Social Ads News Dezember 2018

Willkommen in 2019 und zu den 1. Social Ads News im neuen Jahr! Wir knüpfen noch einmal an das Ende des vorigen Jahres an und berichten, was sich im Dezember im Social Media Advertising getan hat. Dann schauen wir nach vorn und geben einen Ausblick auf die Entwicklungen in 2019: was sich bereits jetzt abzeichnet und was wir mit Spannung erwarten.

Teleshopping auf Facebook

Seit Dezember testet Facebook bei einigen Händlern in Thailand eine Shopping Funktion für Live-Videos: Unternehmen können in Videos ihre Produkte präsentieren und ausführlich zeigen wie sie funktionieren. User können dazu direkt Fragen stellen und Bestellungen aufgeben. Die Zahlungsdetails werden dann über den Messenger geklärt. Nun ist das im eigentlichen Sinne keine Anzeige, sondern organischer Content. Auch beim Zahlungsvorgang erhebt Facebook aktuell keine Gebühren. Das Format könnte sich jedoch auch ohne direkte Sales rechnen, wenn

  • sich die Verweildauer der User auf der Plattform erhöht und damit der Raum für Anzeigen ausgeweitet wird
  • das Video-Format und damit auch Video-Anzeigen an Attraktivität gewinnen
  • das Kaufen über Facebook üblicher wird, sich die Conversionraten verbessern und damit Anzeigenschaltung auf Facebook für Unternehmen lukrativer wird.

Auch für Facebook’s im Oktober vorgestelltes Video Device Portal ist das Live-Video-Shopping bestens geeignet.

Wenn das Feedback der Testpartner positiv ausfällt, wird Facebook also in eine weitere Sphäre des Shoppings vordringen und könnte selbst Teleshopping-Sendern wie QVC zur Konkurrenz werden.

Facebook Search Ads Test Vol. 2

Facebook gibt den Search Ads eine zweite Chance. Nach einem ersten Versuch in 2012 testet das Portal erneut Anzeigen in der Facebook Suche und auf dem Marketplace. Aktuell sind diese Anzeigen in der mobilen Version von Facebook in den USA und Kanada und nur für Unternehmen aus den Sektoren Automobilindustrie, Einzelhandel und E-Commerce verfügbar.

Für die Anzeigengestaltung wird auf native Anzeigen des Newsfeeds zurückgegriffen, bestehend aus Titel, Bild, Text, Link und mit einem „Gesponsert“ gekennzeichnet.

Das Ganze funktioniert allerdings ohne ein Liste von Keywords, zu denen man erscheinen möchte. Die Anzeige „may appear in search terms related to auto or retail topics„, wie TechCrunch berichtet, was leider eine erneute Blackbox im Facebook Marketing ist. Letztlich entscheidet jedoch das Feedback und die Performance des Tests über die dauerhafte Einführung.

Facebook Sponsored Search Results

Screenshot aus dem Test Vol. 1 aus 2012. Quelle: TechCrunch

Trickkiste AdBlocking

Beim Katz- und Mausspiel von Adblockern und Advertisern versucht Facebook mit immer wieder neuen Tricks im Quellcode zu verhindern, dass Anzeigen von AdBlockern als solche erkannt werden. Auf GitHub diskutieren Entwickler über ihre Erfahrungen und Erkenntnisse beim Aufspüren und Entschlüsseln von Ver-Codierungen. So wird beispielsweise seit einiger Zeit versucht das obligatorische “Sponsored” im Quellcode zu vertuschen, in dem die Buchstaben getrennt voneinander klassifiziert, Buchstaben hinzugefügt oder einfach alle Beiträge samt organischen Posts als “Sponsored” gekennzeichnet werden.

Facebooks tricks to avoid adblocking

Quelle: bbc.com

Jäger und Gejagte sind sich dicht auf den Fersen und auch diese unendliche Geschichte wird sich 2019 fortsetzen…

Instagram Influencer Profile

Instagram testet Creator-spezifische Accounts, die speziell auf Influencer zugeschnittene Tools zur Verfügung stellen sollen. Momentan nutzen viele Influencer noch Unternehmensprofile, um wenigstens einige Statistiken zu erhalten. Influencer und Content-Schaffende sind ein wichtiger Faktor für soziale Netzwerke, da sie teilweise riesige Communities aufbauen und mehr oder weniger wichtigen Content produzieren.

Unternehmen haben natürlich andere Anforderungen an Statistiken als content-liebende Influencer. Die neuen Funktionen und Statistiken werden sich wohl dementsprechend stärker auf Followerzahlen, Followerentwicklung und Contentperformance konzentrieren.

Als Inspiration fungiert wahrscheinlich Facebook Creators, sodass Influencern nach und nach immer weitere Features bereitgestellt werden.

Die neuen Profile werden zurzeit von einer kleinen Gruppe Influencer getestet. Ausgerollt werden die neuen Accounts bestimmt im Laufe des nächsten Jahres.

Instagram Swipe Feed

Instagram Stories erfreuen sich bei den Nutzern großer Beliebtheit. Um das Story-Gefühl Nutzern auch im Feed zu ermöglichen, testete Instagram einen horizontal angelegten Feed. Das „Swipen statt Scrollen“ hat zunächst viele User irritiert und für Spott gesorgt. Zumal das Feature wohl versehentlich zu weit ausgerollt wurde.

Weitere Instagram Updates

Neue Instagram-Features aus dem Dezember hat Thomas Hutter anschaulich zusammengefasst. Hier ein kurzer Überblick:

  • Bei der Story-Erstellung könnt Ihr nun einen Countdown-Sticker benutzen und
  • rückwirkend den Face-Filter auf bereits gespeicherte Fotos anwenden.
  • Ebenfalls neu in den Stories ist, dass Ihr bei Q&A-Stickern mit einem Song antworten könnt.
  • Außerdem könnt Ihr jetzt auch Sprachmitteilungen in Direktnachrichten auf Instagram versenden.

Ausblick 2019

Nachdem das Jahr 2018 mit neuen Werbeformaten und News gefüllt war und wir bereits in den vergangenen Wochen über einige Ankündigungen berichtet haben, schauen wir nun gespannt auf 2019. Worauf wir uns jetzt bereits freuen können, haben wir für Euch zusammengefasst.

WhatsApp Werbung kommt

Lange hat sich der WhatsApp Gründer gegen Werbung in seiner App ausgesprochen, 2019 wird es nun soweit sein: WhatsApp goes Ads.So wird es künftig Anzeigen in den Status-Updates geben. Die Status-Updates entsprechen den Stories bei Instagram und Facebook, die sich im Werbebereich als populäre Platzierung durchgesetzt haben. Nun möchte auch dieses Facebook-Tochter „Unternehmen die Möglichkeit bieten, die Nutzer zu erreichen.“, so heise.de.

Influencer Marketing: Nanos im Trend

Der Boom des Influencer-Marketings hatte in der Vergangenheit vor allem die Influencer-Stars im Blick, über die Millionen User erreicht werden konnten. Doch auch diese Stars kämpfen um Fans und Follower, die Interaktionsraten sinken, während die Preise der Stars steigen. Laut t3n wird sich daher 2019 der Trend weiter verstärken, zunehmend mit Meso-, Micro- und Nano Influencern zusammenzuarbeiten. Nano-Influencer erzielen mit ihren etwa 1.000 bis 10.000 Followern höhere Interaktionen und wirken glaubwürdiger, da sie nah an den Usern sind.

Instagram als Trendsetter

Während Facebook 2018 stark in der Kritik stand, wurde das Tochter-Unternehmen zum (Werbe-)Star der Social Media Szene und baute neue Features und Werbemöglichkeiten rasant aus. Instagram schlägt mit dem Puls der Millennials, so werden 2019 vor allem Bewegtbilder stärker in den Fokus rücken. Einerseits durch die eigens dafür entwickelte App IGTV (Instagram TV), die den Upload von Videos bis zu 60 Minuten erlaubt und damit sich weiter in den Bereich des Platzhirsches YouTube drängt. Aber auch die Video Ads werden hier sicherlich einen weiteren Ausbau erfahren und neben den beliebten Story Ads einen Testlauf wert sein.

The Rise of Smart Speakers

Sie sind überall: Amazon Alexa, Google Home oder Apple HomePod erobern den Markt. Sie werden zunehmend zum festen Bestandteil des Alltags und viele Menschen, die bereits smart devices besitzen, können sie aus ihren Haushalten kaum mehr wegdenken. Es bleibt hier also nur eine Frage der Zeit bis die smarten Sprachassistenten verstärkt auf Abos hinweisen oder Slots für Werbeanzeigen freigeben, so socialreport.com. Bereits für 2018 waren erste Maßnahmen geplant, die sich nun im neuen Jahr durchstarten könnten.

Internet löst Fernsehen ab

Wie eine aktuelle Studie zeigt, könnte bereits 2019/2020 das Internet das herkömmliche Fernsehen ablösen. Laut der Prognose werden 2019 ca. 2,6 Stunden online und nur noch 2,7 Stunden über das TV gesehen. 45 Minuten davon entfallen auf Videos über mobile Endgeräte und auf Live-Videos. Vor allem in den USA hat der Trend der Live-Videos in den letzten Jahren stark zugenommen. Ob diese auch in Europa eine ähnlichen Erfolgskurs einschlagen werden, erwarten wir gespannt.

Wir freuen uns mit Euch auf die spannenden Entwicklungen und News der sozialen Netzwerke in 2019 und wünschen Euch zunächst eine schöne erste Arbeitswoche! Wir hören uns wie gewohnt wieder am Anfang des nächsten Monats.

Vorheriger Beitrag
Social Ads News November 2018
Nächster Beitrag
Social Ads News Januar 2019

Datenschutzhinweis

Mit der Nutzung unserer Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü