SEA News Woche 23/2019

Die vergangene Woche brachte nicht nur die erste Hitzewelle, sondern auch wieder ein paar wichtige Updates und Neuigkeiten. Manches kündigten Google oder Microsoft an, anderes wollte erst durch findige Accountmanager entdeckt werden. 😉 Viel Spaß beim Lesen!

Update bei den Standortoptionen in Google Ads

„Ich weiß, wo du letzten Sommer gewesen bist.“ Dieser Satz erinnert nicht nur an einen Horrorfilm aus den 90ern, er könnte auch von Google stammen. Denn Google nimmt Standortdaten, die zur Verfügung gestellt werden, mit Kusshand an (und verwendet sie).

Nach einem jüngsten Update wird in Google Ads sogar nicht nur der aktuelle Standort berücksichtigt, sondern auch regelmäßige Aufenthalte. Dies ist vor allem für Pendler relevant, bringt aber auch Kritik hervor.

In den Kampagneneinstellungen sind unter Standorte die Standortoptionen zu finden. Hier wurden ohne Ankündigung seitens Google lediglich die zwei Wörter „oder regelmäßig“ (or regularly) ergänzt.

Auf Nachfrage wurde dieser Schritt damit begründet, dass User unabhängig vom „starren“ Arbeits- oder Wohnort besser erreicht werden können. Dank Machine Learning soll der Google Algorithmus die Anzeigen intelligent und passend ausspielen. Die Frage, wie genau „regelmäßig“ definiert wird, bleibt bislang unbeantwortet.

Übrigens ist das Update der Standortoptionen nicht optional. Ein Blick in die Google Hilfe verrät, dass die regelmäßigen Aufenthalte auch bei der Auswahl „Nutzer erreichen, die sich in den Zielregionen befinden oder sich dafür interessieren“ mit einbezogen werden. Werbetreibenden wird hier also keine Wahl gelassen. Google plädiert wie immer, einfach auf die Technik zu vertrauen. 😉

Local Inventory Ads in Microsoft Advertising verfügbar

Nach einer einjährigen Beta-Phase werden die Anzeigen mit lokaler Produktverfügbarkeit (Local Inventory Ads) auch bei Microsoft Advertising für die breite Masse verfügbar gemacht! Dieser neue Kampagnentyp ist für alle Werbetreibenden mit einem Ladengeschäft interessant.

Analog zu Google werden Bing Shopping-Anzeigen mit Produkten, welche in der Nähe verfügbar sind, durch ein Label hervorgehoben: „Im Laden verfügbar“. Die Suchenden können nun direkt zum Werbetreibenden weitergeleitet werden oder zu einer durch Bing gehosteten Seite. Auf dieser sind sowohl Produktinformationen als auch Informationen zum Standort des Unternehmens zu finden.

Einrichten könnt Ihr die LIA in 5 Schritten:

  1. Standortdetails importieren (aus Google My Business)
  2. Online-Produktfeed hochladen (nicht notwendig, wenn bereits eine reguläre Shopping-Kampagne existiert)
  3. Lokalen Produktfeed erstellen (über das Microsoft Merchant Center)
  4. Hochladen von Inventardaten (Feed mit lokalem Produktbestand)
  5. LIA in Shopping-Kampagnen aktivieren (neue Kampagne anlegen oder vorhandene nutzen)

Rollout ist Anfang Juni. Es sollte also in den kommenden Tagen überall verfügbar sein.
Sehr schön, dass Microsoft hier nachzieht. Für Ladenbetreiber ein sinnvolles Update! Weitere Infos wie immer in der Microsoft Advertising Hilfe.

Audience Expansion Slider Rollout

Im Februar konnten wir den Audience Expansion Slider für Display-Kampagnen in den ersten Google-Ads Accounts entdecken. Laut dem Google Newsletter findet ihr die Funktion seit Anfang Juni nun in allen Konten.

Firefox Update mit verbessertem Tracking-Schutz

Nicht nur die Hitze, sondern auch ein Firefox Update bereitete so manchem in der vergangenen Woche schwitzige Hände. So sollen von dem neuen Tracking-Schutz auch Google Analytics und Facebook betroffen sein.

Mittlerweile gibt es mehr oder weniger Entwarnung: Es sind nur Third-Party-Cookies betroffen. Google Analytics z.B. zählt jedoch als First-Party-Anbieter (gleiches System wie bei Apples Intelligent Tracking Prevention).

Die meisten Analytics-Daten sollten laut dem Mozilla-Entwickler erhalten bleiben. Was das Update ansonsten für Auswirkungen (auch für Facebook) hat, könnt Ihr direkt bei Mozilla nachlesen.

Dieses Update könnte auch dazu führen, dass andere Browser nachziehen. Behaltet auf jeden Fall Eure Daten im Auge und achtet auf Unregelmäßigkeiten.

Weitere Kurznachrichten

Google Ads schafft zwei Gebotsstrategien ab

„Angestrebter Anteil an möglichen Impressionen“ (Target Impression Share) lautet die neueste automatische Gebotsstrategie aus dem Hause Google Ads. Dieser fallen nun die beiden Strategien „Ausrichtung auf Suchseitenposition“ sowie „Anteil an möglichen Impressionen gegenüber Mitbewerbern“ (Target Outranking Share) zum Opfer. Bereits ab Ende Juni können die beiden nicht mehr ausgewählt werden, im weiteren Verlauf werden alle betroffenen Kampagnen automatisch auf Target Impression Share umgestellt.

Google schafft Text-only Display Ads in Adsense ab

Per E-Mail verkündete Google das Aus für die Text-only Ads in Adsense. Das Zauberwort lautet auch hier: responsive!

10 Jahre Bing

Microsoft feiert Geburtstag: Herzlichen Glückwunsch zu 10 Jahren Bing! Zum Jubiläum dürfen natürlich ein paar Zahlen und kleine Geschenke nicht fehlen.

Weiterer Google Standort in Berlin

Kurz nach dem Umzug in das neue Gebäude hat Google in der Hauptstadt ein weiteres Gebäude gekauft. Nach der Sanierung sollen hunderte zusätzliche Stellen geschaffen werden. Berlin nimmt damit als Standort an Bedeutung zu.

Lesetipps

Die Social Ads News aus dem vergangenen Monat könnt ihr in unserem Blog nachlesen.

Wie W&V berichtet, machen RTL und ProSiebenSat.1 Google Konkurrenz beim Programmatic Advertising.

Pünktlich zum einjährigen Geburtstag der DSGVO:  Massenbeschwerde gegen verhaltensbasierte Werbung. – Nachzulesen auf golem.de

Ihr seid jetzt wieder auf dem neuesten SEA-Stand. Wir wünschen Euch einen guten Start in die (kurze) Woche. Vielleicht sehen wir uns ja beim 10. Affiliate Stammtisch Leipzig am Donnerstag? 🙂

Vorheriger Beitrag
SEA News Woche 21/2019
Nächster Beitrag
SEA News Woche 24/2019

Datenschutzhinweis

Mit der Nutzung unserer Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü