SEA News Mai 2015

AdWords Live 2015

In Apple-Manier legte sich Google diese Woche ins Zeug und veranstaltete eine Live-Präsentation zu Neuerungen in 2015 und wo die Reise hingeht. Ein großes Thema spielen dabei neue Werbeformate und Mobile Werbung. Weltbewegende Neuheiten sind allerdings nicht zu finden. Hier eine Übersicht der Hauptthemen:

  • Mobile Suchen weiter im Vormarsch
  • neue AdWords Werbeformate
  • automatische Display-Banner Größenanpassung
  • Lokale Ergebnisse
  • DSA „Revolution“
  • Automated Bidding
  • Estimated Total Conversions
  • Attributionsmodellierung

Mobile Suche, Attributionsmodellierung und Estimated Conversions (geschätzte Conversions) sind sicherlich den meisten unter euch bereits bekannt. Display-Banner, die sich automatisch anderen abweichenden Formaten anpassen, ist jedoch ein neues Feature! Die bisherige Hürde war die Vielzahl der Formate. Gerade kleinere Auftraggeber mit begrenztem Budget produzieren eher 2, 4 oder 6 Hauptformate, nutzen damit aber nicht das volle Potential des Display-Netzwerks aus. Künftig sollen die Formate 300×250, 728×90 & 160×600 durch automatische Größenanpassungen nahezu alle anderen Formate abdecken können!

Ein weiteres cooles Feature sind die speziellen Werbeformate für einzelne Branchen. Gemeint sind die Automotive Ads & Hotel Ads. In Verbindung mit Google Compare werden auf dem US Markt demnächst Hypotheken Vergleiche angeboten. Bis die neuen Formate über den großen Teich schwappen wird es wohl aber noch ein Weilchen dauern.

Was wir uns jedoch in näherer Zukunft schon vorstellen könnten, sind die Anpassungen rund um Dynamic Search Ads. Hier soll in Zukunft automatisch die Website gecrawlt werden um entsprechende Website-Kategorien inkl. eines CPCs vorzuschlagen. Die manuelle Auswahl der DSA-Taktiken (URL enthält, Category, Page Title & Content) fallen damit wahrscheinlich weg.

Alles wollen wir jetzt nicht im Detail aufführen. Im passenden Video der Woche findet ihr den Live-Mitschnitt aus den USA.

AdWords leicht gemacht

Diesmal wollen wir direkt auf einen Kommentar in der AdWords-Community verweisen. Es geht um die Frage Was sind ungültige Klicks? Auch hier gibt es ein passendes Video, was Usern die Sicherheit geben soll, dass Google unverhältnismäßige Klicks herausfiltert und Kunden nicht in Rechnung stellt. Laut Kontoprotokoll sind 99,9% aller Klicks von realen Usern erzeugt und nicht von Bots oder unfairen Mitbewerbern. Woher wir das wissen? Tja, bei den meisten unserer Konten sind die ungültigen Klicks relativ gering.

Bing Ads News

Im Bing Ads Blog haben uns diese Woche 2 mittelschwere Posts erreicht. Zum Einen gehts um ein nettes Gewinnspiel (eher nebensächlich), zum Anderen finden angeblich Anrufe aus Bing immer mehr Gewichtung (vorwiegend in US & UK). Neben üblichen Tipps wie Überprüfen Sie ihre Gebote? und Fügen Sie eine Telefonerweiterung an wird auch empfohlen regelmäßig Call Data zu prüfen. Hier ein kleiner Hinweis von unserer Stelle: Nutzt eine eindeutige Telefonnummer für Werbekanäle. So könnte ihr genau sagen, wer wann angerufen hat und ihr erspart euch teure Software. (gilt sicherlich nicht für Alle!!)

Affiliate Stammtisch Leipzig, supportet by adseed.de

DER Stammtisch ist das Networking Event in Mitteldeutschland für Interessierte an Online-Marketing, SEM und speziell Affiliate-Marketing. Am 2. Juni finden sich in der Leipziger Moritzbastei wieder zahlreiche Speaker ein, um Ihr Wissen preiszugeben und anschließend beim lockeren Networking mit Interessenten zu plaudern. adseed.de unterstützt den Affiliate Stammtisch wieder als Sponsor, da die Trennung von SEA-Kampagnen und Affiliate-Marketing gar nicht so groß ist wie vielleicht Einige meinen. Aktuell könnt ihr euch auch ein Early Bird Ticket sichern!

Neueste AdWords Editor Version 11.1

Da es bei AdWords regelmäßig neue Funktionen gibt muss auch der allseits beliebte und praktische AdWords Editor ab und an auf den neuesten Stand gebracht werden. So auch diese Woche mit der Veröffentlichung von Version 11.1. Hier die wichtigsten neuen AdWords-Features, die ab jetzt auch vom Editor unterstützt und somit bearbeitet werden können:

  • Labels
  • Upgraded URLs
  • Call-only Anzeigen
  • Anzeigen in Apps
  • Elternstatus als demographisches Targeting
  • Targeting von benutzerdefinierten Zielgruppen

Am meisten verwundert bei den neuen Funktionen eigentlich, dass es bisher noch keine Unterstützung für Labels gab. Aber jetzt geht es ja endlich los damit. Im dazugehörigen Google+ Post gibt es auch ein Bild dazu.

Value Alert in Google Shopping Anzeigen

In den USA wurde letzte Woche ein neuer Test im Bereich Google Shopping entdeckt: dabei gibt es den Hinweis Value alert unter einem Produkt.

Der Hinweis ist nicht sonderlich auffällig gehalten und es gibt auch bisher keine Stellungnahme von Google dazu. Es wird aber von vielen Fachkundigen gemutmaßt, dass es einerseits mit dem Status eines Google Zertifizierten Händlers zu tun hat – siehe dazu auch unser Artikel zu den Trusted Stores. Andererseits scheint das Produkt im Moment des Suchens mit einem sehr hohen Rabatt versehen gewesen zu sein und damit im entsprechenden Shop enorm günstig im Vergleich zum durchschnittlichen Preis war. Wir sind gespannt, worum es sich genau handelt, sobald Google sein Schweigen bricht.

Letzte Erinnerung: Interessen Targeting im GDN updaten!

Wie wir schon seit Ende des letzten Jahres nicht müde werden zu erwähnen, wird beim Display Netzwerk das Targeting nach Interessen ein Update erhalten. Und genau heute, zum Release dieser SEA News am 15.05.2015 ist es soweit! Mit dem heutigen Stichtag werden die bei uns als Andere Interessen bekannten Targetings neu zugeteilt, da sie nicht mehr als moderne Abbildung von potenziell interessierten Käufern angesehen werden.

Mit einer aktuellen Ankündigung von Google wird auch deutlich, wie die automatische Umstellung funktionieren wird. Sind in bisherigen Display-Kampagnen Andere Interessen als Targeting verwendet werden diese umgewandelt in passende:

  • Zielgruppen mit gemeinsamen Interessen
  • Kaufbereite Zielgruppen
  • Themen

Interessant ist, dass dabei eine oder mehrere der passenden Optionen als Ergebniss herauskommen kann. Daher sollte man das wirklich manuell umstellen oder zumindest die automatische Umstellung sehr zeitnah kontrollieren. Übrigens werden ausgeschlossene Andere Interessen automatisch zu ausgeschlossenen Themen.

Google Audience Week

Vom 18. bis 22. Mai fand die Google Audience Week 2015 statt. Inhaltlich drehte sich in dieser Woche voller Trainings und Video Sessions alles um Best Practices zu den verschiedenen Produkten von Google AdWords – vom Bid Management bis zu Dynamischen Remarketing war für jeden etwas dabei.

Jede Session ist ca. 30 Minuten lang und wurde von ausgewiesenen Experten auf dem jeweiligen Themengebiet gehalten. Parallel konnten via Twitter, Facebook und Google+ Fragen gestellt werden, die dann von den Experten beantwortet wurden. Hier findet ihr eine Liste der Speaker und hier die Liste der diesjährigen Sessions (auch zum nachgucken). Reinschauen lohnt sich auf jeden Fall!

Shopping Anzeigen auf Youtube

Am Donnerstag kündigte Google im Inside AdWords Blog ein neues Werbeformat auf Youtube an: TrueView for Shopping Ads. Dieses soll auf allen Geräten (Desktop, Tablet, Mobile) verfügbar sein und verbindet das TrueView Anzeigenformat auf Youtube mit dem Shopping Feed des Google Merchant Centers.

Die Produkte des Shopping Feeds werden dynamisch in den Ad Cards ausgespielt und beim Klick auf die Anzeige wird man direkt auf die Website des Verkäufers weitergeleitet. Die TrueView Shopping Ads sollen in den kommenden Monaten ausgerollt werden – wir sind schon gespannt.

Nearby Businesses Ads

Dass immer öfter mobil gesucht wird und vor allem Suchen mit lokalem Bezug häufig von einem Mobilgerät aus getätigt werden, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Genau deshalb arbeitet Google auch stetig an mobilen Anzeigenformaten und erweitert sein Portfolio dahingehend regelmäßig.

Seit letztem Jahr ist es möglich, dass in solchen Fällen, bei aktivierter Standorterweiterung, Anzeigen für Unternehmen mit mehreren Standorten in der Nähe ausgespielt werden. Dieses Anzeigenformat wurde nun erweitert.

In Zukunft werden drei bis vier Anzeigen für verschiedene lokale Geschäfte mit Bezug zur Suchanfrage ausgespielt. Jede dieser Anzeigen beinhaltet einen Click to Call und einen Navigations Button, mit dem die mobil Suchenden direkt interagieren können.

AdWords Interface – neue Layout-Elemente

Ohne große Ankündigungen hat Google an der Usability des AdWords Interface gearbeitet bzw. arbeitet noch daran. In einigen AdWords-Konten sehen wir bereits erste Änderungen.

Auf der Keywordebene kann man hier direkt oben wählen zwischen (positiven) Keywords, ausschließenden Keywords und Suchbegriffen. Die Suchbegriffauswertung wurde zudem aus dem Punkt „Details“ herausgelöst und hat nun einen eigenen Button.

Eine kleine Anpassung haben wir zudem für MCC Nutzer festgestellt. In der Kunden Dropdown Übersicht gab es auf MCC Ebene ja bereits eine Suchfunktion. Diese gibt es nun auch beim Dropdown in einem Kundenkonto. Somit kann man sich bei großen MCCs einen kleinen Umweg über die Haupt MCC-Übersicht sparen.

Dies sind zwar keine weltbewegenden Änderungen, aber durchaus sinnvolle für die Arbeit aller AdWords Optimierer.

Ankündigung von Universal App Campaigns

Nachdem die Anzahl der AdWords Kampagnentypen in der näheren Vergangenheit rapide zugenommen hat, kündigt Google nun mit den Universal App Campaigns einen weiteren Kampagnentyp an.

Besonders beim Thema App Installs und in App Promotion ist die Wahl des Kampagnentyps wichtig und ein wenig schwierig. Mit den neuen Kampagnen wird zwar noch eine weitere Wahloption angekündigt, diese soll aber wohl als Meta-Kampagnentyp eine Vereinfachung bringen.

Ob das funktioniert und wie es sich dann gestaltet müssen wir noch abwarten.

Video der Woche: Fehlervermeidung bei der Anzeigenerstellung

Für die eher unbedarften AdWords User gibt Google in einem eher kurzen Video Hinweise und Tipps zur korrekten Anzeigengestaltung und damit auch zur Vermeidung häufiger Fehler. Es gibt hier also etwas Richtlinien-Schulung. Kleine Anmerkung unsererseits: Vorsicht bei Verwendung des Wortes „über“ 😉

Passend dazu hat ein Schreiberling auf dem PPC Hero Blog einen sehr lesenswerten Artikel zur Anzeigengestaltung verfasst. Thema hier: wenn alle AdWords-User die gleichen Techniken verwenden, hebt sich keiner mehr wirklich ab.

Als kreativen Input sollte man dies im Kopf behalten, dennoch aber auch Techniken wie Keyword-Insertion verwenden und schlussendlich die Leistungsdaten entscheiden lassen.

Weitere Kurznachrichten

Facebook stellt große Gefahr für YouTube dar!!!

Naja, ganz so drastisch würden wir es nicht formulieren. Bertram Gugel sieht das alles etwas unentspannter und wurde dazu auf der Media Convention in Berlin interviewt.

PageSpeed Insights wird eingestellt

Das sind nun gar keinen schönen News, die uns da erreichen. Google schaltet PageSpeed Service zum 3. August ab! Mehr dazu beim Portal SEO.at

LinkedIn schnappt Google Baufläche weg

Ja, so soll es in Mountain View abgelaufen sein. Der neue Google Campus wird 2020 wohl nicht an der geplanten Stelle eröffnen können. Schade eigentlich, die ersten Screenshots von der Glashallen sahen doch ganz gut aus.

Google Shopping Feed bald überflüssig?

Es ist zwar nur ein Artikel mit Vermutungen und Hypothesen, insgesamt aber finden sich sehr interessante Ansätze über aktuelle technische Entwicklungen, welche in Zukunft eventuell einen Google Shopping Datenfeed völlig überflüssig machen könnten.

Purchase Funnel & Conversionzuordnung

Eine umfangreiche Beschreibung der Wichtigkeit von Top of Funnel Keywords und Kampagnen sowie deren Bedeutung und wie man sie im Online Marketing Plan richtig zuordnen kann findet sich in folgendem Beitrag.

Bing Suchergebnisse sind auch mobile-friendly!

Da der Trend ja deutlich Richtung mobile geht will da auch Bing in nichts nachstehen. In einer aktuellen Ankündigung wird auf das neue Mobile-friendly Tag in Suchergebnissen hingewiesen, ebenfalls wird in den kommenden Monaten der Suchalgorythmus angepasst und die Usability von Seiten auf mobilen Geräten wird zum wichtigen Faktor beim Ranking.

Goodbye Google Webmastertools

Naja, nicht ganz. Google kündigte diese Woche lediglich die Umbenennung der Webmastertools in Google Search Console an. An den Funktionalitäten wird sich zunächst nichts ändern, es ist lediglich eine Neubenennung von Google´s Tool, welches nicht nur von klassischen Webmastern genutzt wird.

10 Jahre Youtube Ads

Zum 10-jährigen Geburtstag von Youtube könnt ihr hier die besten und meistgeklickten Werbefilmchen der letzten 10 Jahre ansehen und für euren Favoriten voten. Auch wir wünschen: Happy Birthday Youtube!

Emoticons in AdWords Anzeigen

Entgegen den Infos im Video der Woche steht dieser Artikel. Hier gelingt es scheinbar, dass Smileys in Anzeigentexten verwendet werden und diese Anzeigen dann sogar freigegeben werden.

Google & Apple

Richtige Partner sind beide Big Player nicht, dennoch kann der eine nicht ohne den anderen. Zwei Artikel auf SearchEngineLand zeigen dies auf, denn große Teile von Google´s mobilem Umsatz wird über Apple Geräte generiert. Ebenso sind IOS Apps für Google und Google für IOS Apps wichtige Bausteine.

Amazon Gesponserte Produkte jetzt auch für Bekleidungsartikel

Ohne Link aber dennoch eine Information wert: die Anzeigen in Amazon für Produkte auf Amazon können nun auch für Bekleidungsartikel verwendet werden. Bisher war hier eine Genehmigung durch Amazon erforderlich.

Google denkt mit…

…und nennt uns und euch die fünf Faktoren der Sichtbarkeit für Anzeigen im Display Werbenetzwerk sowie die drei Formen der Automatisierung in AdWords generell.

Vorheriger Beitrag
SEA News April 2015
Nächster Beitrag
SEA News Juni 2015

Datenschutzhinweis

Mit der Nutzung unserer Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü