Wir sind heute, 01.12.2022, ab 12:00 aufgrund einer Weiterbildung nicht erreichbar. Morgen sind wir wieder wie gewohnt für Sie verfügbar.

SEA News Woche 27/2022

Zu unserer SEA News Pool Party haben es nur die spritzigsten Neuigkeiten geschafft! Microsoft Advertising treibt auf einer Pool Nudel vorbei und spült neue Microsoft Shopping Features an Land. Taucht Ihr in Google Ads ab, landet Ihr  womöglich im Netz der neuen u18-Werbeschutzmaßnahmen. Auf Eurer Badeinsel liegend spielt Euch Google Produkte zum Thema Reise zu. Also macht mit und lest die tollen News, bevor Ihr total baden geht!

Microsoft Advertising – Neue Shopping Features

Ab dem 10. Juli 2022 wird es zwei neue Microsoft Shopping Features geben, welche mit einem neuen Update automatisch aktiviert sein werden. Diese helfen, ein besseres Shopping-Erlebnis im Microsoft Werbenetzwerk zu bieten. Und steigern damit hoffentlich den Umsatz 😉

Da es aktuell häufiger Schwierigkeiten in der Lieferkette gibt und die Bedeutung von „Buy Online, Pick Up In Store“ (BOPIS) weiter wächst, kommt folgendes Update wie gerufen: die automatischen Produktinfos. Denn nun können Websites gecrawlt und damit Preis- und Verfügbarkeitsdaten geprüft und abgeglichen werden. Falls zwischen den Angaben im Produkt-Feed und denen auf Eurer Website ein Unterschied festgestellt wird, werden die Produktinformationen automatisch aktualisiert.

Produktinformationen automatisch aktualisiert.

Quelle: Microsoft Infomail

Die Microsoft Crawler haben noch einen weiteren Trick auf Lager. Alle 12 Stunden werden die Websitedaten eingelesen und nach laufenden Discount Aktionen gesucht. Daraus werden Merchant Promotions (optisch analog Google Shopping, nur ohne Ablehnung?) erstellt. Die automatisch erstellten Coupons gelten nur für shopweite Aktionen und nicht für einzelne Produkte. Die Promotion Infos erscheinen am unteren Rand der Produktanzeige.

Produktinformationen automatisch aktualisiert.

Quelle: Microsoft Infomail

Vergesst nicht, dass diese Microsoft Shopping Features automatisch aktiviert sein werden. Falls Ihr diesen neuen Funktionen nicht vertraut, könnt Ihr sie diese über die Benutzeroberfläche des Merchant Centers deaktivieren.

Microsoft Advertising – Cash-Back-Promotions

In den nächsten Tagen werden in den USA die Cash-Back-Promotions für Produktanzeigen eingeführt. Bei diesem Programm handelt es sich um eine KI-basierte Optimierung, die vollständig von Microsoft verwaltet wird. Die Cashback-Prämien, die den Nutzern gewährt werden, stammen von Microsoft Cashback.

Sobald eine Kampagne ausreichend viele Conversions und einen gesunden ROAS vorweisen kann, besteht automatisch die Möglichkeit, dass Cash-Back-Promotions geschalten werden. Da es sich um ein von Microsoft Advertising betriebenes Programm handelt, kümmert sich Microsoft selbstständig um die gesamte Optimierung, Auszahlung und Benutzeranfragen.

Na mal sehen, ob oder wann dieses neuartige Feature bei uns in Europa verfügbar ist.

USA die Cash-Back-Promotions

Google Ads – Schutzmaßnahmen für Teenager

Am 15. August 2022 treten die neuen Schutzmaßnahmen für Jugendliche unter 18 Jahren bei Google in Kraft. Künftig wird für diese Zielgruppe keine personalisierte Werbung mehr möglich sein. Auch die Bereitstellung von Anzeigen aus sensiblen Kategorien ist nicht mehr zulässig. Vorerst werden die Anzeigen auf YouTube, im Google Displaynetzwerk und für Display & Video 360 gefiltert. Weitere Google-Produkte werden folgen.

Google Ads - Schutzmaßnahmen für Teenager

Quelle: Google Blog

Eventuell machen sich die genannten Änderungen bei der Reichweite und Leistung Eurer Werbekampagnen bemerkbar.
Aufgrund der Schutzmaßnahmen für Teenager kann Google die Anzeigenbereitstellung anpassen, soweit dies gesetzlich erforderlich ist. Für umfassende Informationen schaut Euch das Richtliniendokument von Google an.

Microsoft Advertising – Wieder neue Märkte

Und so wie jeden Monat erweitert Microsoft Advertising die Liste der Länder, in welchen nun Werbeanzeigen geschalten werden können. Diesmal umfasst die Erweiterung 34 neue Märkte, welche größtenteils in Afrika, dem nahen Osten und Zentralasien liegen. Damit deckt Microsoft Advertising fast den ganzen Globus ab.

Google Ads – Voiceover Videobearbeitung

Wir haben einen neuen Tab in der vertikalen Google Ads Navigationszeile entdeckt. Den neuen Labs-Tab wollten wir natürlich einmal ausprobieren. Doch leider funktioniert es noch nicht.
Man kann aus dem, was man sieht also nur erahnen, um was es bei dem “Lab” wohl gehen wird. Bisher kann man nur einen Videolink (z.B. YouTube) auswählen, wobei das Video nicht länger als 120 Sekunden sein darf. Im nächsten Schritt, welcher sich “Voiceover” nennt, kommt dann folgende Fehlermeldung:

Wir sind gespannt, was da noch kommen wird. Mal sehen, welche Videotools uns Google Ads zur Verfügung stellen wird. In Hinblick auf Performance Max ist es auch sehr interessant, da dieser Kampagnentyp ja unbedingt ein Werbevideo enthalten soll.
Wenn es Neuigkeiten dazu gibt, erfahrt Ihr mit Sicherheit von uns davon.

neuer Tab in Google Ads

Quelle: Google Blog

Weitere Kurznachrichten

Google – Präsenz verstärken bei Reiseprodukten

Wir sind mitten in der Urlaubs- und Reisesaison und bereits im Zuge des Google Marketing Live-Events hat Google einige neue Produkte zum Thema Reise vorgestellt.

Beispielsweise gibt es für Hotels nun die Möglichkeit, ihre Preise und Verfügbarkeiten direkt im Google Unternehmensprofil hinzuzufügen, ohne das Hochladen von Tabellen. Ebenfalls soll das Schalten von Werbeanzeigen erleichtert werden. Bisher war dafür ein Hotel Center-Konto erforderlich. Mittlerweile kann Google, beim Vorliegen der Zimmerpreise, diese automatisch einspielen.
Auch Performance Max Kampagnen können für die Reisebranche genutzt werden und werden einfacher. Asset-Gruppen für einzelne Hotelunterkünfte enthalten bereits automatisch generierte Bilder, Beschreibungen und Videos, die nur noch geprüft werden müssen.

Google Ads – Mehr Bewertungen bei Local Service Ads notwendig

Mit Anzeigen für Lokale Dienstleistungen können Unternehmen direkte Anrufe und Nachrichten von Kunden empfangen, Terminanfragen erfassen und mehr. Die meisten Funktionen sind aktuell allerdings nur in den USA verfügbar.

Um das Vertrauen der Nutzer in die Dienstleister zu stärken, hat Google nun für einige Segmente die Mindestanforderungen erhöht. Dort werden nun mindestens 5 Kundenbewertungen zur Vorgabe, um überhaupt Werbung schalten zu können. Dies gilt beispielsweise für Immobilienmakler oder Reinigungsdienste, interessanterweise aber nicht für Anbieter für Kinderbetreuung oder Familienanwälte.

Google – „LGBTQ+“ als Hinweis in Unternehmensprofilen

Google arbeitet weiter daran, vielfältige Unternehmen stärker zu unterstützen. Neben den bereits bestehenden Hinweisen, wie „Black-owned“, „Latino-owned“ oder „women-owned“, folgt nun das „LGBTQ+-owned“ Attribut. Auch dieses ist nur für Geschäftstreibende in den USA verfügbar und in der Suche und bei Google Maps sichtbar.

Google Ads – Namensänderung für Smart Bidding-Strategien in Suchkampagnen

Für einige Konten erreichte uns ein kleiner Reminder von Google. Bereits vor einem Jahr angekündigt, hat Google die Bezeichnung der Gebotsstrategien „Ziel-CPA“ und „Ziel-ROAS“ in „Conversions maximieren“ und „Conversion-Wert maximieren“ mit optionaler Anpassung der CPA- oder ROAS-Vorgabe umbenannt.

Nun werden nach und nach alle bestehenden Gebotsstrategien auf das neue Format umgestellt. Dies gilt anfangs nur für Suchkampagnen, ab 2023 dann auch für Portfoliostrategien. Ihr müsst nichts weiter tun und die Kampagnenleistung ist davon nicht betroffen.

Lesetipps

Auch im Bereich Social Ads unterwegs? Dann sind adseeds Social Ads News für Juli Plichtlektüre  😉

Google Ads empfiehlt oft und gerne den Consent Mode. Vor- und Nachteile kennt Thomas Hutter.

Microsoft Advertising zeigt die Trends des Sommers 2022: Autos, Finanzen, Reisen.

Universal Analytics vs. Google Analytics 4: Der große Vergleich mit den besten Memes von Wordstream.

Nach der Party ist vor der Party! Wir lesen uns in zwei Wochen wieder mit freshem Input. 🙂

Vorheriger Beitrag
SEA News Woche 25/2022
Nächster Beitrag
SEA News Woche 29/2022

Datenschutzhinweis

Mit der Nutzung unserer Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.