AdWords News Woche 20/2018

Ausgeruht vom verlängerten Pfingst-Wochenende? Dann empfehlen sich unsere AdWords-News, denn ihr seid jetzt ja besonders aufnahmebereit. Heute informieren wir euch über zielvorhabenoptimierte Shoppingkampagnen, der Deadline fürs Parallel Tracking, Googles und AdWords weiteren Fokus auf https sowie weitere Updates. Viel Spaß beim Lesen und kommt gut in die kurze Woche!

Neuer Shopping-Kampagnentyp in AdWords

Eine durchaus wichtige Meldung von Anfang Mai wurde bei unseren wöchentlichen News bisher nicht erwähnt, wir wollen sie euch aber keineswegs vorenthalten. AdWords führt einen neuen Kampagnentyp ein: zielvorhabenoptimierte Shoppingkampagnen.

Die nächste Generation von Shoppingkampagnen, voll-automatisiert, maximiert euren Conversionwert, das Management war nie einfacher. So preist Google den Kampagnentyp im offiziellen Blogpost an. Klingt vielversprechend und macht Lust auf mehr, daher ein kurzer Blick hinter die Kulissen.

Spannend an der neuen Funktion ist besonders die Kombination von Shopping und (dynamischen) Remarketing. Die Reichweite wird also deutlich erhöht, da die Anzeigen nicht nur in der Google Suche, sondern auch im Display-Netzwerk, auf YouTube sowie Gmail ausgespielt werden.

Cross-Network-Shopping-Ads

Voll-automatisiert bedeutet in diesem Fall

  • Google setzt die Gebote,
  • ermittelt die richtigen Zielgruppen,
  • wählt passende Placements aus
  • und gestaltet eure Anzeigen anhand der Informationen aus dem Feed.

Als Kampagnenziel könnt ihr Maximierung des Conversionwerts auswählen und zusätzlich einen Ziel-ROAS angeben.

Funktioniert das wirklich so gut? Diese Frage können wir erst beantworten, nachdem wir die Funktion ausführlich getestet haben. Googles Ankündigungen klingen immer sehr vielversprechend. Allerdings haben wir schon oft mit manueller Steuerung spürbar bessere Ergebnisse erzielt. Da lohnt es sich auch, ein paar Stunden zusätzlich ins Management zu investieren. Auch ist die mögliche Einflussnahme ähnlich der Smart Display Kampagnen sehr gering. Die Aussteuerung seitens Google ist mal wieder eine große Blackbox. Nicht einmal negative Keywords können hinzugefügt werden.
Aber vielleicht bewähren sich zielvorhabenoptimierte Shoppingkampagnen auch und wir werden super zufrieden sein. 😉

Wir raten euch, es einmal vorsichtig mit einzelnen Produktgruppen zu testen und eure eigenen Schlüsse draus zu ziehen.

Parallel Tracking Deadline gesetzt

Im Oktober 2017 kündigte Google das Parallel Tracking zur Verbesserung der User Experience und Verkürzung der Ladezeiten an. Ein Jahr später, ab dem 30. Oktober 2018 wird es Pflicht für alle AdWords Accounts, das third-party Tracking nutzen.

AdWords-Parallel-Tracking

Ihr nutzt ein externes Tracking-Tool? Dann erfahrt in der Google Hilfe, wie ihr das parallele Tracking aktivieren könnt. Ansonsten habt ihr nichts weiter zu tun.

HTTPS rückt in Chrome weiter in den Fokus

Seit 2017 werden http-Webseiten in Google Chrome zum Teil bereits mit „nicht sicher“ markiert. Ab Juli 2018 wird dies für alle Webseiten ohne https-Zertifizierung der Fall sein. Die Warnung soll zudem prominenter mit einem roten Label versehen werden.

In Bezug auf AdWords wird sich folgendes ändern:

  • Anzeigenklicks auf http-URLs werden automatisch auf https weitergeleitet (wenn verfügbar)
  • AdWords-User bekommen Warnmeldungen, wenn sie http-Landingpages nutzen
  • Mit dem neuen Versionsverlauf können Anzeigen nun geupdated werden, ohne dass Leistungsdaten verloren gehen

Neue Spalte zu automatisch angewandten Anzeigenvorschlägen

Googles Anzeigenvorschläge erfuhren berechtigterweise einiges an Kritik. Uns ist eine neue Spalte aufgefallen, mit der ihr ganz leicht automatisch angewendete Anzeigenvorschläge identifizieren könnt. Setzt in der Anzeigenübersicht bei der Spaltenauswahl den Haken unter „Automatisch angewendeter Anzeigenvorschlag“. Und schon könnt ihr alle Anzeigen nach „ja“ oder „nein“ filtern.

Wenn ihr automatisches Anwenden der Vorschläge von vornherein ausschließen wollt, setzt unter Kontoeinstellungen den Haken bei Anzeigenvorschläge auf „Überprüfung nach Benachrichtigung“.

Weitere Kurznachrichten

Drittes Update des AdWords Editors in drei Wochen

Große Neuerungen gab’s diesmal nicht, dafür aber kleine Verschlimmbesserungen. Wir haben bemerkt, dass seit dem letzten Update das Setzen von Markierungen einzelner Elemente spinnt, was unglaublich nervenaufreibend sein kann. Wir gehen einfach mal davon aus, dass Google das in den Griff bekommt und die Tage noch ein Update nachreicht..?

Bing Ads verbietet Werbung für Kryptowährung

Ab Juni dieses Jahres werden nun auch bei Bing Ads keine Anzeigen zur Bewerbung von Kryptowährungen mehr zugelassen. Bing zieht so mit Google gleich und will Werbung für nicht regulierte und spekulative Finanzprodukte sowie mögliche Betrügereien im Netz einschränken.

Bing Ads Editor Update

Fast ein Jahr nach dem Bing Ads Editor Update für Windows, sind Labels nun auch endlich für Mac-Nutzer verfügbar. Weitere Inhalte des letzten Updates betreffen Bulkvorgänge bei strukturierten Snippets sowie eine Verbesserung der „Undo-Funktion“.

DSGVO: Erste US-Unternehmen ziehen sich vom europäischen Markt zurück

Einige Firmen aus den USA nehmen das Inkrafttreten der DSGVO zum Anlass, sich vom europäischen Markt zu verabschieden. Gründe für kleinere Firmen sind kostspielige Anpassungen, um der DSGVO gerecht zu werden. Für andere Unternehmen, dessen Geschäftsmodell auf dem Sammeln von Nutzerdaten beruht, ist die DSGVO schlicht inkompatibel.

Lesetipps

Mehr Details und Tipps zum Microsoft Audience Network – searchengineland.com

12 PPC Metriken, die ihr ignorieren könnt (und worauf ihr euch stattdessen fokussieren solltet) – hatchbuck.com

Die vergangene Woche brachte noch ein weiteres Highlight für unsere Agentur mit sich: Der zweite Sternburg Bürostuhlhockey Cup! Wie schon im Vorjahr kämpften wir uns bis ins Halbfinale, mussten uns dort aber geschlagen geben. Unser Ziel für kommendes Jahr steht fest: Wir wollen den Pokal!

Ein Beitrag geteilt von adseed GmbH (@adseed) am

Vorheriger Beitrag
AdWords News Woche 19/2018
Nächster Beitrag
AdWords News Woche 21/2018

Datenschutzhinweis

Mit der Nutzung unserer Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fill out this field
Fill out this field
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü