SEA News Woche 50/2020

Das Jahr neigt sich dem Ende und man könnte meinen, dass alle nur noch die bevorstehenden Feiertage im Kopf haben. Aber nein, tatsächlich gab es auch in der vergangenen Woche einige Updates und Ankündigungen, die wir Euch nicht vorenthalten wollen.

Die SEA-News der KW 50 mit: App Kampagnen für Engagement, Updates bei den Google Ads Lead Form Extensions, News von Microsoft Advertising sowie weitere Kurznachrichten.

Aber vorher gibt’s noch das Year in Search 2020 von Google. Enjoy!

Google – Year in Search 2020

Erfahrt im Video von Google mehr über die Suchtrends aus 2020:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Quelle: Google

Google Ads – App-Kampagnen für Engagement

Seit knapp einem Jahr sind App-Kampagnen über Google Ads verfügbar. Nun kommt eine neuer Kampagnentyp: App Kampagnen für Engagement, um bereits vorhandene Nutzer erneut einzubinden. Also Retargeting für App Kampagnen.
Der Kampagnentyp ist – wie sollte es anders sein – automatisiert. Ihr benötigt also Anzeigentexte, Bilder, Videos, Startgebote und ein Budget. Die Anzeigenschaltung erfolgt dynamisch im Search Netzwerk, Mobile Display Netzwerk, auf YouTube und im Google Play App-Store.
Zusätzlich könnt Ihr die Kampagne mit Euren Geschäftsdaten oder Produkt-Feeds im Merchant Center verknüpfen.

Aber: Die zu bewerbende App muss hierfür eine Zielgruppengröße von mindestens 250 000 Installationen haben.

App Kampagnen1
App Kampagnen2
App Kampagnen1

Quelle: Google

Außerdem soll die benutzerdefinierte Eingabeaufforderung Anfang des nächsten Jahres kommen. Diese informiert Nutzer darüber, dass sie eine Aktion in einer App ausführen können.

Google Ads – Updates Lead Form Extension

Vergangene Woche gab Google bekannt, die Lead-Formularerweiterung verbessert zu haben und verspricht eine einfachere sowie effektivere Verwaltung.
Seit August sind die Erweiterungen auch für Discovery und YouTube-Kampagnen verfügbar. Nun folgt endlich die Ankündigung für Display-Kampagnen: Anfang nächsten Jahres!

Für alle Kampagnentypen kann nun dasselbe Lead-Formular verwendet werden.

Lead-Formularerweiterung

Quelle: Google

Leads können auch automatisch empfangen werden: Entweder über die Webhook-Integration oder etwas weniger herausfordernd über Zapier.

Was sind Eure Erfahrungen und Learnings mit der Lead Form Extension? Schreibt uns gern mehr dazu in den Kommentaren!

Microsoft Advertising – Updates

Auch diesen Monat gibt es wieder Updates von Microsoft Advertising, die Eure SEA-Arbeit hoffentlich deutlich erleichtern werden:

Gemischte Kampagnen DSA & Standard Suche
In unserem Beitrag aus der KW 45 haben wir die offene Beta bereits angekündigt und mittlerweile steht allen Konten nach und nach die Möglichkeit offen, in Suchkampagnen neben Standard-Anzeigengruppen auch dynamische hinzuzufügen.
Auch gemischte Kampagnen können so unkompliziert aus Google Ads importiert werden.

Benutzerdefinierte Spalten
Ebenfalls angekündigt wurde die Einführung von benutzerdefinierten Spalten. Wenn Ihr bisher bestimmte Metriken händisch ausrechnen musstet, könnt Ihr bald wichtige Werte, wie beispielsweise KUR oder Marge, als benutzerdefinierte Spalte anlegen.

Microsoft Ads Spalten

Noch mehr saisonale In-Market-Zielgruppen

  • Christmas Shopping
  • After-Christmas Sale Shopping
  • In-Store Christmas Shopping
  • Online Christmas Shopping

Allerdings nur in den USA, Kanada, Australien und UK. Schade 🙁 .

und außerdem:

  • bis Ende Januar 2021 erfolgt finale Umstellung auf die neu gestaltete Microsoft Advertising Oberfläche
  • UET Tracking Daten können ab sofort 390 Tage, statt wie bisher 180 Tage, aufbewahrt werden
  • neue Metriken für das Audience Network, wie z. B. Anteil der Aufrufe, Aufgrund des Budgets verlorener Anteil der Aufrufe oder Aufgrund des Ranges verlorener Anteil der Aufrufe

Das sind unserer Meinung nach große Fortschritte in der Usability von Microsoft Advertising. Damit lässt sich arbeiten.

Weitere Kurznachrichten

Google – Web Story-Ads für Display

Die Anzeigen sind in einer offenen Beta nun auch für das Display-Netzwerk und programmgesteuert verfügbar. Über den Ad Manager und AdSense könnt Ihr die mobilen Vollbild-Erlebnisse bereitstellen. Angezeigt werden sie dann in der Google Suche, über Google Bilder sowie im Discover-Feed. Weitere Nachfragequellen sollen bald folgen.

Suchen nach „available near me“

Die Suche nach „in meiner Nähe verfügbar“ stieg im Vergleich zum Vorjahr um 100%. Außerdem informierten sich 67% der Kaufenden vor dem Kauf im Geschäft erst online, ob das gewünschte Produkt vor Ort verfügbar ist. Da gibt’s doch was von Google, oder? 😉

YouTube – Benutzerkontrollen bei Alkohol & Glücksspiel

Anzeigen zu Alkohol und Glücksspiel sollen eingeschränkt werden. Deshalb fügt YouTube ein Steuerelement für Benutzer ein. Zunächst ist das Feature in den USA verfügbar, soll im kommenden Jahr aber global ausgerollt werden.

Lesetipps

Eine hilfreicher Guide zu den benutzerdefinierten Dimensionen in Google Analytics 4.
Hier entlang zu Analyticsmania.

Aktuelle Erkenntnisse zu Suchanfragen und Verbraucherverhalten vom Google Ads Research and Insights-Team.
Lest hier mehr!

Nein, das war es noch nicht an SEA-News 2020. Tatsächlich hauen wir für Euch nächste Woche die letzten News für dieses Jahr raus – dann aber wirklich. Seid gespannt und bleibt schön gesund bis dahin!

Vorheriger Beitrag
SEA News Woche 49/2020
Nächster Beitrag
SEA News Woche 51/2020

Datenschutzhinweis

Mit der Nutzung unserer Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü