Social Ads News Oktober 2021

Wir haben wieder die schaurig-schönsten News des vergangenen Monats für Euch zusammengestellt – immer mit Blick auf die Performance statt auf die Meta-Ebene 😉

Instagram: Ads im Shop-Tab

Ab sofort ermöglicht Euch Instagram, Ads im Instagram Shop-Tab zu schalten. Werbetreibende haben somit die Möglichkeit, bereits kaufbereite Zielgruppen zu erreichen, während sie shoppen.

Erst im letzten Jahr hat Instagram seinen Shop-Tab in die App integriert. Nutzer können über diesen Tab verschiedenste Produkte und Marken entdecken und (zumindest teilweise) auch direkt kaufen, ohne dabei die App zu verlassen.

Die Ads erscheinen als Kacheln auf der Startseite des Instagram Shops. Wenn Nutzer auf die Anzeige klicken, gelangen Sie auf die Seite mit den Produktdetails. Hier können Sie mehr über den Artikel erfahren, zusätzliches Bildmaterial ansehen und weitere Produkte der Marke durchsuchen. Die Produkte lassen sich auch auf einer Wunschliste speichern oder mit Freunden teilen.

Die Ads sind ab sofort in allen Ländern mit Shop Tab verfügbar und Ihr könnt sie über die Platzierungen in Facebooks Werbeanzeigenmanager direkt auswählen. Für Eure Ads sind quadratische Werbemittel im Format (1:1) am besten geeignet.

Werbeanzeigenmanager

Quelle: adseed

Instagram: Reel-Ads

Es gibt Neuigkeiten zur Platzierung von Anzeigen in Instagram Reels. Von nun an könnt Ihr Anzeigen für dieses reichweitenstarke Format über die Instagram Marketing API schalten. Dieses Feature wird für alle APIs ohne zusätzliches Update verfügbar sein.

Ihr habt also keine Extra-Aufwände. Um das Feature zu nutzen, müsst Ihr lediglich die im Marketing-API-Endpunkt neu verfügbare Platzierung “Instagram Reels” wählen. Reels werden somit auch als Werbeformat in der Auswertung sichtbar und ein interessanter Faktor für eine potenzielle Reichweitensteigerung Eurer Anzeigen.

Wie sind Eure Erfahrungen mit Reels? Lasst gerne Euren Kommentar unter dem Beitrag da 🙂

Pinterest: Shopping in Schweiz & Österreich

Seit Juni 2021 ist Pinterest Shopping endlich in Deutschland verfügbar und wird ab sofort auch in Österreich und der Schweiz ausgerollt. Über den deutschsprachigen Raum hinaus kommt das Feature auch nach Italien, Spanien, Brasilien, Mexiko und in die Niederlande.

Die eher spielerische Suche nach ähnlichen Produkten und die automatische Produktmarkierung in Pins machen Pinterest zu einem durchaus attraktiven Performance-Kanal.

Pinterest Shopping Feed

Quelle: www.wuv.de

Wie auch anfänglich in Deutschland wird die Funktion zunächst nur für ausgewählte verifizierte Händler freigeschaltet und ist dann hoffentlich zeitnah für alle Werbetreibenden verfügbar.

Facebook: Kampagnenziele werden vereinfacht

Facebook vereinfacht die Auswahl der Kampagnenziele im Werbeanzeigenmanager. Die Änderung soll es Werbetreibenden auf der Plattform leichter machen, das Kampagnenziel auf das Geschäftsziel abzustimmen. Die Ziele sind von elf auf sechs zusammengeschrumpft. Die „alten“ Kampagnenziele verschwinden dabei nicht, sondern werden neu gruppiert. Auswirkungen auf die bestehen Kampagnen soll die Änderung nicht haben.

Das Roll-out der neuen Kampagnenziele ist am 11. Oktober 2021 gestartet, aber noch nicht in allen Konten sichtbar. Facebook führt die Änderung nach und nach ein. Zu Beginn waren die sechs neuen Kampagnenziele nur in US-Werbekonten zu sehen. Mittlerweile haben wir auch bei uns die ersten Accounts mit der Neuerung entdeckt.

Kampagnenziele werden bei Facebook vereinfacht

Quelle: adseed

Facebook: Targeting-Ausweitung als Standard

Durch die detaillierte Targeting-Ausweitung erhält Facebook die Möglichkeit, auf Basis der von uns zuvor definierten Zielgruppe eine breitere Personengruppe anzusprechen. Falls diese Optimierung sich vorteilhaft auf die Performance auswirkt, ergänzt Facebooks Algorithmus unsere Einstellungen durch Zielgruppenanpassungen.

Laut Facebook kann es als erwiesen gelten, dass in der Vergangenheit die Kampagnen geringere CPAs aufwiesen, die diese Option aktiviert hatten. Deshalb wird bei Kampagnen mit dem Ziel „Conversions“ automatisch das Targeting erweitert, wenn diese Kampagnen für Conversions, Wert oder App-Ereignisse optimiert werden sollen.
Abhängig vom Kampagnen-Ziel ist die Targeting-Ausweitung damit zukünftig automatisch aktiviert (kann nicht deaktiviert werden) oder standardmäßig deaktiviert (kann aber aktiviert werden).

Facebook: Die detaillierte Targeting-Ausweitung wird teilweise standardisiert

Quelle: adseed

Facebook – Mehrere kleine Neuerungen im Ads Manager

Facebook bringt fortlaufend kleine Änderungen im Ads Manager heraus, von denen wir einige relevante für Euch zusammengefasst haben.

Kampagnen-Reporting standardmäßig mit weiterem Attributionsfenster

Seit Ende September haben neue Kampagnen in Facebook das Default-Attributionsfenster über 7 Tage (Klicks) oder 1 Tag (Views). Vorher wurden nur Conversions innerhalb von 7 Tagen nach Klick gezählt. Für etwas Verwirrung sorgt hier die veraltete Hilfeseite bei Facebook . Den korrekten Hinweis findet Ihr aber bei Thomas Hutter und prominent im Werbeanzeigenmanager in der Spalte Attributionseinstellung.
Damit schreibt sich Facebook in den seither neu erstellten Kampagnen tendenziell mehr Conversions zu – wenn Ihr die Voreinstellung beibehaltet. Auf die Ausspielung hat das keinen direkten Effekt.

Countdown-Sticker für Instagram Story Ads

Instagram Storys mit einem organisch erstellten Countdown-Sticker könnt Ihr jetzt als Werbeanzeige nutzen. Den Countdown-Sticker kann man weiterhin nicht nachträglich im Werbeanzeigenmanager hinzufügen. Logischerweise ist das Format nur für die Platzierung als Instagram Story geeignet.
Das Creative kann im Ads Manager oder der API ausgewählt oder direkt über die mobile App beworben werden.

Branded Content Ads leichter zu handhaben

Mit einfacheren Berechtigungen und weniger Voraussetzungen fördert Facebook gemeinsam mit Creators geschaltete Ads. Neben Berechtigungen auf Kontoebene für dauerhafte Partner lassen sich auch Anzeigen mit Creators erstellen, ohne dass es vorab vorhandene Beiträge gibt.

Organische Beiträge mit markiertem Creator lassen sich in Partnerschafts-Label-Ads umwandeln und auch die benutzerdefinierte Zielgruppe des Creators lässt sich in der Branded Content Werbekampagne ein- und ausschließen. Damit gibt es mehr und einfachere Formen der gemeinsamen Werbung.

Instagram Videos: Bye Bye IGTV

Instagram möchte ebenfalls zum Video-Hoster werden und schielt dabei auf TikTok und Youtube. Mit der Videoanwendung IGTV ist es jetzt aber vorbei. IGTV war bisher die Option der Wahl für längere Videoinhalte bei Instagram. Hierfür gab es auch eine entsprechende Abgrenzung in der App, die aber – so scheint es – bei den Nutzer*innen mehr zu Verwirrung führte. Spätestens mit Einführung der Reels wurde IGTV für viele noch uninteressanter. Nun werden die Feed-Videos und IGTV unter dem Bereich Instagram Videos zusammengeführt. Die maximale Dauer für Instagram Videos beträgt 60 Minuten. Für die Reels wird sich dadurch nichts ändern.

Instagram: Posts vom Desktop aus veröffentlichen

Wenn Ihr es noch nicht gesehen habt, wisst Ihr es jetzt! Eine lang ersehnte Funktion ist nun endlich verfügbar:

Ihr könnt Fotos und Videos ganz bequem vom Desktop aus posten. Reels können jedoch weiterhin nur vom Handy aus gepostet werden. Dennoch ist dieses Update eine willkommene Erleichterung für die Contenterstellung.

Facebook: „Clubhouse“-Funktion startet

Die ersten Audio-Funktionen des neuen Facebook Talk-Angebots sind weltweit freigegeben – natürlich nur für ausgewählte Nutzer und zudem nur unter iOS. Damit erinnert nicht nur das Format an den exklusiven Start der Audio-App Clubhouse.

Alle mit blauem Haken verifizierten öffentlichen Personen können dort nun Live Audio Rooms eröffnen. Außerdem wird die Audioraum-Funktion für Gruppen geöffnet. Features wie Fragen per „Hand heben“, Podcasts etc. sind ebenfalls schon bekannt.

Spannend wird es nun mit Blick auf Werbeoptionen – kommt nach dem Start ein Audio-Ad-Format?

Lesetipps

Wir freuen uns gemeinsam mit Euch auf spannende Neuerungen und Updates aus dem Bereich Social Ads zum Ende dieses Jahres! Brandaktuelle News gibt es von uns wieder im Dezember zu lesen.

Vorheriger Beitrag
#AFBMC Recap
Nächster Beitrag
Social Ads News November 2021

Datenschutzhinweis

Mit der Nutzung unserer Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü