SEA News Woche 20/2020

Willkommen zu den SEA-News der Woche 20/2020. Wieder einmal gibt es viel zu berichten über neue Betas, Funktionen oder Tests in unserer SEA-Welt. Mit „Curbside Pickup“ bringt die Pandemie auch neue Features hervor und wir sind gespannt, ob es hierzulande auch genutzt werden wird. Aber lest selbst:

Curbside Pickup Beta

Vielerorts werden die Einschränkungen aufgrund von Corona wieder langsam gelockert. Geschäfte dürfen also wieder öffnen und Offline-Umsätze werden nach und nach steigen. Um dennoch kontaktloses Einkaufen zu ermöglichen, hat Google eine neue Beta veröffentlicht: Curbside Pickup für Local Inventory Ads.

Diese Beta ermöglicht einen Badge bei Shopping-Anzeigen mit lokalem Inventar (LIA). Dieser erscheint zusätzlich zum „Heute abholen“ Badge und weißt auf die kontaktlose Abholmöglichkeit hin. Auf englisch lautet er „Curbside Pickup“. Mit dem Stand vom 15. Mai konnten wir bislang leider keine deutsche Variante reproduzieren und auch keine Infos darüber von Google bekommen.

Curbside Pickup Anzeigen

Wie im Screenshot gut zu erkennen, muss für diese Funktion die Möglichkeit „Heute abholen„, bzw. „Am nächsten Tag abholen“ verfügbar sein (Online kaufen – im Geschäft abholen). Nur Local Inventory Ads zu schalten, reicht dafür also nicht aus. Wer diese Methode auch ohne die entsprechenden Anzeigen anbietet, kann es aber auch im My Business Profil kennzeichnen. Weiterer spannender Fakt: Curbside Pickup kann sogar angeboten werden, wenn das Ladengeschäft noch für normale Einkäufe geschlossen ist.

Verfügbar ist die Beta in allen Ländern, in denen LIA geschaltet werden können: Australien, Brasilien, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Japan, Kanada, Niederlande, Norwegen, Österreich, Schweden, Schweiz und die U.S.A.. Für das Whitelisting muss dieses Formular ausgefüllt werden.

PayPal-Verknüpfung mit dem Google Merchant Center

Seit einigen Wochen eines der großen Themen unserer Branche: Google Shopping wird (zum Teil) kostenlos. Im Zuge der Ankündigungen wurden auch neue Kooperationen rund um Google Shopping angekündigt. Eine davon ist die mit dem Bezahlsystem PayPal.

Nun haben die Kollegen von SearchEngineLand in der vergangenen Woche berichtet, dass wir im Google Merchant Center jetzt PayPal Accounts verknüpfen können. Wir haben die Möglichkeit auch in unseren Accounts gesehen:

Paypal & Merchant Center verknüpfen

Nach Klick auf die Schaltfläche benötigt Ihr den Login zum gewünschten PayPal Account zur Verknüpfung.

Wozu dient die Verknüpfung?

Google´s Aussage dazu ist wohl, dass die Verknüpfung mit Paypal (und künftig weiteren Partnern) die Barriere zum Eintritt in die kostenlosen Shopping Listings mindert. Natürlich ist eine Vorraussetzung im Fall PayPal, dass der jeweilige Shop einen Check-Out via PayPal anbietet.

Wie genau die Barriere gemindert wird und welche Möglichkeiten ein Retailer ohne die Verknüpfung von Google´s Shopping Partnern hat, ist noch unklar.

Ebenso gibt es die Aussage, dass die PayPal Verknüpfung den Verifizierungsprozess für neue Merchant Center vereinfacht bzw. beschleunigt.

Naheliegend ist die Annahme, dass es mit der Verknüpfung zum Bezahlsystem einen direkten PayPal Checkout innerhalb von Google Shopping geben wird und ein Besuch des jeweiligen Shops nicht mehr notwendig wird. Dies wäre der Weg in Richtung Shopping Portale wie eBay und Amazon.

Test bei den Google Shopping-Anzeigen

SEMrush hat eine neuartige Kombination aus Shopping- und Text-Anzeigen entdeckt.

Offenbar kommt der Anzeigentext dabei aus einer Showcase-Anzeige. Auch wenn der Text wohl auf die U.S.A. beschränkt ist, finden wir die Kombination durchaus interessant.

Weitere Kurznachrichten

Hotel Ads Update

Hotel Ads Partner können aufatmen: Mit dem Pilotprogramm Provisionen (Pay-per-Stay) fällt die Provision erst an, wenn der Hotelgast wirklich im Hotel übernachtet. Dazu wurde extra eine neue Gebotsstrategie ins Leben gerufen. Das Programm steht ab sofort weltweit zur Verfügung und soll Werbetreibende aus der Hotelbranche entlasten. Auch die Storno-Bedingungen können besser dargestellt werden. Für Hotels hat Google in Bezug auf die Coronakrise außerdem ein paar Tipps zusammengestellt.

YouTube weitet das Anzeigeninventar auf TV-Geräten aus

Im Laufe des Jahres werden auf TV-Geräten auch die überspringbaren Pre-Roll Anzeigen auf YouTube zu sehen sein. Im gleichen Zuge hat Google angekündigt, auch die Brand Lift surveys auf TV-Geräten einzuführen. Diese dienen u. a. dazu, die Effektivität von Videoanzeigen zu messen.

Chrome blockiert Anzeigen mit zu hohem Datenverbrauch

Zur Steigerung der Nutzerzufriedenheit und der Qualität des Browsers wird Chrome zukünftig „zu große“ Anzeigen blockieren. Wird ein bestimmtes Limit in Datenverbrauch oder CPU-Beanspruchung überschritten, können die Anzeigen nicht geladen werden. Genauere Infos könnt Ihr im Chromium Blog nachlesen.

Microsoft Global Virtual Partner Summit

Microsoft Advertising Partner aufgepasst: Das Event Microsoft Global Virtual Partner Summit findet am 20. Mai statt. In 2 Stunden wird sich u. a. folgenden Schwerpunkten gewidmet: Digital marketing strategies for unprecedented times, The psychology of inclusion and the effects in advertising sowie ein Product roadmap.

Google Day off am 22. Mai

Google bittet seine Mitarbeiter, sich am 22. Mai einen Tag freizunehmen. Die Googler befinden sich derzeit im Homeoffice und sollen sich mit dem arbeitsbedingten Burnout während der Corona-Pandemie auseinandersetzen und im besten Fall so eine Überlastung vorbeugen. Das adseed – Team folgt diesem Beispiel übrigens auch und bleibt am Brückentag dem Büro und zu Hause dem Schreibtisch fern.

Lesetipps

Shopping-Kampagnen pausieren aufgrund kostenloser Google Shopping Listings? Keine gute Idee! – practicalecommerce.com

Relevantes Google Shopping Volumen verdoppeln in 5 Schritten – ppchero.com

Black Friday im April: Wie Ecommerce von Corona profitiert – searchengineland.com

Startet gut, gesund und geupdatet in die neue, verkürzte Woche!

Vorheriger Beitrag
SEA News Woche 19/2020
Nächster Beitrag
SEA News Woche 21/2020

Datenschutzhinweis

Mit der Nutzung unserer Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü