SEA News Woche 16/2020

Willkommen zu den SEA News der KW 16. Diesmal unter anderem im Gepäck: Der neue Google Ads Editor, die Google Ads Online Oberfläche erstrahlt im neuen Design sowie Google´s Video Builder (Beta).

Google Ads Editor Update 1.3

Letzte Woche gab es für den Google Ads Editor ein Update auf die Version 1.3. Wir haben die wichtigsten Neuerungen für Euch zusammengefasst.

  • Optimierungsfaktor: Ähnlich wie in der Online Oberfläche könnt Ihr Euch den Optimierungsfaktor nun auf Konten- sowie Kampagnenebene anzeigen lassen.
  • Automatisches Ausblenden von unnötigen Bereichen: Im Bearbeitungsfeld rechts werden die Zeilen/Bereiche die für Eure aktuelle Auswahl nicht relevant sind ausgeblendet. So wird z.B. der Bereich „App-Einstellungen“ in einer ausgewählten Suchkampagne nicht angezeigt.
  • Universelle App-Kampagnen wurden eingestellt.
  • Discovery-Karussell-Anzeigen werden im Google Ads Editor nun vollständig unterstützt.
  • Ebenso sind die Gemeinsamen Budgets jetzt allumfassend im Editor verfügbar.
  • Für Bumper-Anzeigen und nicht überspringbare Videoanzeigen stehen nun Felder für den Call-to-Action und den Anzeigentitel zur Verfügung.
  • Ziel-CPA „Nach Conversions abrechnen“ bei Display Kampagnen: Erstellt Ihr normale oder smarte Display Kampagnen, wird automatisch der Ziel-CPA mit der Gebotsoption „Nach Conversions abrechnen“ genutzt. Dies könnt Ihr jedoch später abändern. Solltet Ihr kein Tracking haben oder Eure Kampagne nicht den Ziel-CPA Anforderungen entsprechen, wird standardmäßig der manuelle CPC verwendet.
Google Ads Editor Update
Google Ads Editor 1.3
Optimierungsfaktor
Google Ads Editor Update

Eine komplette Übersicht der Neuerungen könnt Ihr unter folgendem Link nachlesen.

Facelift für die Google Ads Online Oberfläche

Im Oktober 2019 konnte bereits eine kleine Beta-Gruppe die neue Navigation der Google Ads Oberfläche einsehen. Nun steht die Ansicht allen Werbetreibenden zur Verfügung. Am markantesten ist, dass die komplette horizontale Navigation von der Mitte verschwunden ist und an den linken Rand platziert wurde.

So befinden sich z.B. die Suchbegriffe nicht mehr oben mittig, sondern sind durch Ausklappen des Punktes Keywords erreichbar. Neben der geänderten Navigation im Konto findet Ihr jetzt auch den Reiter „Häufig besucht“, hier werden wie der Name schon sagt, die Seiten gelistet, die Ihr am häufigsten besucht. Mit Seiten sind wahrscheinlich die einzelnen Reiter wie zb, Zielgruppen oder Keywords gemeint.

Google Ads Oberfläche
Google Ads Online Oberfläche

Am Anfang ist es vielleicht noch ein wenig ungewohnt. Jedoch wirkt die neue Ansicht aber recht strukturiert und intuitiv. Wie findet Ihr die neue Ansicht? Gerne könnt Ihr uns Euer Feedback unter dem Artikel schreiben.

Google Video Builder Beta gestartet

Was Facebook-Nutzer schon eine Weile kennen, kommt jetzt für Google Ads: Der Video Builder macht aus Fotos, Logo, Text und YouTube-Library-Musik ansehnliche Werbevideos. Die 6- oder 15-Sekünder werden mithilfe von vorgegebenen Templates animiert. Natürlich richtlinienkonform, HD und sofort für Google Ads verfügbar. Dabei hat sich Google mit vielen Templates und Storyboards mehr Mühe gegeben als Facebook.

Anbei ein kleines How-To-Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Für die Teilnahme an der Beta können Unternehmen ihr Google-Team anfragen oder dieses Formular absenden.

Weitere Kurznachrichten

Bug bei Conversion Reporting behoben

Wie Google berichtet, gab es vom 9. bis zum 10. April ein Problem beim Reporten von Conversions in Such- bzw. Shopping-Kampagnen. Betroffen waren Conversion-Aktionen, die als Attributionsmodell „Last Klick“ verwenden. Der Bug ist allerdings bereits gefixt und die Daten somit wieder korrekt.

Google und Apple im Kampf gegen Corona vereint

Wie am Karfreitag bekannt gegeben wurde, haben sich die beiden Konkurrenten zusammen getan und planen mit einer gemeinsamen App den Kampf gegen Corona aufnehmen.

USA: Amazon reduziert Affiliate-Provisionen auf bis zu ein Prozent

Trotz steigender Umsätze senkt Amazon in den USA die Affiliate Provisionen. Die Kürzungen sollen bereits am 21. April in Kraft treten. So reduziert sich z.B. die Provision pro vermittelten Verkauf in den Bereichen Kategorien Möbel und Heimwerken von 8% auf nur 3%.  Ob die Kürzungen auch bald für Deutschland gelten, ist noch unklar.

Lesetipps

Wie Google sich gegen eine mögliche Wirtschaftskrise rüstet – nachzulesen auf dem GoogleWatchBlog

Alles was Ihr zu kanalübergreifendem Retargeting wissen müsst – zu finden bei marketingland

Lest in dem branchen- und länderübergreifenden Report, an dem über 100 Anbieter wie Google oder Yext mitgewirkt haben, wie sich das Suchvolumen während Corona verändert hat.

Damit Ihr weiter auf dem Laufenden bleibt, schaut auch gern nächste Woche wieder vorbei. Wir wünschen bis dahin eine gute Zeit!

Vorheriger Beitrag
SEA News Woche 15/2020
Nächster Beitrag
SEA News Woche 17/2020

Datenschutzhinweis

Mit der Nutzung unserer Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü