SEA News Woche 06/2020

Bevor Ihr in die wohlverdienten Winterferien startet, haben wir Euch noch unsere News für die Woche 06 zusammengetragen: Google Ads Shopping ab März bei Gmail verfügbar, Einführung Digitalsteuer in Österreich, neue Shopping Funktionen bei Microsoft Advertising sowie die kürzlich veröffentlichten Zahlen des vergangenen Jahres von Google und Microsoft.

Google Shopping-Anzeigen in Gmail

Was bislang nur mit smarten Shopping-Anzeigen möglich war, können Werbetreibende nun auch für Produkt-Shopping-Anzeigen sowie Showcase-Shopping-Anzeigen nutzen: Die Ausspielung in Gmail.
Ab dem 04. März wird es nun europaweit möglich, auch mit Standard-Shopping-Kampagnen gezielt User bei der Nutzung von Gmail anzusprechen.

Die Daten könnt Ihr dann über die Berichte für das Google Displaynetzwerk auswerten.
Wenn Ihr Eure Shopping-Anzeigen in Gmail ausspielen wollt, müsst Ihr in den Einstellungen eurer Standard-Shopping-Kampagne nur die Option “YouTube, Gmail und Discover” aktivieren. Diese Option seht Ihr auch bereits in Eurem Konto:

Google legt die Digitalsteuer in Österreich um

Seit Januar dieses Jahres ist für Werbeeinnahmen aus Onlinewerbung, die in Österreich ausgespielt wird, die Digital Service Tax fällig. Ziel der Steuer soll(te) es sein, die großen Internetriesen und deren mit Werbung erzielte Umsätze zu besteuern, nicht aber österreichische Unternehmen zu belasten.
Nun kündigt Google in einem Schreiben an seine Kunden an, die Digitalsteuer auf die Werbetreibenden umzulegen. Mit der Umsetzung sei voraussichtlich frühestens im zweiten Halbjahr 2020 zu rechnen.
Advertiser sollten hier unbedingt beachten, dass es nicht darauf ankommt, ob Ihr in Österreich sitzt, sondern dass Eure Werbung in Österreich ausgespielt wird.
Es ist wahrscheinlich auch hier nur eine Frage der Zeit, bis Giganten wie Amazon und Facebook, und vielleicht auch die Legislative, nachziehen.

Derzeit sind mehr als 130 Länder an der Debatte um eine gerechte Digitalsteuer beteiligt. Bis Ende 2020 soll hier eine Lösung gefunden worden sein. Wir halten Euch dazu auf dem Laufenden.

Microsoft Advertising mit neuen Funktionen in Shopping-Kampagnen

Microsoft Advertising kündigt neue Möglichkeiten im Bereich Shopping an und verspricht viel Zeitersparnis, eine einfachere Handhabe beim Gebotsmanagement sowie einen besseren Überblick über die Leistung Eurer Kampagnen. Um folgendes geht es konkret:

  • Neue Listenansicht bei Produktgruppen
    Ihr könnt Euch Eure Produktgruppen auf Konto-, Kampagnen- und Anzeigengruppenebene anzeigen lassen und diese nach Namen, Geboten sowie Leistungskennzahlen filtern und sortieren.
  • Leichtere Handhabe bei Bulkänderungen
    Auch Bulkänderungen könnt Ihr dann über alle drei Ebenen hinweg vornehmen.
    Außerdem wird es möglich, Gebote prozentual zu erhöhen, zu senken oder gar ein Maximalgebot zu vergeben.
  • Skripte
    Bald habt Ihr auch die Möglichkeit, mit Hilfe von Skripten das Bidding in den Microsoft Ads Shopping-Kampagnen zu automatisieren.
Microsoft Advertising product groups
Microsoft Advertising product groups
Microsoft Advertising bulk changes
Microsoft Advertising product groups

Quelle: Microsoft Advertising

Mit den Updates können wir in den nächsten Wochen rechnen. Wir sind gespannt!

Quartalszahlen: Alphabet und Microsoft Suchmarketing

Google Mutter Alphabet konnte im 4. Quartal des letzten Jahres eine Umsatz- und Gewinnsteigerung einfahren: 46,07 Milliarden Dollar Umsatz und ein daraus resultierender Gewinn von 10,67 Milliarden Dollar. Das entspricht einer Steigerung von 17% Year-over-Year.

Erstmals wurden hier auch Zahlen zu YouTube mit Werbeerlösen von rund 15 Milliarden Dollar im vergangenen Jahr offengelegt.

Tatsächlich wurde hier auf allen Seiten mit mehr Wachstum gerechnet, sodass Alphabet sich enttäuscht gibt und Anleger die Alphabet-Aktien zu Beginn der letzten Woche deutlich fallen ließen.

Im 4. Quartal des letzten Jahres konnte Microsoft einen Umsatz von 36,9 Milliarden US-Dollar verzeichnen. Dies entspricht einem Anstieg von 14% gegenüber dem Vorjahr. Der Anstieg der Einnahmen aus der Suchwerbung betrug im Vergleich zum Vorjahr nur 6%. Laut Aussagen der Microsoft-Finanzchefin Amy Hood, wurde erwartet, dass das Wachstum der Suchwerbung mit 11% identisch mit dem des Vorquartals sein würde.

Weitere Kurznachrichten

Standards für weniger aufdringliche Video-Werbung bei Chrome

Zusammen mit der Better-Ads-Koalition legt Google die Better-Ads-Standards für weniger aufdringliche Video-Werbung fest. Ab 05. August 2020 sollen weitere Werbeanzeigen bei Video-Inhalten filter- sowie ausblendbar sein. Schon jetzt vermeldet Google einen Rückgang an Ad-Blockern.

KFC schaltet Werbung auf Spotify Premium

Der Fastfood-Kette KFC ist auf kreative Art und Weise gelungen, ihre Werbung auf der bis dato werbefreien Plattform Spotify Premium unterzubringen. Mehrere Künstlerprofile wurden komplett auf die Werbekampagne eines neuen Burgers angepasst. Burger-Bild statt Künstlerfoto. Zutatenliste statt Künstlerbeschreibung. KFC-Filialen statt Konzerttermine. Clever von KFC, aber nicht im Sinne von Spotify und hoffentlich ein Einzelfall.

Coronavirus: Google schließt Niederlassungen

Um die eigenen Mitarbeiter in China, Taiwan und Hongkong vor den Gefahren des Coronavirus zu schützen, bleiben alle Google-Büros bis auf Weiteres geschlossen. Wenn möglich, sollen die Googler hier aus dem Homeoffice arbeiten, um sich keiner unnötigen Ansteckungsgefahr auszusetzen.

Lesetipps

Drei Hauptunterschiede zwischen Google Ads und Microsoft Advertising, die Ihr kennen solltet – nachzulesen bei wordstream.

Zwölf Bücher, die jeder PPC-Vermarkter besitzen muss – zusammengetragen von searchenginejournal.

Wir wünschen Euch eine stürmische Woche und schon mal einen tollen Valentinstag, natürlich mit vielen Conversions und roten Rosen ❤❤

Vorheriger Beitrag
SEA News Woche 05/2020
Nächster Beitrag
SEA News Woche 07/2020

Datenschutzhinweis

Mit der Nutzung unserer Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü