespannt, was Facebook auf seiner Developer Conference f8 verkündet. Darüber berichten wir dann mehr in unseren nächsten Social Ads News Ende Mai. Bis dann!

Vorheriger Beitrag
Social Ads News März 2019
Nächster Beitrag
Facebook Ads Camp – Recap

Datenschutzhinweis

Mit der Nutzung unserer Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü