SEA News Woche 13/2024

Put the record on! Wir legen für Euch unsere SEA News auf. Auf Seite A treffen Euch die Trends des Google EMEA Product Kickoffs. Damit Eure Kampagnen so smooth wie die Platte laufen, gibt’s auf Seite B Performance Max Updates und vieles mehr. Also zurücklehnen und den Beat mitnehmen.

Google Ads – EMEA Product Kickoff H1 2024

Los geht es mit einem kurzen Rückblick auf das halbjährliche Kickoff von Google für den EMEA-Raum. Wir fassen die wichtigsten Punkte für Euch zusammen.

Datenerfassung

Consent Mode Version 2 steht auch hier im Fokus. Google erinnert uns an die Umsetzung des Themas (zur weiteren Nutzung von GA4), falls dies nicht bereits geschehen ist. Gleichzeitig wird auf die Advanced Version gepocht, die mehr Parameter mitgibt und Euch auch künftig die Grundlage gibt, Werbemassnahmen wie gewohnt zu messen.

Deferred Offline Conversion Adjustments, oder auch DOCA (beta), erlaubt euch angepasste Conversion Werte (Profit, Marge) hochzuladen und die Gebotsstrategien mit genaueren Werten anzureichern.

Der Google Ads Data Manager soll im Laufe des Monats März für alle Konten ausgerollt werden. Das Tool soll Euch vor allem bei der Organisation Eurer First Party-Daten helfen.

Das Marketing Mix Modelling Tool „Meridian“, aktuell noch in geschlossener Beta, soll Euch künftig bei der Modellierung der Channel-Leistungen helfen. Für die Beta anmelden könnt Ihr Euch hier.

AI

AI-basierte Suchanzeigen sorgen künftig dafür, dass Asset-Typen in der Ausspielung vermischt werden können. Das bedeutet für Euch, dass ein Titel auch durchaus in der Beschreibung landen kann. Ziel ist die Interaktion zu maximieren. Ihr solltet dennoch beachten, dass Ihr die Assets damit so schreiben solltet, dass diese kombiniert miteinander funktionieren.

Googles „Gemini“ erhält verstärkten Einzug. Sowohl, was die Vorschläge von Texten bei der Asset-Erstellung angeht, als auch bei der Generierung von Bildern. Zusätzlich soll Gemini auch als Chat-Suche fungieren, die auf konkrete Aufgaben von Euch Lösungen anbietet.

Performance Max

Performance Max für Travel-Ziele sind jetzt verfügbar und tROAS für Hotel Ads (wie wir bereits berichtet haben). Zusätzlich verbessert Google automatisch generierte Videos, die aus Euren Text-, Bild-, Feed-Bausteinen bestehen. Eure Feed-Only PMax Kampagnen solltet Ihr genaustens beobachten. Hier ist unklar, zu welchem Ergebnis dies führt.

Automobil-Kampagnen werden ebenfalls schrittweise ausgerollt. Zu beachten sind die Länder DE, FR, NL, ES, IT. Ebenfalls neu ist die PMax for store goals, die in geschlossener Beta verfügbar ist.

Neue Insights werden schrittweise für Eure PMax-Kampagnen hinzukommen. Google begegnet damit Eurem Feedback nach mehr Transparenz in der Kampagnenauswertung.

YouTube

Zuletzt haben wir noch ein paar Updates aus dem Bereich YouTube für Euch. Neu hier ist der Reichweiten-Planer, den Ihr für Demand Gen nutzen könnt. Ebenfalls werdet Ihr Travel Feeds, ähnlich wie bei den PMax-Kampagnen, künftig auch in Demand Gen nutzen können. Zudem gibt es ab Ende Q1 ’24 eine neue Anzeigen-Vorschau für die DG-Kampagnen.

Im Bereich der Video Reach-Kampagnen könnt Ihr später dieses Jahr neue Zieleinstellungen erwarten. Hinzukommen sollen: efficient reach, competitions und target frequency.

Ebenfalls neu und im Test sind YouTube Pause-Anzeigen. Diese sind vor allem relevant, wenn Ihr Werbung für Smart-TV schalten wollt. Die Anzeige erscheint dann, sobald das Video pausiert wird.

Hier könnt ihr Euch den Kickoff in voller Länge anschauen:

YouTube-Video

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

YouTube-Video laden

Google Ads – Preistransparenz Daten einsehen

Im Rahmen des Gesetz über digitale Märkte (Digital Markets Act) ist Google als einer der von der EU bestimmten Torwächter („Gatekeeper“) zu einigen Dos und Don´ts als Folge der gesetzlichen Vorschriften verpflichtet worden. Eine Folge ist die detaillierte Abfrage der User-Entscheidungen zum Cookie Consent und der daraus folgende Consent Mode V.2.

Eine weitere Neuerung in Google Ads Accounts ergibt sich ebenfalls aus diesen Vorgaben:

  • Torwächtern wird es nicht möglich sein, unfaire Bedingungen für gewerbliche Nutzer festzulegen
  • Torwächter müssen gewerblichen Nutzern Zugang zu ihren Marketing- oder Werbeleistungsdaten auf der Plattform geben

Infolge dessen gibt es nun seit März in den Kontoeinstellungen eines jeden Google Ads Accounts den Menupunkt „Preistransparenz“

Quelle: Google Ads

Per Default sind beide Wahlmöglichkeiten nicht ausgewählt. Also was können wir erwarten?

Da die erwähnten 48 Stunden in unserem Fall noch nicht abgelaufen sind, können wir eine Einschätzung erst in der Zukunft geben. Wir rechnen allerdings schon mit transparenten Daten (einzeln und nicht aggregiert) zu Klickkosten auf Tagesbasis, insbesondere aus welchen Komponenten sich Klickpreise zusammensetzen.

Wir denken der erste Haken kann recht problemlos gesetzt werden. Den zweiten Haken können wir noch nicht bewerten, wir gehen aber auch von unproblematischen Folgen aus.

Interessant: Da Google/Alphabet nur eines von sechs Gatekeeper-Unternehmen ist (neben Meta, Apple, Amazon, Microsoft und ByteDance – in Europa eher bekannt mit TikTok), wundern wir uns warum wir von Microsoft Advertising nichts ähnliches hören oder lesen.

Der Grund: Microsoft Advertising ist als Dienst (Werbeplattform) nicht gross und relevant genug, weswegen Microsoft erfolgreich um Ausnahmen (auch für Bing als Suchmaschine und Edge als Browser) gebeten hat.

Google Ads – Performance Max Updates

KI für Performance Max verfügbar

Im Februar dieses Jahres kündigte Google an, dass es für Performance Max Kampagnen eine auf künstlicher Intelligenz basierende Asset-Erstellung geben wird. Dafür wird die AI Gemini genutzt, die natürlich noch viele weitere Dinge kann – ähnlich wie ChatGPT/Copilot von Microsoft. Die Beta Funktion dieser AI-Lösung ist jetzt in den ersten Google Ads Konten einiger Nutzer aufgetaucht. Einerseits muss die URL und die Art der Dienstleistung bzw. Produkte hier eingegeben werden, anderseits will Gemini genau wissen „Was macht Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung einzigartig?“. Anhand dieser Informationen werden dann Titel, Beschreibungen und visuelle Kampagnen-Assets erstellt. Klingt alles erstmal nach einer Arbeitserleichterung, aber es bleibt abzuwarten, wie gut die Qualität der Ergebnisse ist. Habt ihr die neue Funktion schon entdeckt?

Quelle: LinkedIn

Teilen der Asset-Gruppen Vorschau

Eine weitere neue nützliche Funktion ist das Teilen der Anzeigenvorschau von Performance Max Kampagnen. Diese Funktion erstellt einen Link, der zu einer Vorschauseite für eine bestimmte Asset-Gruppe führt. Die Kombinationen von Assets werden angezeigt, und es besteht die Möglichkeit, Variationen in den verfügbaren Netzwerken zu überprüfen. Jeder, der über den Link verfügt, kann auf die Vorschauseite zugreifen. Es ist kein Google Ads-Zugriff erforderlich.

Quelle: LinkedIn

Microsoft Advertising – Nahtlose Migration von PMax Kampagnen

Seit dem 5. März ist die PMax Kampagne nicht mehr in der Beta und somit für alle verfügbar. Mit dem neuesten Update könnt Ihr jetzt die Google Ads PMax-Kampagnen nahtlos als Microsoft Advertising PMax importieren. Zudem könnt Ihr das gesamte Google Merchant Center mit Eurem Microsoft Advertising-Konto synchronisieren. Diese Verbesserung vereinfacht das Kampagnenmanagement und den Übergang von Google Ads Performance Max-Kampagnen zu Microsoft Advertising Performance Max-Kampagnen.

Google Ads – Message Erweiterung als Beta

Google Ads testet wohl zur Zeit als Beta eine Message-Erweiterung mit WhatsApp. Somit wird Suchenden ein weiterer und vor allem unkomplizierter Weg der Kontaktaufnahme mit Unternehmen ermöglicht. Für dieses Goodie leitet Google dann sogar Traffic auf den Meta Messenger weiter.
Details zu dieser Beta und wann bzw. ob sie auch im deutschsprachigen Raum zur Verfügung stehen wird, hat Google leider noch nicht veröffentlicht. Wir sind gespannt und lassen Euch wissen, sobald wir es in einem unserer Konten erspähen.

Google Ads WhatsApp Message Erweiterung

Quelle: LinkedIn

Ads MeetUp! – Next Date am 24. April

ADS MEETUP 24.04.24

Fachdiskussion und Erfahrungsaustausch – Who is in?

An alle SEA ExpertInnen, ob Inhouse oder Agentur. Unser Ads MeetUp! geht in die nächste Runde und wir freuen uns auf Euer Dabeisein. Schreibt uns gern und meldet euch an – wir freuen uns auf Euch!

Weitere Kurznachrichten

Google Ads – Updates von der Google for Games 2024 Developer Summit

Beim diesjährigen Developer-Summit von Google for Games 2024 standen Anzeigentools und -lösungen für (In-)App Advertising im Fokus.

Die Lösungen reichen von vereinfachter Asset-Vielfalt (AI-basiert) über Target ROAS als Bidding-Algorithmus bis hin zu Anpassungen auf AdMob-Vermittlungsplattform.

Google Analytics 4 – Weiterentwicklungen für bessere Messungen

Google hat Conversions in Google Ads und Analytics neu definiert, um einen konsistenten Überblick über die Leistung der Google-Werbung zu bieten. Schlüsselereignisse in Google Analytics ersetzen bisherige Conversions für Verhaltensanalysen und bieten Werbetreibenden eine einheitlichere Erfahrung. Darüber hinaus bietet Google zusätzliche Conversion-Berichte und Tools für Werbetreibende an und erweitert die Unterstützung für Erweiterte Conversions in Google Analytics 4, um die Messgenauigkeit zu verbessern. Ebenso neu: der Consent Mode in Google Analytics.

Lesetipps

Findet in diesem Leitfaden heraus, wie Ihr Eure PPC-Konkurrenten analysiert und vergleicht.

Erfahrt, wie ihr Google Ads nutzt, um Eure Social-Media-Strategie auszubauen.

Lest Euch auch unsere News aus der Social-Media-Branche durch.

Da war schon die neue Vinyl der SEA News. Aber kein Ding. In zwei Wochen haben wir unseren Plattenkoffer wieder neu bestückt und legen Euch die neuesten Trends und Updates aus dem SEA Universe auf. Bis dahin – abrocken!

Vorheriger Beitrag
SEA News Woche 11/2024
Nächster Beitrag
SEA News Woche 15/2024

Datenschutzhinweis

Mit der Nutzung unserer Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

keyboard_arrow_up