Social Ads News Juni 2018

Sonnige Tage, lange Abende, Fußball und Ferien – es lebe der Sommer! Fußballtechnisch gab es diesen Monat eher schlechte Nachrichten für Deutschland. Aber im Social Media Marketing rollt der Ball – und der Rubel – weiter. Während Facebook noch mit den Themen Datenschutz und Vertrauen zu kämpfen scheint, baut Instagram fleißig seine Tools und Funktionen aus. Die wichtigsten Updates zum Thema Social Media Advertising im Juni für Euch zusammengefasst:

Updates für Stories auf Instagram und Facebook

Bereits im März dieses Jahres erhielt die Shopping-Funktion Einzug in den Instagram Feed. Dadurch war es Werbetreibenden möglich bis zu 5 Punkte in einem Bild bzw. bis zu 20 Artikel in einer Karrussellansicht zu verlinken.

Nach einem Update ist es nun auch möglich Instagram Stories mit getaggten Produkten zu versehen. Dafür ist lediglich die Verknüpfung des Produktkatalogs mit dem Facebook Konto nötig.

Das Platzieren von Produkten in Stories ist leider noch nicht für jeden verfügbar, lediglich für ein paar ausgewählte Unternehmen, in Deutschland u.a. für Hugo Boss. Wir sind gespannt und hoffen, dass das neue Feature bald für alle Werbetreibenden verfügbar ist.

Quelle: Instagram

Auch bei Facebook erfreuen sich die Stories immer größerer Beliebtheit. Im Mai 2018 verzeichnete Facebook ca. 150 Millionen Story-Nutzer täglich. So war es lediglich eine Frage der Zeit bis Facebook auch innerhalb seiner Stories Werbeanzeigen erlaubt.

Werbetreibende können hierbei ihre bereits erstellten Instagram Story Ads einfach auf Facebook übertragen, diese werden automatisch in das richtige Format umgewandelt.

Neben der Möglichkeit 5 bis 15 Sekunden lange Videoclips abzuspielen, soll es obendrauf Analysemetriken zur Messung der Leistung der Stories geben. Aktuell wird diese Funktion in den USA, Mexiko und in Brasilien getestet.

Facebook Storie Ads

Quelle: Techrunch

Instagram goes TV

Es ist kein Geheimnis, dass Instagram schon länger seinen Fokus auf Bewegtbild legt. Ein weiteres Indiz dafür ist die neue Videoplattform IGTV. Instagram Nutzer können hierbei Videos mit einer Dauer von bis zu 60 Minuten produzieren und hochladen. Alle Videos werden in sogenannten Channels gespeichert. Ihr seht automatisch die Channels, denen ihr bereits folgt.

Eine Besonderheit ist, dass Videos vertikal und nicht horizontal dargestellt werden.

Das brandneue Feature, inklusive eigener App, wurde offiziell am 20. Juni 2018 in Los Angeles vorgestellt. Ein schönes „How to“ dazu findet ihr übrigens bei allfacebook.

Mit dem neuen Feature möchte Instagram Googles Videoplattform Youtube ganz klar die Stirn bieten. Ob IGTV Youtube wirklich den Rang ablaufen kann? Hm…

Instagram TV

Neue Anforderungen für Custom Audience Targeting

Um weiter Transparenz und Verantwortlichkeit im Umgang mit Zielgruppendaten zu stärken, führt Facebook neue Anforderungen bei Custom Audience Listen ein: Ab dem 2. Juli ist es beim Upload einer Kundenliste erforderlich zu kennzeichnen, ob diese Daten direkt erhoben oder über Drittanbieter zur Verfügung gestellt wurden.

Über die „Warum wird mir dies angezeigt“-Option an jeder Anzeige können Nutzer diese Informationen einsehen und Aufschluss darüber erhalten, warum sie zur Zielgruppe dieser Anzeige gehören. In den Privatsphäre-Einstellungen kann dann Werbung bestimmter Anbieter abgelehnt werden.

Für die Legitimität der Nutzung der eingeholten Daten ist jeder Werbetreibende nach wie vor selbst verantwortlich. Neu ist, dass Facebook öfter daran erinnern will Datenschutz-Obligationen einzuhalten. Außerdem ist für das Teilen von Custom Audience Listen zwischen Werbetreibenden und einem Werbepartner, wie z.B. einer Agentur die Zustimmung zu „Shared Audience Responsibilities“ über den Business Manager erforderlich.


Quelle: Facebook Business

Erklärungen, Versicherungen, Verpflichtungen – Facebook will den Hals aus der Schlinge ziehen und die Verantwortung den Werbetreibenden übergeben. Ein paar Klicks und Zustimmungen mehr bei der Anzeigenerstellung sind zu verkraften. Brisanter sind allerdings Urteile und Strafen, die dem folgen können. Offensichtlich hat Facebook mehr Angst Nutzer zu verlieren als zahlende Geschäftspartner.

User Feedback zu Facebook Anzeigen

Werbeanzeigen auf Facebook können neuerdings von Usern bewertet werden. Über „Aktuelle Werbeaktivitäten“ gelangen eingeloggte Nutzer zu einer Liste der Anzeigen, die sie angeklickt haben und können dort ihr Feedback zur Qualität der Anzeige abgeben. Facebook will damit den Kundenservice für Nutzer und für Werbetreibende verbessern. Um Anzeigenqualität und Kampagnenperformance zu verbessern, sind Rückmeldungen aus der Zielgruppe natürlich begrüßenswert.

Aber aufgepasst: Facebook bestraft schlechtes Feedback. Bei zu viel negativen Kundenerfahrungen kann die Auslieferung eingeschränkt werden. Wenn übermäßig viele schlechte Bewertungen eingehen, wird die dazugehörige Fanpage markiert und die Auslieferung unter Umständen sofort reduziert (Quelle: Facebook Business).

Facebook Anzeigen Feedback

Wieviel „zu viel“ und „übermäßig viel ist“, wissen wir nicht. Zudem wurden wir bei unserem Test mit einer positiven Bewertung der eigenen Anzeigen leider nicht benachrichtigt. Wo also bleibt unser Feedback? Wenn ihr andere oder ähnliche Erfahrungen gemacht habt, freuen wir uns über Eure Kommentare!

Einsicht in alle Facebook Werbeanzeigen eines Unternehmens

Am 28.06. verkündete Facebook eine weitere Maßnahme für mehr Transparenz für Werbeanzeigen und Unternehmensseiten. Es ist nun möglich Änderungen an der Seite eines Unternehmens und aller aktiven Werbeanzeigen einzusehen, und zwar auch jene für andere als das eigene regionale Zielgebiet. Auch hier gibt es eine Funktion unangemessene Anzeigen zu melden. Wie oben schon erwähnt müssen Werbetreibende also aufpassen, in der Ausspielung Ihrer Anzeigen nicht eingeschränkt zu werden. Und so sieht das ganze aus:

https://www.facebook.com/facebook/videos/10157483026416729/

Quelle: Facebook Newsroom

Produktkatalog Update

Werbeanzeigen auf Facebook und Instagram, die auf den Produktkatalog zurückgreifen – dazu gehören dynamische Produktanzeigen, Collections, Canvas sowie Produkt-Tagging – sind dann am erfolgreichsten, wenn der Produktkatalog ständig aktuell gehalten wird. Bei eCommerce Unternehmen mit über 50 Produkten eignet sich ein dynamischer Feed, der Updates im Shopsystem regelmäßig überträgt, dafür am besten.

Für kleinere Online-Shops gibt es bald die Möglichkeit direkt über den Business Manager Produkte manuell hinzuzufügen oder zu deaktivieren – ohne den Feed selbst anfassen zu müssen. Die Daten im Feed werden damit überschrieben. Das neue Feature wird nach und nach ausgerollt.

Dynamic Creative für Karussell-Anzeigen verfügbar

Wir haben dieses kleine aber feine Update in einigen unserer Konten entdeckt:

dynamic creative bei Karrusell Anzeigen

Mit den Dynamic Creative bekommt ihr automatisch die beste Kombination aus Bild, Text, Video oder Beschreibungen. Jede Zielgruppe erhält somit die für sie passende Anzeigenvariaton. Ein schönes Feature dass ab sofort auch für Karussellanzeigen verfügbar ist.

Veranstaltungstipps

  • Facebook Agency get together am 29.06 in Berlin. Ein kleiner aber feiner Networking Nachmittag mit Facebook.
  • All Facebook Conference am 08.10.2018 in Berlin. Bis 17.08 könnt Ihr Euch noch die Early Bird Tickets sichern.

Lesetipps

  • Von der Werbeanzeige zur Conversion: Eine 9-Schritte-Strategie für einen Facebook Ads Funnel empfiehlt Shance Barker im Marketing & Growth Hacking Blog
  • Wieviele Werbetreibende schalten Anzeigen auf Instagram? Neue Nutzerdaten zusammengefasst auf – Futurebiz
  • Der Fall Vreni Frost und seine Folgen für Blogger bei Instagram in einem Kommentar von Christian Erxleben auf BASIC thinking
  • Wie der Instagram Algorithmus Beiträge im Feed nach oben pusht (oder nicht) verrät Instagram Product Lead Julian Gutman u.a. Josh Constine von Techchrunch

Wir hoffen unsere Zusammenstellung der wichtigsten Social Media News hat Euch gefallen und Ihr startet gut informiert in den Juli. Wir wünschen allen noch eine spannende restliche WM oder erholsamen Urlaub! Wir lesen uns am 31. Juli!

Vorheriger Beitrag
Social Ads News Mai 2018
Nächster Beitrag
Social Ads News Juli 2018

Datenschutzhinweis

Mit der Nutzung unserer Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü