AdWords News Woche 09/2017

Die erste News-Ausgabe im März ist leider recht dünn gesät, dennoch freuen wir uns euch wieder im Blog begrüßen zu dürfen. Falls wir vielleicht mal wichtige Themen vergessen oder ihr Fragen zu bestimmten Themen habt, dann schreibt uns doch einfach in die Kommentare! Los geht’s…

AdWords Spalten zu Attributionsmodellen

Attributionsmodellierung ist nunmehr ein nicht mehr so ganz neues Thema bei Google AdWords oder in der Online-Welt allgemein. Seit mittlerweile ein paar Jahren beschäftigen auch wir uns mit diesen Modellen, um eine flexible Abbildung der Kanäle zu schaffen und zu deuten.

Nun kommt mit der Datengetriebenen Attribution Bewegung ins Spiel.

Google Adwords - datengetriebenes Attributionsmodell

Das „veraltete“ Last-Klick-Modell verwies, wie es der Name schon sagt, lediglich auf den letzten Klick in der Kette und ordnete diesem die Conversion zu. Die datengetriebene Variante, welche ab 800 Conversions bei 20.000 Klicks in einem Zeitraum von 30 Tagen verfügbar ist, bemisst nun die einzelnen Pfade bis zur Conversion und erstellt Usermuster, welche die Auswertung verbessern sollen.

Passend dazu findet ihr die Spalten der aktuellen Modellierung im AdWords-Konto. Damit soll die Darstellung bzw. Übersichtlichkeit erleichtert werden.

Adwords Attributionsmodelle Spalten Auswahl

Preiserweiterung auf allen Geräten

Wie wir diese Woche gelesen haben, wird die AdWords Preiserweiterung nun auf allen Geräten statt nur auf Smartphones angezeigt. Laut Google wird diese Erweiterung auf dem Desktop beispielsweise so aussehen:

Auch wenn Anzeigenerweiterungen je nach Relevanz und wohl maximal vier Verschiedene ausgespielt werden, sollte die Preiserweiterung mal wieder dafür sorgen, dass auch auf dem Desktop mehr Pixel für die Anzeigen zu Verfügung stehen und organische Ergebnisse damit ein wenig nach unten rutschen.

Bing Ads Editor für Mac

Schon Mitte 2016 wurde die Beta des Bing Ads Editors für Macs gelauncht und blieb danach lange in diesem Status. Jetzt endlich kommen global alle Apfel-User in den Geschmack des vollumfänglichen Pakets. Was in Deutschland vielleicht keine allzu tragende Rolle spielt, ist für den US-Markt ein absolut notwendiges Feature, da Bing einen wesentlich höheren Marktanteil hat als im europäischen Raum. Die Verwaltung der Kampagnen via Bing Ads Editor auf dem Mac ist also mehr als notwendig. Fragt sich, warum Microsoft dafür so lange gebraucht hat oder haben wir was verpasst?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Weitere Kurznachrichten

ETA Anzeigentest

Wie wir im Sreenshot von valeriocelletti.com sehen können, scheint es den nächste Anzeigentest zu geben. Und zwar tauchte eine optionale zweite Zeile in den ETA auf, was noch viel mehr Zeichen und womöglich eine höhere CTR ermöglicht.

#OMR17

…ist DER Hashtag der KW9! Die Messe Online Marketing Rockstars wächst und wächst. Diesmal wurden 25.000 Besucher erwartet. Damit wird der DMEXCO ordentlich Dampf gemacht. Auch wir haben teilgenommen, uns mit Freunden und Partnern getroffen, gelernt und gefeiert. Auf unserem Twitter-Kanal findet ihr eine kleine Bilderstrecke.

Emojis in AdWords Anzeigen

Und nochmal Twitter… laut dem Screenshot von @TTrams sind anscheinend wieder Sonderzeichen in AdWords Anzeigen „zugelassen“ bzw. werden sie (noch) nicht abgelehnt.

Lustigerweise sieht die Darstellung im Screenshot von seroundtable.com völlig anders aus.

Mit diesem Gimmick verabschieden wir uns in die ersten brauchbaren Sonnenstrahlen dieses Jahr. Bis nächste Woche!

Vorheriger Beitrag
AdWords News Woche 08/2017
Nächster Beitrag
AdWords News Woche 10/2017

Datenschutzhinweis

Mit der Nutzung unserer Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fill out this field
Fill out this field
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü