SEA News Woche 04/2021

Auch wenn das Wetter zwischen Schnee und Regen schwankt, die News der Woche kommen aus dem Sandkasten. Willkommen bei den News der KW04:
Neue Funktionen im Merchant Center, der Chrome Browser generiert bald Zielgruppen, Video Assets für Googles Smart Shopping und weitere spannende Neuigkeiten.

Google Merchant Center – Neue Berichtsfunktionen

Nicht nur optisch hat sich beim Merchant Center viel getan: Die neuen Leistungsberichte sind einen Blick wert.

Mit wenigen Klicks könnt Ihr Euch Informationen zu

  • kostenlosen Einträgen
  • Top-Produkten in Shopping
  • Buy on Google

anzeigen lassen.

Dazu gibt es zum einen Dashboards, die als „Kurzübersicht“ bereits einige wenige Werte direkt anzeigen.
Außerdem gibt es Berichte, in denen bereits mehr Auswahl besteht. Die Berichte lassen sich auch direkt in Dashboards anzeigen. Da liegt unserer Meinung nach auch schon der große Vorteil. So wird z. B. Googles kostenlose Leistung langsam messbar.

Noch gibt es nicht allzu viele Einstellungen (gerade für die Kurzübersichten), aber ein paar erste Eindrücke haben wir für Euch zusammengestellt:

Leistungsbericht Merchant Center2
Leistungsbericht Merchant Center 1
Leistungsbericht Merchant Center 3 - Dashboard
Leistungsbericht Merchant Center2

Quelle: adseed

Neu im Merchant Center sind auch einige Einstellungsmöglichkeiten beim Versand. Hier können Services und Lieferinformationen detaillierter hinterlegt werden.

Google Ads – Smart Shopping mit Video Assets

Unsere kleine Entdeckung aus dem Agenturalltag: Das Videofeld bei Smart Shopping Ads.
Laut Support können bis 30-sekündige YouTube-Videos in entsprechenden Formaten (16:9, 1:1, 4:3, 9:16) als Werbematerial genutzt werden. Google hat es im vergangenen Jahr angekündigt (wir berichteten), dann aber still und heimlich gelauncht.

Wer das entsprechende Werbematerial hat: Legt los und lasst uns gerne einen Kommentar da, wie es funktioniert hat!

Smart Shopping Video Assets

Quelle: adseed

Microsoft Advertising – Filter-Linkerweiterung

Die kreativeren Änderungen finden sich weiterhin bei Microsoft Ads: Mit Filter-Linkerweiterungen kommt eine weitere nützliche Idee auf die SEA-Welt. Microsoft Advertising verspricht sich davon mehr User-Interaktion, da es klare Vorteile gibt. Denn mit Klick auf den für ihn interessantesten Bereich der Filter-Linkerweiterung setzt der Kunde direkt einen Filter auf der Zielseite:

Filter - Linkerweiterung Microsoft Advertising

Quelle: Microsoft

Google Chrome – Zielgruppen aus dem Sandkasten

Das heimliche Thema der Woche hat erst indirekt mit dem SEA-Business zu tun:
Google arbeitet bekanntlich mit Hochdruck an Nachfolgelösungen für klassische Cookies.

Als derzeit vielversprechendste Lösung wurde in dieser Woche, sowohl in abrufbaren Videos für Partner als auch in den News, die Privacy-Sandbox im Google Chrome Browser präsentiert. Sandkasten statt Kekse?

Fakt ist, dass Drittanbieter-Cookies bald nicht mehr zur Verfügung stehen werden. Google Chrome wird den Konkurrenzbrowsern bei diesem Trend bald folgen. Um trotzdem aus dem Nutzerverhalten aussagekräftige Zielgruppen zu schaffen, testet Google eine „datenschutzfreundlichere“ Variante. Diese soll einzelne Nutzer nicht identifizierbar machen. Mit der Privacy-Sandbox sollen Chrome-Nutzer weniger getrackt werden können. Aber Chrome generiert Zielgruppen, die nicht von Dritten ausgelesen werden können, und ordnet die Nutzer dort zu.

Die Privacy-Sandbox ist also keine echte Datenschutzlösung, bietet aber über ein Kohorten-Bildungssystem Schutz für die ursprünglichen Nutzerdaten. Das alles testet Google offen für alle und in Zusammenarbeit mit namhaften Partnern und kommt auf eine Tracking-Quote von 95% im Vergleich zum klassischen Tracking (!).
Eine spannende Lösung, aber womöglich nicht der Publikumsliebling.

Wer als Werbetreibender nicht allein auf einen Erfolg des Sandkastens vertrauen möchte, dem empfiehlt Google inzwischen eine First-Party-Datenstrategie.

Weitere Kurznachrichten

Local Service Ads Rollout

Wie unsere Kollegen von SearchEngineLand berichten, sollten Werbetreibende große Effekte bei neuen Local Service Ads im Blick behalten. In Bereichen, wo die Anzeigen eingeführt werden, sind zum Teil kaum noch klassische Ads zu sehen – mit Nachteilen für klassische Kampagnen.

Abrechnungsprobleme bei Microsoft Advertising

Laut eines Berichts von PPC Land hatte Microsoft seit Jahresbeginn Probleme mit abgelehnten Kreditkarten, nachdem die starke Authentifizierung in Europa eingeführt wurde. Wir hoffen auf mehr starke Ideen und weniger Umstellungsprobleme. 😉
Ergänzung: Auch bei Google Ads hat die Umstellung auf 3D-S bei einigen Zahlungskonten für Probleme gesorgt. Danke @Marcel Martin für Deinen Kommentar und die Informationen!

Lesetipps

9 Schritte hin zu ethischer Werbung und Vertrauensbildung beim Kunden, zusammengestellt von Microsoft Advertising.

Eine spannende Fallstudie zu Conversion Delay bei Amazon Ads findet Ihr bei Bloofusion.

War da noch was? Ach ja! 10 gute Ideen zum Valentinstag, nachzulesen bei Wordstream.

Wir hoffen, dass Ihr viel für die kommende Woche mitnehmen konntet – gebt uns gerne Feedback. Wir lesen uns nächste Woche, bleibt gesund!

Vorheriger Beitrag
SEA News Woche 03/2021
Nächster Beitrag
SEA News Woche 05/2021

Datenschutzhinweis

Mit der Nutzung unserer Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

2 Kommentare. Leave new

  • Hallo,

    das Abrechnungsproblem hatte auch Google. Laut Google-Mitarbeiter sind mehrere tausend Werbetreibende davon betroffen.

    Antworten
    • Heiko Luislampe
      1. Februar 2021 11:52

      Hallo Marcel,

      vielen Dank für die Info und deine Infos per Mail! Ich habe den Beitrag aktualisiert.

      BG Heiko

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü