AdWords News Woche 41/2018

Die vergangene Arbeitswoche hat uns „leider“ keine Top-News geliefert, was an sich auch nicht weiter schlimm ist, aber die heutige Ausgabe etwas verändert aussehen lässt. You will see…

In-Market Audiences im Bing Ads Editor

Bereits im Sommer hatten wir über die In-Market Audiences bei Bing berichtet. Damals ging es noch um die Einführung und einen kleinen Vergleich zu Google. Nun kam die News auf, dass es (vorerst nur in US) möglich ist, die In-Market Audiences auch über den Editor zu verwalten. Das macht insofern Sinn, dass es die Erstellung in neuen Kampagnen per copy & paste erleichtern kann. Außerdem finden wir, dass der Editor ein klitzekleines bisschen übersichtlicher ist, als die Online-Oberfläche.

Bing Ads In-Market Audiences

Quelle: Bing Ads Blog

YouTube Kanäle aufgrund von duplicate content aus Partnerprogramm entfernt

Werbetreibende, die via YouTube Partnerprogramm ihre Brötchen verdienen, müssen künftig besser auf eine aktuelle Richtlinie achten: duplicate content. Wer diesen „Straftatbestand“ erfüllt, könnte gekickt werden und ihre Einnahmequelle verlieren.

Was ist in diesem Fall unter duplicate content zu verstehen? Videos, die aus anderen Quellen (zusammen-)kopiert wurden und damit keinen Mehrwert bieten, werden abgestraft. Ebenso komplett automatisch generierte Inhalte ohne menschliches Zutun. Auch wenn Videos nur minimal angepasst werden, könnte diese Richtlinie erfüllt sein. Beispielsweise das Einfügen eines Voice-Overs oder andere Kleinigkeiten, die am Inhalt des Contents nichts verändern.

Dem Eintrag im entsprechenden Google Produktforum könnt Ihr weitere Inhalte entnehmen. Außerdem wird dort erklärt, wie man eine Entsperrung beantragen kann.

Google+ goes down

Was sicherlich in den letzten Monaten, wenn nicht sogar Jahren ein schleichender Prozess war, wird anscheinend im August 2019 endgültig umgesetzt. Google+ für Privatnutzer wird abgeschafft.„Begünstigt“ wurde diese Entscheidung durch ein großes Datenleck.

Was hat das mit uns zu tun? Nunja, Google+ Profile waren Voraussetzung für einen Google Account bzw. hatte die Anmeldung eines Google Accounts früher die automatische Eröffnung des Google+ Profils mit sich gezogen. Insbesondere beim Anlegen neuer Accounts für AdWords oder Gmail-Adressen für AdWords-Admins wurden viele Instant-Accounts eröffnet. Wir wollen lieber gar nicht wissen, wie viele Accounts wir eröffnet haben 🙂

Außerdem war bei Google+ eine aktive Community zugange, seien es die deutschsprachigen AdWords/Analytics Communities oder auch internationale SEA/PPC-Gruppen. Auch adseed konnte sich mit einer immerhin 300-Personen starken Community etablieren.

Somit sagen wir an dieser Stelle schonmal vorsichtig bye bye G+!

Regional Bing Partner Awards

Regional Bing Partner Awards 2019

Quelle: Bing Ads Blog

Für Euch gehören Bing Ads Kampagnen zur Tagesordnung? Ihr entwickelt spezielle Strategien für Kunden oder entdeckt einzigartige Möglichkeiten im Kampagnensetup? Dann bewerbt Euch für eine der entsprechenden Kategorien und hofft darauf einen Preis für besondere und innovative Leistungen in den Händen halten zu dürfen.

ebay local ads in Deutschland

Im Sommer fand in UK der Launch von ebays local ads statt, einem Anzeigenformat für lokal und regionale Kampagnen. Jetzt schwappt das Format auch nach Deutschland. Mittels diverser Targetings lassen sich so bestimmte Zielgruppen erreichen. Das System ist dem GDN recht ähnlich. Jedoch scheint es so, dass lediglich Banner als Werbemittel hochgeladen werden können (?).

Wer Interesse an Kampagnen bei ebay hat, kann sich hier dafür registrieren.

ebay local ads

Quelle: ebay

YouTube Festival Review und Ressources

Das YouTube Festival in Berlin ist seit Ende September Geschichte. Jetzt haben wir die Zusammenfassung des Events und viele Infos für euch entdeckt.

Dort findet Ihr die Slides der Masterclass-Vorträge, Spannendes zu Ads, Formaten und Strategien sowie neuen Features, die wir teilweise schon beim YouTube Strategy Day in Hamburg mitgenommen haben.

Bleibt in Sachen Videowerbung und Bewegtbildcontent auf jeden Fall am Ball. Die Verschiebung von klassischen Kampagnen hin zu Interaktionen und dynamischen Inhalten wird ganz sicher nicht abflauen.

Lesetipps

Warum Budgets von Google zu Amazon wandern

Dies gilt vielleicht (noch) nicht in Europa, in den USA allerdings scheint sich schon ein Trend fortzusetzen.

In some cases, brands are moving 50 to 60 percent of their Google Search ad budgets to Amazon.

heißt es da im Artikel bei CNBC.

Suchanfragen-Challenge beim SEACamp in Hannover

Ein Spielchen, was bereits in Jena ein voller Erfolg war, wird nun in Hannover fortgesetzt. Ihr könnt in diesem Formular Eure lustigsten, schlüpfrigsten oder ausgefallensten Suchanfragen posten. Die Top-Suchanfragen werden sicherlich wieder gekürt!

Hoffen wir mal, dass wir Euch kommende Woche wieder größere Themen präsentieren können. Wir sind uns aber sicher, Ihr bleibt uns sowieso treu – danke dafür!

Vorheriger Beitrag
AdWords News Woche 40/2018
Nächster Beitrag
AdWords News Woche 42/2018

Datenschutzhinweis

Mit der Nutzung unserer Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü