SEA News Woche 42/2021

Für alle, die sich mehr Klarheit wünschen, haben die SEA News der KW 42 das Richtige: Microsoft Advertising wird mit dem Clarity-Tool verknüpft, neue Features bei Google Ads und längere mobile Suchergebnisse bei Google. Viel Spaß beim Lesen!

Microsoft Advertising – Clarity jetzt mit Ads-Anbindung

Mit Clarity hat Microsoft schon seit Längerem ein Tool, um Webseiten zu optimieren (wir berichteten). Trotz viel Lob für Heatmap (wo bewegen Nutzer die Maus hin) und Rage-Click-Tool ist es bei uns im Agenturalltag noch nicht richtig angekommen.

Das sollte sich jetzt ändern: Microsoft führt Mitte November die Daten aus Microsoft Advertising und Clarity zusammen. Und dürfte zeigen, woran die aufwändig über Ads erreichten Nutzer verzweifeln.

Der Microsoft Clarity Link im Menü von Microsoft Advertising

Für alle Microsoft Advertising-Konten wird dann automatisch ein Clarity-Konto verfügbar. Voraussetzung für die Messung ist das normale UET-Tracking für Microsoft Ads, das dafür ein Update erhält.

Ein Opt-Out ist vorgesehen, falls die neuen Cookies oder der Datenaustausch nicht gewünscht werden: Dafür muss dieses Formular ausgefüllt werden. Nach der Migration ist der Opt-Out in den UET-Tag-Einstellungen möglich.

Wir sind sehr gespannt auf das Update und freuen uns auf die neuen Insights.

Google Ads – Conversions testen und weitere Features

In den letzten Wochen gab es mehrere Änderungen und Hinweise in der Google Ads Benutzeroberfläche, die wir für euch zusammengefasst haben. So zum Beispiel den neuen Hinweis auf die Option, Erweiterungen zu pausieren – in unseren Konten ist das Feature aber noch nicht zu finden 😉

Daher die Frage an Euch: Ist in Euren Konten schon etwas zu sehen? Die Anleitung findet Ihr jedenfalls schon mal hier.

Conversions testen

In der Conversion-Übersicht im Google Ads Konto haben wir einen neuen Direktlink zum Testen der Conversion-Aktionen entdeckt. Der Link öffnet direkt eine Session mit dem Google Tag Assistant, in der eine Testconversion durchgeführt werden kann. Das Ergebnis auf den Status der Conversion soll direkt sichtbar sein.

Wir halten Euch auf dem Laufenden, wenn es dazu offizielle Infos gibt – der Test wurde uns aber schon wärmstens empfohlen.

Hinweis auf Test des Conversion Trackings aus Google Ads im Google Tag Assistant

Quelle: adseed

Ein Feed für alle Länder

Die bisherigen Ländergruppen A und B, nach denen Feeds im Google Merchant Center aufgeteilt waren, fallen weg. Zukünftig können Produkte in einem Feed mit der richtigen Sprache überall auf der Welt angezeigt werden. Vorausgesetzt, das Feature kostenlose Einträge existiert dort bereits. Damit gilt in Zukunft: Ein Feed pro Sprache.

Wer bisher zwei getrennte Feeds betreiben musste, sollte sich das Unterattribut „Land“ mit dem ISO-Ländercode noch mal vornehmen, empfiehlt der Support.

Google AdSense – Erstpreisauktion kommt

Google kündigte die Umstellung der Auktionsfunktion für Google AdSense an. Statt des Zweitpreismodells (Advertiser zahlt das zweitplatzierte Gebot + 1 Cent), zählt das abgegebene Gebot (Advertiser zahlt wie geboten). Damit passt sich Google an andere Anbieter an. Auswirkungen für Publisher gibt es nicht, Advertiser sollten gegebenenfalls die Gebote anpassen.

Bisher gibt es keine Best-Practice-Informationen zu Auswirkungen auf Google Ads. Wegen der Umstellung solltet Ihr stark im Displaybereich engagierte Konten aber im Blick behalten. Je nach Strategie könnte es sich anbieten, die Budgets leicht zu senken.

Google Ads – Bug bei Script-Ausführung

Seit dem 13. Oktober kommt es bei Scripts in Ads häufig zu Fehlern bei der Ausführung. Dann oft nur mit unvollständigem Ergebnis oder Fehlermeldungen. Das Problem ist jetzt laut Google begrenzt, die Wiederherstellung der fehlerhaften Scripts wird aber noch dauern. Wer es eilig hat, soll das Script kopieren, neu anlegen und nochmals starten. Ein IT-Klassiker 😉

SMX 2022 im Congress Center München

SMX München 2022 Werbebanner

Deutschlands größte SEA- und SEO-Konferenz SMX findet aller Voraussicht nach wieder vor Ort in München statt! Mit Workshops am 15. und zwei Konferenztagen am 16.-17. März 2022.

Hochkarätige Referenten haben sich bereits angekündigt, für geballte Information auf zu 5 Tracks gleichzeitig. Klingt zu gut? Nach so einer langen Zeit ohne Konferenzen kann man schon mal überschwänglich werden 😉

Als offizieller Blogpartner der SMX könnt Ihr über adseed einen Rabatt von 15% auf den Ticketpreis erhalten.
Dafür müsst Ihr beim Ticketkauf nur den Rabattcode ADSEEDSMX eingeben.

Weitere Kurznachrichten

Google Ads – Längere Mobile SERP (USA)

Die mobile Suchergebnisseite wird – zunächst in den USA – länger scrollbar. Dann erst folgt der Button „Mehr anzeigen“. Der Informationsgehalt soll auf „etwa vier Seiten“ steigen, wodurch die Textanzeigen „eher oben auf der zweiten und auf nachfolgenden Seiten zu sehen“ seien, unten auf den Seiten dagegen weniger. Laut Google dürften Anzeigen mehr Impressionen erzielen, was zu einer niedrigeren CTR führen könnte, vor allem oben auf der Seite.

Bei erfolgreichem US-Test wird das vermutlich bald ein weltweites Feature mit Auswirkungen auf die Anzeigenverteilung auf den Mobilgeräten.

Werbefreie Google-Suche?

Ein Screenshot einer Meinungsumfrage von Google schlägt Wellen auf Twitter: Hier wird gefragt, ob Nutzer gegen einen „fairen Preis“ eine werbefreie Google Suchergebnisseite wollen würden. Wer mitspekulieren möchte, findet alle bekannten Details beim Seoroundtable.

Microsoft Advertising und Yandex – Sofort-Indexierung

Gemeinsam mit Yandex hat Microsoft Advertising eine offene Initiative für ein Sofort-Indexierungs-Protokoll gestartet. Suchmaschinen können in sehr einfacher Art und Weise über neue URLs informiert werden, was das Crawling „auf Verdacht“ unnötig macht. Führende CMS-Anbieter wie WordPress und Wix zeigten schon Interesse, berichtet SearchEngineLand, Google dagegen nicht.

Lesetipps

Die Stärken und Schwächen des ROAS erklärt – sehr lesenswert – Smarter Ecommerce.

Alle Updates zu Audiences bei Google Analytics 4 findet Ihr bei AnalyticsMania.

Und hier für euch die Last-Minute-Weihnachtsleitfäden von Microsoft und Google.

Das war es wieder mit den SEA-News, ich hoffe sie haben für mehr Klarheit gesorgt. Bis zum nächsten Mal!

Vorheriger Beitrag
SEA News Woche 40/2021
Nächster Beitrag
SEA News Woche 44/2021

Datenschutzhinweis

Mit der Nutzung unserer Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

2 Kommentare. Leave new

  • Timon von AAA
    26. Oktober 2021 9:41

    Ein Tag Manager Account ist zum Testen der Conversions mit der neuen Funktion nicht notwendig. Läuft alles über den neuen Tag Assistant. Probiert es aus, es lohnt sich!

    Antworten
    • Heiko Luislampe
      26. Oktober 2021 9:48

      Hallo Timon,

      vielen Dank, ich habe die Passage direkt angepasst. Mir wurde die Option noch nicht angezeigt, ich werde es aber so bald wie möglich testen.

      Beste Grüße
      Heiko

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü