AdWords News März/April 2016

In Kalenderwoche 13 überrascht uns Google mit einer Vielzahl an sinnvollen Updates – wir sind begeistert. Aber lest einfach selbst:

Vorlagen für Spaltenanpassungen

Diese Nachricht ist besonders für MCC Nutzer (sprich: AdWords Agentur Mitarbeiter) ein Highlight. Wie Google ankündigt, wird es künftig accountübergreifende Spaltensets geben. Das heißt, das lästige Spalten anpassen mit jedem neuen Account im MCC und auf jeder Unterebene im einem Konto hat ein Ende.

Heißt in der Umsetzung vieler Optimierer wohl auch, dass Interaktion und Interaktionsraten in Suchkampagnen nur noch sehr selten ausgewertet werden.

Google reagiert hier sehr zeitgemäß, wie es heißt auch auf Feedback aus den eigenen Mitarbeiterreihen.

Gebotsanpassungen für Tablet Geräte

Die Älteren werden sich erinnern… Einen Schritt zurück und doch nach vorn ist dieses Update in den AdWords Kampagneneinstellungen.

Denn was früher schonmal möglich war, wird wieder eingeführt. Oder anders: Google folgt Bing Ads und ermöglicht uns, die Gebote für Tablet Geräte losgelöst von Mobilgeräten und Desktop-PCs anzupassen.

adseed - AdWords Tablet Gebotsanpassungen

Ausgangspunkt werden weiterhin die Desktop Gebote (als Ausgangsgebote) bleiben, die Gebote für Tablets können dazu prozentual angepasst werden. Heißt in der Praxis: Tablets können deaktiviert (Gebot -100%) oder hochgeboten (analog der Erstellung von quasi Mobilkampagnen) werden.

Gerade mit Betrachtung der doch oft sehr unterschiedlichen Leistungsdaten auf Tabletgeräten freuen wir uns über diese wiederbelebte Funktionalität.

Sichtbarkeit der universellen App-Kampagnen

Wie wir Anfang Oktober 2015 berichteten, machte Google die universellen App Kampagnen für alle Werbetreibenden zugänglich. Nun, ein halbes Jahr später, haben die Google Entwickler endlich die Daten komplett in die AdWords-Oberfläche integriert.

Ab sofort können also die betreffenden Kampagnen im Dimensionen-Tab ausgewertet werden. Auch die Daten im Dashboard stimmen jetzt mit denen in der Kampagnenübersicht überein, da universelle App Kampagnen nun berücksichtigt werden. Die Neuerung dürfte daher Missverständnisse in der Monatszusammenfassung und -auswertung aus dem Weg räumen.

Werbetreibende, die ihre App promoten wollen bzw. deren AdWords-Agenturen werden glücklich über dieses Update sein – wir sind es auf jeden Fall!

Google Partners Zertifizierungen

Nachdem wir unsere Zertifizierungen in Q1 runderneuert haben, erreichen uns aktuelle Informationen zu den Google Partners Prüfungen. Nach der Meldung der vergangenen Woche zieht Google konsequent nach – ändern wird sich wohl folgendes:

  • Der Fragepool je Prüfung wird aktualisiert – Fragen aller Prüfungen werden an den aktuellen Stand im AdWords System angepasst
  • Alle Fragen sollen von Übersetzern überprüft und ggf. neu übersetzt werden
  • Benachrichtigung über abgelaufene bzw. bald ablaufende Zertifizierungen per Mail

Das hört sich eigentlich alles gut an und lässt darauf hoffen, dass falsche Antworten durch mäßig übersetzte Fragen oder fehlende Wörter weniger häufig passieren werden.

Neue Berichte für Google Suchpartner und Google Shopping

Wird die Blackbox nun doch etwas durchsichtiger? Es scheint so!

Ähnlich zu den Suchanfragen und Placementberichten wird es Berichte geben, die die AdWords Daten im Suchnetzwerk, also bei den Suchpartnern, darstellen und eine nähere Analyse ermöglichen. Somit sind die Zeiten vorbei, in denen unzählige Impressionen nicht genauer zuzuordnen waren. Ob es Ausschlussmöglichkeiten für einzelne (leistungsschwache) Suchpartner gibt, ist noch nicht klar – wir hoffen aber auf diese Funktionalität!

Nicht ganz analog, aber doch ähnlich sind die Anpassungen bei Google Shopping. Erfreulicherweise wird es hier möglich werden, dass der „Ort“ der Anzeigenausspielung und der erfolgten Klicks über die Segmente analysiert werden können. Interessant ist dies für die Bewertung der Performance auf Google SERPs im Vergleich zur Shopping Suche.

Anonymous Placements werden endlich abgeschafft

Alle Display-Advertiser kennen das langjährige Problem, dass stets sogenannte Anonymous Placements in der automatischen Ausspielung auftauchen und nicht näher identifiziert werden können. Das liegt daran, dass Websitebetreiber zwar AdSense-Werbeplätze anbieten dürfen, aber nicht in der Pflicht sind, sich identifizieren zu lassen, sprich anonym für die Placementliste bleiben.

adseed - AdWords anonymus Placements

Wie im Screenshot zu sehen ist, kann der Anteil solcher Anonymous Placements erheblich hoch sein (aktuelle Daten der letzten 30 Tage eines Kunden). Wäre die Performance dieser anonymen „Placementgruppe“ nicht entsprechend der Vorgaben des Werbetreibenden, müsste sie höchstwahrscheinlich ausgeschlossen werden. Andere haben da sicherlich weniger Glück und schließen das Placement anonymous.google rigoros aus. Doch jetzt schafft Google Abhilfe.

Wie im AdWords Hilfe Forum zu lesen ist, verpflichtet Google nun alle AdSense-Anbieter ihre „Identität“ via Opt-In preiszugeben. User, die dieser Aufforderung bis 1. Juli 2016 nicht nachkommen, wird keine AdSense-Gutschrift mehr erstattet. Es könnte zwar für AdSense’ler, die bereits eine Ewigkeit unter anonym mitlaufen und so jeden Monat ein paar Euro in die Tasche wirtschaften konnten ärgern, aber auf der anderen Seite werden gut performante Placements sicherlich weiter gepusht, indem sie gezielt bespielt werden.

Weitere Kurznachrichten

Google AdWords Editor Update

Das beliebte Google Tool, der AdWords Editor, hat ein Update spendiert bekommen. Ab sofort lassen sich mit der Version 11.4 alle Funktionen der Online-Oberfläche auch offline verwenden und das Beste ist, die Konten und Statistiken müssen nach dem Update nicht alle händisch neu heruntergeladen werden. Eine Sensation!

Bing Traffic Steigerung

Microsoft möchte verstärkt an der Steigerung der Suchanfragen und damit der Suchvolumina auch für Bing Ads arbeiten.

Und das Beste zum Schluss

adseed.de gewinnt in der Google Partners Challenge „Game On“ den ersten Part des Jahres und fliegt mit drei Kollegen ins Google Headquarter nach Mountain View/USA und bekommt dabei exklusive Einbklicke hinter die Kulissen des Internetgiganten – lieben Dank an alle Neukunden, die das für uns möglich gemacht haben!

Nach soviel Input wünschen wir euch einen schönen 1. April und ein wunderschönes Wochenende gleich im Anschluss. Auf das alle unsere Wünsche in Erfüllung gehen werden ?

Vorheriger Beitrag
AdWords News Woche 12/2016
Nächster Beitrag
AdWords News Woche 13/2016

Datenschutzhinweis

Mit der Nutzung unserer Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü