SEA News Woche 11/2019

Hallo und herzlich Willkommen zu unseren SEA News der KW 11. Eine feine Sammlung kleinerer News warten auf Euch gelesen zu werden.

Google Ads Budget Planner

In den USA wurde letzte Woche ein neues Tool in Google Ads Accounts entdeckt – der Google Ads Budget Planner. Doch selbst im MCC von Kim Clinkunbroomer war der Budget Planner nicht überall vorhanden. Wir gehen also entweder von einem Beta-Tool aus oder von einem sukzessiven Roll-out.

Google Ads Budget Planner

Der Budget Planner dient zum Forecasten in einem Zeitraum X, welcher individuell regulierbar ist. Er simuliert die Budgetanpassungen und die damit verbundenen Kampagnenentwicklungen. Die Metriken sind dabei frei wählbar, was das Einsatzgebiet vielfältig macht. Beispielsweise könntet Ihr Conversion-Prognosen anstellen oder sehen, wie sich die Zahl an Impressionen auswirkt.

Teilweise sind diese Funktionen schon vom Gebotssimulator bekannt. Neu beim Budget Planner ist u.a. eine umfangreichere Visualisierung per Statistik-Tab. Dort werden aktuelle Werte den erwarteten gegenübergestellt. Als Datengrundlage dienen natürlich historische Kampagnendaten und sogar Saisonalitäten.

Hat jemand den Budget Planner schon gesehen? Wir würden uns über einen Kommentar oder Posting auf unseren Social Media Kanälen freuen!

Google gegen Bad Ads

Ab April weht ein anderer Wind in der Google Ads Welt. Wie im aktuellen Beitrag zu lesen ist, wird im kommenden Monat ein Policy Manager an den Start gehen. Dieser Policy Manager ist jedoch kein menschlicher PPC-Sheriff, der Euch auf Schritt und Tritt begleitet, nein er ist ein in Google Ads integrierter Bereich, der euch auf Richtlinien, Warnungen und Verstöße hinweist.

Google Policy Manager

Quelle: Google Hilfe

Hintergrund der Einführung des Policy Managers ist der

Trust and Safety Report, der die Verstöße gegen die Google-Werberichtlinien zusammenfasst.

Es gilt ein Level an Anzeigenqualität zu erhalten, Phishing zu erkennen und Betrüger zu entlarven. Allein in 2018 hat Google

  • 2,3 Milliarden Anzeigen
  • Millionen unzulässiger Werbekonten durch Machine-Learning-Technologie
  • 734.000 Publisher & App-Entwickler
  • 143.000 Wahlanzeigen in den USA

entfernt oder gelöscht. Also haltet Euch lieber an die Richtlinien 🙂

Google Bad Ads

In eigener Sache: adseed Affiliate Osterhits

Unser Affiliate Manager Alex hat sich mächtig ins Zeug gelegt und für Publisher unserer Affiliate-Kunden Sonderaktionen aus dem Boden gestampft. Unsere Affiliate Osterhits!

Bis zum 21. April erhalten Publisher höhere Vergütungen oder nehmen an Gewinnspielen teil – Gesamtpreise bis zu 1850,- € sind hier drin!

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Teilt diese News oder meldet Euch im entsprechenden Affiliate-Netzwerk an und bewerbt Euch als Partner!

„Google’s Unskippable Labs“ – die perfekte Videoanzeige

Wer sich nicht nur in Search rumtreibt oder im klassischen Display, sondern auch aktiv bei YouTube mitmischt, kennt die Probleme der „schlechten Videos“, die einem vom Kunden gestellt werden. Engagement und Beratungsleistung in allen Ehren, aber nicht selten können Kunden keine ansprechenden Videos produzieren, bei denen Ihr Erfolge prognostizieren würdet.

Google selbst bietet hierzu Workshops an, bei denen Ihr lernt, was YouTube alles kann, welche Zielgruppen erreichbar sind und wie ein gutes Video auszusehen hat. Ein paar Zeilen aus unserem letzten Besuch in Hamburg könnt Ihr hier nachlesen.

Ein paar weitere Tipps könnt ihr Euch im Video der Woche abholen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Weitere Kurznachrichten

Mehrsprachige Datenfeeds

Bis Ende März 2019 werden noch mehr Länderkombinationen verfügbar sein. Eingereichte Feeds sind dann automatisch auch in diesen neuen Ländern verfügbar.

…hieß es diese Woche in einem Google Newsletter. Alle Paarungen findet ihr hier.

Google Ads Query Builder

Mit dieser grafischen Oberfläche könnt ihr Abfragen an die Google Ads API stellen und damit u.a. schnell eigene Reportings anfordern. Auch ohne Wissen rund um API oder Programmierung ist Euch Zugang gewährt.

Google Ads Query Builder

„Ad“ Test

Darron Tayler hat in UK ein neues, schwarzes Label für die Kennzeichnung für Anzeigen entdeckt. Schwarz auf weiß sieht nativer aus, grüne Labels stechen mehr hervor. Ein weiterer Versuch, die Kennzeichnung zu minimieren?

Lesetipps

Kein Steuerabzug bei Onlinewerbung – was vor Kurzem mächtig Wellen geschlagen hat, wurde nun revidiert. Hier die offizielle Pressemitteilung vom Bayerischen Staatsministerium der Finanzen und für Heimat

Erst letzte Woche wieder in einer SEA Community ausgiebig besprochen und deshalb heute wieder als Lesetipp in unseren News – Why SKAGs Are No Longer a PPC Best Practice

Dein CPO/CPA/CPL/CPx ist zu hoch und du weißt nicht, was du machen kannst? Ein paar Hinweise liefert Lara Lowery aus Übersee.

Wir wünschen Euch allen einen tollen Wochenstart und hoffen auf besseres Wetter als letzte Woche. Sturm und Regen können uns gern fernbleiben!

Vorheriger Beitrag
SEA News Woche 10/2019
Nächster Beitrag
SEA News Woche 12/2019

Datenschutzhinweis

Mit der Nutzung unserer Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Avatar
    Thomas Schneider
    18. März 2019 10:14

    „Erst letzte Woche wieder in einer SEA Community ausgiebig besprochen “ Welche Community meint Ihr genau?

    Antworten
    • Paul Schlotter
      Paul Schlotter
      18. März 2019 10:25

      Hallo Thomas,

      es handelt sich um die Facebook-Gruppe „Google Ads (AdWords) – DE AT CH“ und das Thema Anzeigenoptimierung in Verbindung mit Accountstruktur, SKAGs usw.

      Viele Grüße

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü