AdWords News Woche 37/2018

Viele SEA und Google Ads Spezialisten waren in der vergangenen Woche in Köln beim alljährlichen Meet & Greet auf der Online Marketing Fachmesse Dmexco. Auch unabhängig davon dreht sich das Entwicklungsrad unserer Branche beständig weiter und sorgt dafür, dass wir euch immer wieder (mehr oder weniger) tolle News präsentieren können. So auch diese Woche, u.a. mit Google Partners Updates, DSA für Bing Ads, Infos zum Ausschließen von Apps in Google Ads und einiges mehr. Viel Spaß beim Lesen und eine gute Woche wünscht adseed!

Google Partners Funktionen auf MCC Ebene

Google verschiebt weitere Funktionen und Möglichkeiten aus dem Google Partners Profil an andere Stellen. Nachdem die Prüfungen und Zertifikate bereits seit dem letzten Jahr in der Academy for Ads Oberfläche zu finden sind, werden nun weitere Funktionen verschoben – diesmal in die Google Ads Oberfläche auf MCC Ebene.

Google Partner Portal Einstellung

Konkret werden folgende Funktionen in den Navigationspunkt Google Partner-Programm verlagert:

  • Status des Google Partner Logos und das Logo zum Download
  • Informationen zum Unternehmen
  • Neukundengutscheine bzw. Werbeangebote von Google mit der Option, Gutscheine automatisch für geeignete Konten anwenden zu lassen

Alle Agenturen und Nutzer können sich damit weiter von der alten Google Partners Oberfläche verabschieden, diese wird über kurz oder lang wohl komplett eingestellt. Natürlich hoffen wir, dass der Transfer von Informationen und Funktionen seitens Google gelingt – mit etwas Bauchschmerzen denken wir an Probleme mit Academy for Ads.

Apps ausschließen in Google Ads – Neues Best Practice

Vor einigen Wochen hat Google angekündigt, das bisherige Vorgehen zum Ausschließen von App-Placements aus Google Ads Display Kampagnen abzuschaffen. Eine Alternative zum Placement adsenseformobileapps.com hat Google nicht direkt genannt, weswegen uns für die künftige Performance von Display Kampagnen etwas mulmig wurde.

Wir und andere Kollegen haben aber eine hoffentlich umfassende Möglichkeit gefunden, die meist unnötig kostspieligen App-Placements auszuschließen. Man benötigt dazu den Google AdWords Editor (bisher noch unter dem alten Namen) oder einen klickbereiten Finger in der Google Ads Oberfläche. Mehr dazu lest ihr in unserem Beitrag zum neuen Workaround gegen unerwünschte App-Placements.

Dynamische Suchanzeigen für Bing Ads

Ohne direkte Ankündigung für Deutschland ist uns die Option Dynamische Suchanzeigen in Bing Ads Konten aufgefallen. Die Recherche dazu hat ergeben, dass eine DSA Ankündigung für UK und USA bereits im Oktober 2017 die Runde machte. Nun gibt es auch für deutsche (und französische) Konten die Option, dynamische Suchanzeigen zu schalten.

Dynamische Suchkampagnen in Bing Ads

Auf den ersten (und zweiten) Blick sehen die DSA Kampagnen in Bing Ads sehr ähnlich zu Google Ads DSA Kampagnen aus. Sowohl Targeting-Möglichkeien als auch Anzeigen sind quasi identisch – die Anzeigen-Specs sind auf dem Stand vor der letzten Erweiterung bei Google Ads.

Was wir bisher nicht einschätzen können und was man von außen nicht sieht: Wie funktioniert der zugrundeliegende Algorithmus und welche Qualität hat damit das dynamische Targeting in Bing Ads?

Wir werden testen, testen, testen…

Neue Video-Optionen in Google Ads

Google kündigt zwei News in Sachen Werbung mit Videos an:

  1. Nutzer des Shopping-Ad-Formats Showcase Ads haben künftig die Möglichkeit, neben mehreren Bildern nun auch Videos in das Anzeigenformat zu integrieren und damit mehr Interaktion zwischen User und Anzeige zu ermöglichen. Bei Nutzung und Ausspielung wird das Video dann im oberen Bereich ausgespielt. Mal sehen ob das Trafficvolumen auf dem Anzeigenformat u.a. durch diese Änderung ansteigen wird und das gefühlte Schattendasein der Showcase Ads beendet wird.
  2. Vertical Video Ads sind nun für Universal App Campaigns und True View Videokampagnen möglich. Bisher waren Videoanzeigen im Fullscreen nur in der horizontalen Ansicht zu sehen, nun werden auch vertikale Videos ausgespielt.

Weitere Kurznachrichten

Amazon Advertising

Google AdWords wird Google Ads, Bing Ads ist schon Bing Ads – und nun zieht Amazon nach und vereinfacht sein Advertising Sprech. Aus Amazon Marketing Services, Amazon Seller Central und weiteren Angeboten wird schlicht und einfach: Amazon Advertising. Wir warten auf eine neue und innovative Advertising Plattform.

Browser Startup Brave vs. Google und Co.

Brave reicht Beschwerden bei mehreren Datenschutzbehörden ein und möchte gegen das Programmatic Advertising vorgehen. Hintergrund ist die Einhaltung (oder nicht) der DSGVO. Es ist ja auch ziemlich ruhig um das Thema DSGVO geworden in letzter Zeit…

Google schaltet Anzeigen für Tech Support Drittanbieter ab

In Zukunft müssen Drittanbieter für technischen Support (z.B. für Software Produkte) eine Verifizierung erlangen um weiter Google Ads schalten zu können. Hintergrund für Google´s Maßnahmen sind Verfehlungen von Anbietern im Sinne von für User missverständlichen Anzeigen und Dienstleistungen.

Lesetipps

Vergangene Woche haben wir über die Änderungen bei exact match Keywords berichtet. Wie ihr nachprüfen könnt, ob euer Account betroffen ist könnt ihr hier nachlesen.

engadget.com berichtet über Anfragen des US Kongresses an Google zum Relaunch der Suche in China

Die Dmexco 2018 ist Geschichte – Zeit für ein Fazit. Bei onlinemarketing.de könnt ihr euch dazu belesen.

Wir wünschen euch eine erfolgreiche Woche und viel Spaß mit DSA, RLSA, ETA und Co.

Vorheriger Beitrag
AdWords News Woche 36/2018
Nächster Beitrag
AdWords News Woche 38/2018

Datenschutzhinweis

Mit der Nutzung unserer Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü