SEA News Woche 15/2019

Trotz SEAcamp in Jena hielt die vergangene Woche nicht allzuviele Branchennews der Big Player bereit. Interessant sind die Entwicklungen beim Google Assistant aus Sicht des Suchmaschinenmarketings, aber auch die Pläne zum Umgang mit Cookies im Safari Browser. Lest einfach mal rein…

Google Assistant – bessere Antworten … auch durch Anzeigen

Google´s Voice Search Smart Assistant soll angereicherte und damit relevantere Antworten (rich answers) liefern. Dies kündigte Google in der Vorwoche an.

Teil des Updates sind Antwort-Karten, also speziell gerahmte Infoboxen die u.a. Links und Grafiken enthalten. Dies ist eine visuelle und damit auch informative Aufwertung der bisherigen Textantworten.

GoogleAds im Google Assistant

Quelle: Google Blog

Neu ist, dass es künftig auch Anzeigen innerhalb des Google Assistant geben wird. Da wir ja wissen, dass gute Anzeigen relevant sind und zur Informationsgewinnung beitragen, könnte hier eine Win-Win-(Win)-Situation für den Google Assistant Nutzer, Google und Advertiser entstehen. An einem Ausblick zum Thema Voice Search und Ads hatten wir uns schon vor einiger Zeit versucht.

Wir freuen uns auf die Aussteuerung der Ads im Rahmen der Google Ads Accounts, auf spezielle Formate und auf gute Performance.

SEAcamp Recap

Dieses Jahr reiste adseed zum ersten Mal zu fünft nach Jena zum SEAcamp an. Im Gepäck: Jede Menge Neugierde und Vorfreude auf die kommenden Sessions sowie Bereitschaft zum Austausch. Am vergangenen Donnerstag warteten auf unser Team spannende 21 verschiedene Vorträge zu Themen wie z. B. Mann vs. Maschine, smarte Kampagne, GTM Hacks und viele mehr.

Auch dieses Jahr haben wir wieder unser fast schon obligatorisches Recap geschrieben. Wir freuen uns auf Euer Feedback, Bedanken uns bei den Veranstaltern und planen schon unser Team für die Hannover-Version im Herbst.

Cookie-Löschung bei Safari und Co.

Das Ende des Conversion Trackings (und damit des zielgerichteten Onlinemarketings) oder einfach nur User-Orientierung und Datenschutz. Apple möchte Cookies im Safari Browser künftig nach sieben Tagen automatisch löschen, Firefox plant ähnliches.

Müssen wir uns verabschieden von 90 Tage haltenden Cookies und ist die SEA-Branche dem Untergang geweiht oder verfallen wir in reine Panik? Google hat ja auch einen mächtigen Browser und kann dort (noch) selbst bestimmen – von Microsoft ganz zu schweigen. Die Wahrheit liegt wohl irgendwo dazwischen, die Zukunft inkl. der Werbeausgaben und Technologie-Updates wird es zeigen.

Lesetipps

Google Smart Bidding – the good, the bad and the weird – auf den Zahn gefühlt von SearchEngineLand

Wo führt der Weg der Onlinewerbung in Deutschland in Sachen umgesetzter Werbe-€ hin? Eine Prognose für 2019 liefert iBusiness

Responsive Search Ads ringen noch um Akzeptanz – an einem Pro Statement mit sieben Argumenten versucht sich PPC HubHub

Wir wünschen Euch eine erfolgreiche Woche und hoffen auf frühlingshafte Temperaturen und offene Bürofenster. Auf mehr News und Updates in der kommenden Woche.

Vorheriger Beitrag
SEA News Woche 14/2019
Nächster Beitrag
SEA News Woche 17/2019

Datenschutzhinweis

Mit der Nutzung unserer Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü